Print

Schweizer-Witz: Milch

Der liebe Gott und die Schweizer ...
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Als der liebe Gott den Schweizer erschaffen hat, ist ihm dieser gleich ans Herz gewachsen. Daher wollte er ihm noch was Gutes tun. Er fragte ihn: "Mein lieber Schweizer, was kann ich noch für dich tun?"
Der Schweizer wünschte sich schöne Berge mit saftigen grünen Wiesen und kristallklaren Gebirgsbächen. Gott erfüllte ihm diesen Wunsch und meinte: "Was wünscht du dir noch?"
Darauf der Schweizer: "Jetzt hätte ich gerne, dass auf den Weiden gesunde, glückliche Kühe, die die beste Milch der Welt geben, grasen!"
Schupps - und schon war auch dieser Wunsch erfüllt. Der Schweizer molk die Kühe und gab Gott ein Glas dieser Milch zum Kosten.
Da fragte Gott: "Hast du noch einen Wunsch?"
Darauf der Schweizer: "Zwei Franken fünfzig für die Milch!"


zurück
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2022
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos