Heute ist Sonntag, der 07.06.2020 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Schönheitsbehandlungen bei Männern nehmen zu

Schönheitsbehandlungen: Die Top 4 der Eingriffe.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg, Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie. Quelle: Deutsche / Schönheitsoperationen

Immer mehr Schönheitsbehandlungen bei Männern

Gesichtscreme, Wellness-Behandlungen, Bio-Obst – für ein jugendliches und vitales Aussehen tut Mann heute einiges. Aber auch die vielversprechendste Creme und gesündeste Lebensweise können den Wunsch nach jungen, faltenfreien Gesichtszügen nicht immer erfüllen. Mehr und mehr Männer entscheiden sich deshalb für den Gang zum Schönheitschirurgen. Schätzungen zufolge liegt der Anteil des männlichen Geschlechts bei plastisch-chirurgischen Eingriffen inzwischen bei über 20%. 1990 waren es noch 5%.

Männer bevorzugen sanfte Methoden: Die Top 4 der Behandlungen

© Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg, Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie. / Dr. Dr. med. Mostafa Ghahremani / Zum Vergrößern auf das Bild klickenUnd die Tendenz ist weiter steigend, wie Dr. Dr. med. Mostafa Ghahremani, Chefarzt der Klinik für Plastische und Ästhetische Chirurgie der Kreiskliniken Darmstadt-Dieburg, bestätigt: „Im Vergleich zu früher lassen Männer allerdings keine radikalen, auf den ersten Blick erkennbaren Eingriffe vornehmen“, so der Facharzt. Zählten vor wenigen Jahren noch Nasenkorrekturen zu den häufigsten Eingriffen, so liegt diese Behandlung inzwischen nur noch auf dem vierten Platz. An erster Stelle stehen heute Lidstraffungen, gefolgt von Fettabsaugungen und Faltenbehandlungen. Vor allem minimal-invasive Behandlungen im Gesicht, die ohne längeren Klinikaufenthalt vorgenommen werden können, sind bei Männern populär. Die häufigsten Schönheitsbehandlungen lauten wie folgt:

1. Lidstraffungen (31,2%)
2. Fettabsaugungen (20,2%)
3. Botoxbehandlungen (9,2%)
4. Nasenkorrekturen (6,4%)
Quelle: Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC)

Es geht nicht nur um Eitelkeit – steigender Leistungsdruck ist Schuld

Ursachen für die zunehmende Nachfrage nach derlei Eingriffen sind vor allem die steigenden Anforderungen an den modernen Mann sowohl im Berufsleben wie auch in der Partnerwahl. Insbesondere Männer, die in ihrem Beruf viel mit Menschen zu tun haben und mit ihrer Ausstrahlung Geld verdienen, entscheiden sich für diese Eingriffe, die ungeliebte Falten schnell verschwinden lassen: „Beliebt sind vor allem sogenannte ästhetische Filler wie Hyaluronsäure, Botox oder Kollagen, die problemlos vom Körper wieder abgebaut werden können. Die sanfte Unterspritzung mit Fillern ist bei Männern momentan die effektivste und gefragteste Alternative zur Schönheits-OP“, so Dr. Ghahremani, der in seiner Klinik in Groß-Umstadt viele männliche Patienten aus dem Großraum Frankfurt am Main betreut.

Worauf Man(n) achten muss

Vor der Entscheidung für einen solchen Eingriff, sollten sich Männer in jedem Fall an einen qualifizierten Chirurgen wenden. Die sogenannte "Schönheitschirurgie" ist nämlich eine Bezeichnung, die ein Arzt auch ohne den Nachweis einer fundierten Ausbildung in ästhetisch-plastischer Chirurgie verwendet werden darf. Die in der Deutschen Gesellschaft der Plastischen, Rekonstruktiven und Ästhetischen Chirurgen (DGPRÄC) organisierten Mediziner sind dagegen sehr hohen Anforderungen und Leitlinien verpflichtet, etwa einer intensiven Beratung des Patienten bei Schönheitsbehandlungen.

zurück
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos