Heute ist Dienstag, der 07.04.2020 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Winter-Vergnügen in der Fuschlseeregion

Im Flachgau, unweit der Stadt Salzburg, wartet auf nordische Wintersportler ein Dorf, das sich dem Langlaufen verschrieben hat.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© Edith Spitzer, Wien / Faistenau, Salzburg - Kirche / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Winter-Vergnügen in der Fuschlseeregion

Zwar noch ein Geheimtipp, aber für Loipenfreaks DAS Wintersportgebiet schlechthin ist Faistenau in der salzburgerischen Fuschlseeregion. Mit 60 bestens gespurten Loipenkilometern kommen alle auf ihre Kosten - sowohl jene, die den klassischen Stil bevorzugen als auch jene, die sich Skating auf ihre Fahnen heften. Die im Flachgau gelegene Fuschlseeregion mit ihren sechs Orten - Fuschl am See, Faistenau, Hintersee, Ebenau, Koppl und Hof - hat sich nach der Ramsau zum zweitgrößten Langlaufzentrum Österreichs etabliert.
 
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau, Salzburg - Loipen / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Faistenau
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau, Salzburg - 100jährigeLinde / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
100jährige Linde
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau, Salzburg - Friedhof_Kirche / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Friedhof

Langlaufen & Skaten

In Faistenau ist die 10 km lange Nachtloipe bis 21:00 Uhr beleuchtet. Beim Sporthaus Auer in Faistenau statten wir uns mit der richtigen Ausrüstung - Langlaufbrettern mit Bindung, Schuhen und Stöcken - aus. Erstmals auf Langlaufskiern stehend probiere ich, auf den schmalen Brettern das Gleichgewicht zu halten. Ein ungewohntes Gefühl, wenn man bisher nur den alpinen Skisport gefrönt hat. Das Laufen in den Rinnen ist wie Fahren auf Schienen. Doch alsbald wird die Bewegung, die dem Nordic Walking ähnelt, geschmeidig und flüssig. Das lautlose Gleiten unter dem Flutlicht wird zur Entspannung.
Fortgeschrittene werden von einem Trainer in die Geheimnisse des Skatens eingeweiht. Ein Langlaufstil, der die richtige Koordination der Bewegungsabläufe voraussetzt. Beim Langlaufen, egal ob klassisch oder freiem Stil, ist Kondition und Kraft von Vorteil, um den Sport genießen zu können.
 
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau, Salzburg - Nachtloipe_Abenddämmerung / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Abenddämmerung
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau, Salzburg - Nachtloipe_Flutlicht / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Flutlichtloipe
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau, Salzburg - Nachtloipe_Spur / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Nachtloipe

Schneeschuhwandern & Eisstockschießen

Am nächsten Tag wollen wir Schneeschuhwandern auf die Schafbachalm in Tiefbrunnau. Blitzblauer Himmel, Sonne und Schnee - Herz, was willst du mehr! Unsere Guides Wolfgang und Robert lotsen uns nach einer kurzen Einweisung über die Wiesen und dem Bach entlang über den "Gämsensteig", der nicht wirklich für Anfänger gedacht ist. Mit Hilfe der Harken geht es auf Zehenspitzen den steilen Anstieg hinauf zum Wander- und Tourengeherweg. Die Landschaft genießend wandern wir mit den Schneeschuhen durch den Wald bis zur Schafbachalm. Nach einer kurzen Rast gehen wir entlang des Märchenweges wieder ins Tal.
Schneeschuhwandern ist etwas mehr als nur Wandern im Schnee. Durch die Schneeschuhe und die Stöcke werden die Bewegungsabläufe intensiviert, so dass der ganze Körper gefordert ist.
 
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau-Tiefbrunnau, Salzburg - Schneeschuhe / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Schneeschuhausrüstung
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau-Tiefbrunnau, SalzburgSchneeschuhwanderstrecke / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Schneeschuhwanderweg
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau-Tiefbrunnau, Salzburg - Märchenweg / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Märchenweg

Danach tut uns ein "Einkehrschwung" im Loipenstüberl gut. Nach einer kurzen Aufwärmphase probieren wir uns im Eisstockschießen auf einer Naturbahn. Mit ein bisschen Übung schaffen wir, unsere Eisstöcke in die Nähe des Zielblocks zu bringen.

Snowtubing & Pferdeschlittenfahrt

Nicht genug fahren wir anschließend zum Snowtubing nach Faistenau. In Luftreifen sitzend geht es zuerst mit dem Schlepplift bergauf, bevor die 170 Meter lange rasante Talfahrt im Schneekanal beginnt. Ein Spaß für alle!
 
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau, Salzburg - Snowtubing / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Snowtubing
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau, Salzburg - Pferdeschlitten / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Pferdeschlitten
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau, Salzburg - Winterimpressionen / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Winterlandschaft

Zur Entspannung genießen wir eine Pferdeschlittenfahrt durch die verschneite Landschaft von Faistenau und Umgebung. Eingehüllt in warme Decken ziehen "Amanda" und "Laura" den Schlitten durch das Waldgebiet und die hügelige Landschaft der Fuschlseeregion.

Joseph Mohr-Gedenkweg

Als Abwechslung zu den sportlichen Langlauf- und Schneeschuhwandertouren wollen wir auf den Spuren Joseph Mohrs das Hinterseetal erkunden. Entsprechend der sechs Strophen des Weihnachtsliedes werden auf sechs Stationen die Lebensstationen des Pfarrers, der in Hintersee einige Jahre den Seelsorgeberuf ausgeübt hat, dargestellt. So wurde Joseph Mohr, dem Komponist des weltberühmten Liedes "Stille Nacht, Heilige Nacht" eine Kapelle gewidmet, aus dem Taufbecken der ursprünglichen Kirche wurde ein Musikgerät, welches das Weihnachts- bzw. Friedenslied wiedergibt und eine in Stein geformte Gitarre beherbergt eine weitere Strophe. Rund eine dreiviertel Stunde dauert der Joseph-Mohr-Gedenkweg, der Interessantes über das Lied und das Leben des Pfarrers zeigt.
 
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau-Hintersee, Salzburg - Joseph-Mohr_Kapelle / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Joseph Mohr-Kapelle
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau-Hintersee, Salzburg - Joseph Mohr_Taufbecken / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Taufbecken
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau-Hintersee, Salzburg - Wassertreppe / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Wassertreppe

Hotelempfehlung:

Hotel Landgasthof Fischerwirt***
www.fischerwirt.net

Das familiengeführte Hotel in Faistenau-Vordersee liegt direkt gegenüber der Busstation und ist daher auch mit einem öffentlichen Bus erreichbar. Mit viel Liebe zum Detail führt die Familie Ebner das Hotel mit einem hervorragenden Restaurant. Durch die Verwendung von regionalen Produkten - das Fleisch wird von einem Landwirt aus der Nachbarschaft geliefert - inspirierenden Ideen und traditionellen Gerichten werden die Speisen zum Genuss für den Gaumen.
 
© Fischerwirt / Faistenau-Vordersee, Salzburg - Fischerwirt im Winter_2 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Fischerwirt
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau, Salzburg - Fischerwirt_Zimmer / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Zimmer
© Edith Spitzer, Wien / Faistenau, Salzburg - Fischerwirt_Tafelspitz / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Tafelspitz

Nähere Informationen:
www.salzburgerland.com
www.fuschlseeregion.com
www.faistenau.at

Ein Winter- & Sporttipp von Edith Spitzer.

 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand April 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos