Heute ist Dienstag, der 28.09.2021 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Schloss Artstetten, NÖ: Ein Leben für Gott, Kaiser und Vaterland

Das Thronfolger Franz-Ferdinand-Schloss Artstetten in der Wachau bietet wieder eine interessante Ausstellung.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Das „Alltagsleben“ eines k.u.k. Offiziers in Krieg und Frieden steht diesmal im Mittelpunkt der Ausstellung im Schloss Artstetten.

Im Besonderen wird dies am Beispiel des vielfach geehrten Feldmarschalls Leutnant von Novak Arienti dokumentiert, der für seine Leistungen an der Isonzo Front mit dem Maria-Theresien-Orden ausgezeichnet wurde. Den Besuchern erwarten viele bisher unveröffentlichte Bilddokumente und persönliche Gegenstände aus dem privaten Bereich der Familie.

Das bittere Leben im Schützengraben, die harten Kämpfe in den Bergen, die unzureichende Munition und Verpflegung, das Sterben unter dem Ruf „Für Gott, Kaiser und Vaterland“  lassen das Sinnlose dieses Krieges auferstehen. 

Eine interessante Entdeckung ist die Dokumentation über die Kriegsberichterstatterin Alice Schalek, die 1874 in Wien geboren wurde und als Journalistin um die Welt reiste. Sie durchbrach die damals typische Männerdomäne und fuhr auch von 1915 bis 1917 an die Tiroler Gebirgsfront. Am Isonzo lernte sie den General von Novak Arienti kennen. Sie starb 1956 in New York.

Die „heile Welt“ mit Erinnerungen an Erzherzog Franz Ferdinand, seine Gemahlin Sophie von Hohenberg und an die drei Kinder stehen im harten Kontrast zu den Vorgängen rund um das Attentat in Sarajevo. Dieses wird mit Fotos ausführlich dokumentiert.

Die Objekte der Ausstellung "Ein Leben für Gott, Kaiser und Vaterland" können bis 2. November 2008, täglich von 9:00 bis 17:30 Uhr, besichtigt werden.

Schloss Artstetten
A-3661 Artstetten-Wachau
Telefon: +43-07413-80 06-0
eMail: museum@schloss-artstetten.at
www.schloss-artstetten.at

Ein Kulturtipp der 55PLUS-Kunstexpertin Helga Högl.


WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Diözesanmuseum, St. Pölten: St. Pöltner Zunft- und Vereinsfahnen
Eine Fahne war das Zeichen der Zugehörigkeit zu einer Gruppe, war im Kampf das Signal zum Sammeln, und auf Schiffen etwa Zeichen der Staatszugehörigkeiten. Eine Schau im St. Pöltner Diözesanmuseum widmet sich den Zunft- und Vereinsfahnen.
Schloss Ambras, Tirol: Dracula. Wojwode und Vampir
Schloss Ambras dokumentiert Fürst Dracula und berichtigt die Legende als Vampir.
Brescia, Italien: Internationales Klavierfestival "Arturo Benedetti Michelangeli"
Unter dem Titel "Chopin und Bernstein. The Joy of Music" findet heuer das 45. Internationale Klavierfestival in Brescia und Bergamo statt.
Bayrische Landesausstellung: Adel in Bayern
Eine Ausstellung über Ritter, Grafen und Industriebarone im Schloss Hohenaschau und in Rosenheim.
Eispalast am Dachstein: Fußball im Euro-Jahr 2008
Sensation am Dachstein im Eispalast. Ab sofort ist im Dachstein Eispalast die Fußballwelt in Eis gebannt.
Unteres Belvedere, Wien: Phantastischer Realismus
Eine Ausstellung der Werke der Künstler der Wiener Schule des Phantastischen Realismus - bis 14. September 2008.
Wiener Lustspielhaus: Calafatis Traum
Ein Singspiel, das Adi Hirschal auf dem Leib geschrieben wurde.
Raimundtheater, Wien: Musical "We Will Rock You"
Ein Musical, basierend auf der Musik der Gruppe Queen mit dem unvergesslichen Freddie Mercury.
Schlossmuseum Linz: Fußball - Geschichten und Geschichte
Die Ausstellung im Schlossmuseum zeigt bis 20. Juli 2008 die Geschichte des Oberösterreichischen Fußballsports.
Albertina, Wien: Paul Klee - FormenSpiele
Die Albertina in Wien zeigt eine umfassende Sammlung von Zeichnungen und Bilder von Paul Klee.
» Alle Einträge der Kategorie Archiv Mai-Jun 2008 »
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand September 2021
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos