Print

Witz: Beichte

Beichte eines italienischen Jungen ...
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Geht ein italienischer Jugendlicher zur Beichte.
"Vergib mir, Vater, denn ich habe gesündigt. Ich war bei einem leichten Mädchen."
Der Pastor fragt: "Bist du das, Piedro Parisi?"
"Ja, Vater."
"Und wer war die Frau, bei der du warst?"
"Das kann ich Ihnen nicht sagen, Vater. Ich möchte ihren Ruf nicht ruinieren."

"Nun, Piedro, ich finde ihren Namen sicher früher oder später heraus. Also kannst du ihn mir auch gleich nennen. War es Tina Minetti?"
"Nein, das kann ich Ihnen nicht sagen."
"War es Teresa Volpe?"
"Ich werde das nicht sagen."
"War es Nena Capeli?"
"Es tut mir leid, Vater, aber ich werde ihren Namen nicht nennen."
"War es Katherina Piriano?"
"Meine Lippen sind versiegelt."
"War es vielleicht Rosa di Angelo?"
"Bitte Vater, ich kann es Ihnen nicht beichten."
Der Pastor gibt frustriert auf. "Du bist sehr schweigsam, Piedro Parisi, und ich bewundere das. Aber du hast gesündigt und musst Büße tun. Du darfst vier Monate nicht in die Messe kommen. Nun geh und benimm dich!"

Piedro geht zurück zu seiner Bank. Sein Freund Nino rückt zu ihm hinüber und flüstert: "Was hast du bekommen?"
"Vier Monate Urlaub und fünf gute Tipps ..."


WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Jänner 2022
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos