Heute ist Samstag, der 07.12.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

UNESCO-Welterbestätten in Deutschland

Trier, Koblenz, Bingen und Saarbrücken.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
38 Welterbestätten der insgesamt 120 befinden sich in Deutschland. Vier davon möchte ich Ihnen näher bringen: Trier - Koblenz - Bingen und Saarbrücken. Städte, die mich sehr beeindruckt und berührt haben. Trier mit seiner römischen Vergangenheit, Koblenz am Zusammenfluss zwischen Mosel und Rhein, Bingen von der Heilerin Hildegard von Bingen und nicht zuletzt die Völklinger Stahlhütte in Saarbrücken.

© 55PLUS Medien GmbH / Saarbrücken, Deutschland - Kirche St. Johann

Trier


© 55PLUS Medien GmbH / Trier, Deutschland - Amphitheater / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Stadt an der Mosel kann auf eine fast 4000jährige Geschichte zurückblicken. Schon die Römer entdeckten dieses Fleckchen Erde, um hier eine Legion zu errichten. Das Amphitheater, in dem Gladiatorenkämpfe mit Tieren stattgefunden haben, wird dem Besucher in dramatischer Weise vorgeführt. Die unterirdischen Gänge - Gehege für die Tiere und Behausungen der Gladiatoren - führen dem Besucher vor Augen, wie die Spannung der Zuseher gesteigert wurde.

© 55PLUS Medien GmbH / Trier, Deutschland - Kaisertherme / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas Badehaus mit der Kaisertherme sollte man ebenfalls besucht haben. in den einzelnen Zellen und Räumen kann nachvollzogen werden, wie die alten Römer ihren Badekult getrieben haben. Viehbad, Imperialbad und konstitutionelles Bad zeigen in eindrucksvoller Weise die Hygienegewohnheiten.

© 55PLUS Medien GmbH / Trier, Deutschland - Schwarzes Tor / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAuch das alte Porta Nigra ist bemerkenswert. Direkt neben der Hauptstraße gelegen, erlaubt es den Blick auf die Innenstadt und lässt einem gewahr werden, wie stark die römische Heermacht war.

© 55PLUS Medien GmbH / Trier, Deutschland - Kirchen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNeben der einzigen römischen Brücke in Deutschland sind besonders die religiösen Einrichtungen der Stadt sehenswert. In Trier finden sich bemerkenswerte Bauwerke des Barock mit der Liebfrauenkirche, der Gotik des Doms, der ältesten Bischofskirche Deutschlands, und die Lutheraner Kirche zum Erlöster. Insgesamt befinden sich acht Welterbestätten in Trier.
 

Koblenz


© 55PLUS Medien GmbH / Koblenz, Deutschland - Blick aufs Deutsche Eck / Zum Vergrößern auf das Bild klickenKoblenz am Zusammenschluss von Mosel und Rhein besticht durch seine wunderschöne Architektur der Altstadt. Beim Einfluss der Mosel in den "Vater" Rhein findet sich auf der Gegenüberseite die Festung Ehrenbreitstein.

© 55PLUS Medien GmbH / Koblenz, Deutschland - Festung-innen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas einzige und größte Fort Europas nach Gibraltar. Die Festung ist als Museum geführt. Dem Besucher wird das Soldatenleben erklärt und im Anschluss kann er bei Schönwetter gemütlich im Restaurant ein Essen zu sich nehmen - mit atemberaubender Aussicht auf das Reiterstandbild von Kaiser Wilhelm II., genannt das "Deutsche Eck".

© 55PLUS Medien GmbH / Marksburg, Deutschland - Turm / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie erste erhaltene Burg stromaufwärts des Rheins, unweit von Koblenz springt einem die Marksburg ins Auge. Hier sollten Sie unbedingt eine Führung machen, um das Leben der Burgbewohner im Mittelalter nachvollziehen zu können. Angelo ist ein begnadeter Geschichtenerzähler. So kann ich mir nun vorstellen, wie Ritter in früheren Jahren ihre Zeit verbrachten. Oder die Frauen sich Gobelin stickend unterhielten.
 

Rheinfahrt


© 55PLUS Medien GmbH / Schifffahrt am Rhein, Deutschland / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZwischen St. Goarshausen und Unterwesel ist der berühmte "Loreley"-Felsen zu finden. Auf einem Vorsprung im Wasser sitzt die Nixenstatue und kämmt sich ihr Haar. So verführt sie die Schiffer, ihre Boote in Sand zu setzen. Auch ist ihr ein berühmtes Volkslied gewidmet: "Ich weiß nicht, was soll es bedeuten …"
 

Unterwesel


© 55PLUS Medien GmbH / Unterwesel, Deutschland / Zum Vergrößern auf das Bild klickenStellvertretend für die kleinen Städte entlang des Rhein haben wir uns Unterwesel angesehen. Stadttore in bestem Zustand, bezaubernde Hinterhöfe und eine gotische Kirche machen den Charme der Stadt am Rhein aus. Weingärten säumen den Strom und sind auch rund um Unterwesel zu finden.
 

Bingen


Durch Hildegard von Bingen - eine im deutschsprachigen Raum bekannte Heilerin - wurde dieser Ort bekannt. Die im Kloster lebende Nonne beschäftigte sich mit Kräutern, mit denen sie experimentierte und so noch heute bekannte Heilpraktiken erforschte.
 

Völklinger Hütte


© 55PLUS Medien GmbH / Saarbrücken, Deutschland - Völklinger Hütte / Zum Vergrößern auf das Bild klickenZu seiner Zeit - Mitte des vorigen Jahrhunderts - war die Völklinger Hütte der größte Stahlproduzent der Welt mit rund 17.000 Mitarbeiter und einer der reichsten wenn nicht die reichste Stadt Deutschlands. Mittlerweile ist die Hütte still gelegt und wird als Kunstobjekt verwendet. Täglich werden Führungen angeboten, so dass wir einen Eindruck dieser riesigen Produktionsstätte erhalten. Von den Fertigungsanlagen, in der heute Musikveranstaltungen stattfinden, bis zu der "Gichtbühne" reicht der Besichtigungsbogen.

Nähere Informationen:
www.germany.travel

Mehr Serviceleistung bietet auch die mobile App "Youth HotSpot", die kostenlos zum Download im App- und Google Play-Store zur Verfügung steht.

Ein Reisetipp von Edith Spitzer.

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Mähren in der Tschechischen Republikplay25 Jahre Deutsche Wiedervereinigung - Eine Erinnerungsr...play
3:45
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Dezember 2019
Diese Seite möchte Cookies speichern. Einverstanden Infos