Heute ist Montag, der 17.06.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Stadtmuseum Wels-Burg: Ausstellung Von heiligen Dingen, Orten und Zeiten

Das Stadtmuseum in der Burg in Wels widmet sich den Zeugnissen religiöser Kultur.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Stadtmuseum Wels-Burg, OÖ: Ausstellung Von heiligen Dingen, Orten und Zeiten

Zeugnisse religiöser Glaubenskultur vom 17. bis Anfang 20. Jahrhundert werden in dieser Ausstellung zusammengefasst.

Votivgaben, Andachtsbilder, Rosenkränze, Breverl, Wallfahrtsmedaillen und Reisesegen sind Ausdrucksformen einer religiösen Tradition und dokumentieren die Bedürfnisse, Wünsche und Danksagungen der Gläubigen und vor allem Wallfahrer.

Auch Segens- und Beschwörungsformeln stehen in liturgischer Tradition, an der alle Gesellschaftsschichten gleichermaßen Anteil hatten. Gerade die Wallfahrtsorte waren heilige Orte, die zu heiligen Zeiten besucht wurden und denen man heilige Dinge widmete. Zu diesen zählen vor allem die Votivgaben, die aus Wachs, Ton, Holz, Eisen oder Silber sein können – bekannt und eindrucksvoll sind die aussagestarken Votivbilder.

Damals wie heute finden diese Dinge Zustimmung oder Ablehnung, doch die persönliche Meinung ist jedenfalls zu respektieren.

Die Ausstellung „Von heiligen Dingen, Orten und Zeiten“ ist bis 4. November 2012, Dienstag bis Freitag von 10:00 bis 17:00 Uhr, Samstag von 14:00 bis 17:00 Uhr, Sonntag, Feiertag von 10:00 bis 16:00 Uhr, geöffnet.

Stadtmuseum Wels-Burg
A-4600 Wels, Burggasse 13
Telefon: +43-7242-235-7350
eMail: burgwels@wels.gv.at
www.wels.at

Anreise: Map Start Map Ende

Ein Kulturtipp der 55PLUS-Kunstexpertin Helga Högl.

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2019