Heute ist Montag, der 27.05.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Swarovski Kristallwelten Store, Wien: Die klirrend kalten Frauen

Susanne Bisovsky gestaltet die Winter-Auslage in den Swarovski Kristallwelten Stores.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© Swarovski Kristallwelten / Swarovski Kristallwelten, Wien - Bisovsky Nordlicht / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Swarovski Kristallwelten Store, Wien: Die klirrend kalten Frauen

Die neue Kunstbühne im Swarovski Kristallwelten Store Wien steht ab November ganz im Zeichen des Nordlichts und der mystischen Stimmung dieses eindrucksvollen Naturphänomens. Wissenschaftler nennen es Aurora Borealis, andere sagen Polarlicht dazu. Die Designerin Susanne Bisovsky übersetzt es in avantgardistische Modedesigns und erweckt mit dem Funkeln von insgesamt 1,5 Millionen Swarovski Kristallen ihre Installationen eines russischen Wintermärchens zum Leben.

„Klirrend kalte Frauen“ in einem russischen Landhaus

© Swarovski Kristallwelten / Swarovski Kristallwelten, Wien - Bisovsky Nordlicht / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Cultural Director Swarovski Carla Rumler bat Anfang des Jahres Susanne Bisovsky die Winterinstallation im Wiener Store zu übernehmen. Damit erfüllte sie der Künstlerin einen lang gehegten Wunsch. „Ich liebe das Eis, den Schnee und die Kälte, weil der Winter für mich eine mystische Jahreszeit ist. Der Norden ist genau meines“, sagt die in Oberösterreich geborene Designerin.

Für die Kunstbühne im Swarovski Kristallwelten Store Wien nutzt die Designerin ein russisches Landhaus, eine sogenannte Datscha, als Kulisse. Offene Türen gewähren dem Winter Einlass, Schnee und Nordwind wehen durch die Räume. In dieser eisig-funkelnden Szene stehen Mannequins in avantgardistischen Kleidern, bei denen traditionelle österreichische Kreuzstichmuster, wie man sie sonst von Deckchen und Trachten kennt, ins Auge fallen. Symbole wie diese sind eines der Markenzeichen der österreichischen Künstlerin, die in ihren Arbeiten gekonnt eine Brücke zwischen Tradition und Moderne schlägt. Kuratorin Carla Rumler erklärt: „Die ‚klirrend kalten Frauen‘, wie Susanne Bisovsky ihre Protagonistinnen nennt, wirken wie Prinzessinnen, die sich für einen Winterball in funkelnde Haute-Couture-Kleider hüllen – alles unter dem geheimnisvollen Leuchten des mystischen Polarlichts.“

Swarovski Kristalle und das Naturphänomen Nordlicht

Das Nordlicht galt als Zeichen von Göttern und Geistern und lieferte die Inspiration für unzählige Legenden und Sagen. Wissenschaftler nennen die Lichterscheinung „Aurora Borealis“, benannt nach Aurora, der römischen Göttin der Morgenröte und Schwester des Sonnengottes Helios. Aurora und Helios sollen es sein, die farbenprächtige Lichter auf das winterliche Firmament zaubern. Geschichten wie diese verleihen dem Nordlicht eine geheimnisvolle Stimmung, die die Menschen damals wie heute fasziniert. Genau diese Mystik fängt Susanne Bisovsky ein und verwandelt sie in zauberhafte, winterliche Szenen. Insgesamt 1,5 Millionen Swarovski Kristalle sorgen für die magisch funkelnde Strahlkraft der Installationen, ähnlich dem Nordlicht, das klirrend kalten Schneedecken einen sanften Schimmer entlockt. „Bei Kristall bin ich wie ein kleines Kind. Ich freue mich über jedes noch so kleine Funkeln. Vor allem die dunklen Swarovski Kristalle in der Farbe Jet finde ich unglaublich edel“, schwärmt die Künstlerin, für deren Installationen Sonderproduktionen in der Kristallmanufaktur in Auftrag gegeben wurden.

© Swarovski Kristallwelten / Swarovski Kristallwelten, Wien - Auslagengestaltung Nordlicht / Zum Vergrößern auf das Bild klicken„Wir freuen uns sehr, dass Susanne Bisovsky diese einzigartigen Installationen für uns kreiert. Mit ihrem umfassenden Ansatz geht sie weit über die Kunst der Mode hinaus und schafft so Gesamtkunstwerke, die perfekt in das funkelnde Ambiente unserer drei Stores passen“, meint Stefan Isser, Geschäftsführer der D. Swarovski Tourism Services GmbH. Die Kunstbühne zum Thema „Nordlicht“ im Swarovski Kristallwelten Store Wien ist wie die Installationen auf den Ausstellungsflächen der Stores in Wattens und Innsbruck von November 2018 bis April 2019 zu sehen.

Weitere Informationen:
www.swarovskigroup.com

Ein Lifestyle- & Design-Tipp von Edith Spitzer.

 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Mai 2019