Heute ist Freitag, der 22.01.2021 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Wirtschaftsmuseum, Wien: Ausstellung 150 Jahre Carl Auer von Welsbach

Das Wiener Wirtschaftsmuseum zeigt den Wiener Forscher, Erfinder und Entdecker in einer Ausstellung.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Den Begriff der „Auer von Welsbach-Glühbirne“ lernt man schon in der Schule.

Doch der bedeutende österreichische Wissenschaftler entdeckte auch vier Elemente, erfand das Gasglühlicht, und, wie gesagt, die Metallfadenglühlampe und den Cereisen-Zündstein für Feuerzeuge, das Feuerzeuge in handlichem Format ermöglichte. Als erster Tonaufzeichner und erster Farbfotograf Österreichs hinterließ er einzigartige Dokumente seiner Zeit.

Das Leben und Werk eines der größten Genies Österreichs wird im Wirtschaftsmuseum mit originalen Geräten, kostbaren Präparaten, mit der Erinnerung an die 20-Schilling Banknote, an eine Briefmarke aus dem Jahr 1936, mit Fotografien und Dokumenten umfassend dargestellt. Briefe berühmter Forscherkollegen und eine Vielzahl weiterer Raritäten aus dem Nachlass ergänzen die Sammlung.

Die Eröffnung findet am 9. September durch den Urenkel des Erfinders, Wolfgang Auer von Welsbach, um 19:00 Uhr, statt. Weiterführende Vorträge gibt es jeden Monat im Museum.

Die Ausstellung "150 Jahre Carl Auer von Welsbach" ist von 9. September 2008 bis 27. Februar 2009 Montag bis Donnerstag von 9:00 bis 18:00 Uhr, Freitag von 9:00 bis 14:00 Uhr geöffnet. Während der Wiener Schulferien und an Sonn- und Feiertagen bleibt das Haus geschlossen.

Österreichisches Gesellschafts- und Wirtschaftsmuseum
A-1050 Wien, Vogelsanggasse 36 
Telefon: +43-1-545 25 51
eMail: wirtschaftsmuseum@oegwm.ac.at
www.wirtschaftsmuseum.at

Ein Kulturtipp der 55PLUS-Kunstexpertin Helga Högl.

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Jänner 2021
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos