Heute ist Montag, der 27.05.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Wiener Opernball 2019

Der Opernball in Wien 2019 wirft seine Schatten voraus.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© Thomas Steinlechner / Opernball-Tiara 2019 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Wiener Opernball 2019

Mode-Ikone Donatella Versace gestaltete gemeinsam mit Swarovski das Diadem für die Debütantinnen am Wiener Opernball. Die berühmte Modedesignerin folgte dabei dem Themenvorschlag von Opernballorganisatorin Maria Großbauer und ließ sich für das detailreiche Schmuckstück von Richard Wagners erstem Teil der Tetralogie „Der Ring des Nibelungen“ - „Das Rheingold“ – inspirieren: In der Schlüsselszene des ersten Akts durchdringt ein plötzlicher Sonnenstrahl die Tiefe des Rheins, um das Gold zu enthüllen, welches von den drei Rheintöchtern beschützt wird. Es erweckt die Aufmerksamkeit des Zwerges Alberich, der ihnen den Schatz daraufhin stiehlt.

Diese bildgewaltige Szene spiegelt sich spektakulär in der Kreation von Donatella Versace wider. Goldene Strahlen, besetzt mit Swarovski Kristallen, erleuchten den Schatz im Zentrum der Kreation: Ein großer, runder Kristall in der Farbe „Crystal Golden Shadow“. So wie in Wagners Oper tosen auch auf dem Diadem schillernde Wellen, bestehend aus Kristallen in unterschiedlichen Blautönen. Und genau wie die Sonnenstrahlen den Schatz der Rheintöchter zum Glänzen bringen, erweckt das Licht die 380 Kristalle jeder Swarovski Tiara zum Leben und bricht sich auf einzigartige Weise in ihrem Facettenreichtum.

© Wiener Staatsoper / Ashley Tayler / Opernball 2019 - Tiara / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

„Ich bin begeistert, dass Donatella Versace meinen Wunsch nach der Umsetzung eines Motivs aus Wagners ‚Ring des Nibelungen‘ so dramatisch kreiert hat: Rheingold und Rheinwellen in italienischer Opulenz! Es ist mir eine große Freude, mich jedes Jahr aufs Neue zur Inspiration für die Gestaltung der Tiara unserer Debütantinnen gemeinsam mit Swarovski aus dem reichen Schatz der Opernliteratur zu bedienen – und somit einmal mehr der Bezeichnung Opernball gerecht zu werden“, freut sich Opernballorganisatorin Maria Großbauer.

„Seit Maria Großbauer den Opernball organisiert, gestalten international bedeutende Modedesigner die Tiaras der Opernballdebütantinnen mit Bezug auf ein Opernthema. Das ist großartig und zeigt, dass unsere Bemühungen Früchte tragen, den Opernball international als den eleganten Höhepunkt der Wiener Ballkultur zu positionieren, als einzigartigen Treffpunkt von Kunst-,Kultur- und Modeschaffenden mit Vertretern aus Wirtschaft, Politik, Sport und Unterhaltung. Dafür danke ich sehr herzlich unserem treuen, starken Partner Swarovski, allen voran Nadja Swarovski, und dem Opernballteam rund um Maria Großbauer“, so Staatsoperndirektor Dominique Meyer.

„Swarovski ist bereits seit den 50er Jahren stolzer Partner des Wiener Opernballs. Mit Donatella Versace haben wir nun eine weitere Ausnahmedesignerin für die Kreation der Swarovski Tiara gewonnen. Das ehrt und freut uns sehr. Inspiriert von „Der Ring der Nibelungen“ und unseren Kristallen entwarf Donatella eine der schönsten Swarovski Tiaras des letzten halben Jahrhunderts“, so die begeisterte Nadja Swarovski, Mitglied des Swarovski Executive Board.

Die Wiener Staatsoper zählt zu den bedeutendsten Opernhäusern der Welt und feiert am 25. Mai 2019 ihren 150. Geburtstag. Einmal im Jahr wird die Wiener Staatsoper in einen fantastischen Ballsaal verwandelt: für den weltweit bekannten Wiener Opernball – der nächste findet am 28. Februar 2019 statt. Dieses große musikalische Fest am Ende des Faschings verbindet Hochkultur mit Unterhaltung und schafft Begegnungen zwischen Kunstschaffenden, Wirtschaftstreibenden, Persönlichkeiten aus Politik, Sport und Entertainment sowie Ballbegeisterten, die im schönsten Ballsaal der Welt eine rauschendes Fest genießen und die Debütantinnen stolz ihre märchenhaften Diademe präsentieren.

Ein Beitrag von Edith Köchl.
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Mai 2019