Heute ist Samstag, der 07.12.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Reife Haut ab 50 & Ernährung

Reife Haut ab 50 benötigt nicht nur Pflege von außen, auch die Ernährung hat Auswirkungen auf das Aussehen. Alles Wissenswerte erfahren Sie hier!
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Reife Haut ab 50 – was die Ernährung für die Haut tun kann

Die Haut – unser größtes sowie vielseitigstes Organ und zugleich das Sinnbild für Schönheit schlechthin. Im Laufe der Jahre verliert sie immer mehr an Spannkraft, Elastizität und jugendlicher Frische. Deshalb benötigt vor allem reife Haut ab 50 besondere Aufmerksamkeit und eine entsprechende Pflege. Gleichermaßen können verschiedene Lebensmittel die Beschaffenheit der Haut von innen positiv beeinflussen und dem Alterungsprozess entgegenwirken. Doch welche Produkte wirken sich positiv auf die reife Haut ab 50 aus?
 
Richtige Ernährung für die reife Haut ab 50

Da die körpereigene Produktion von Kollagen, das für eine jugendliche Spannkraft sorgt, mit zunehmendem Alter stetig weniger wird, fehlt reifer Haut ab 50 in erster Linie dieser Stoff. Besonders fetthaltiger Fisch wie Makrele oder Wildlachs sowie Milchprodukte (beispielsweise fettarme Milch, Joghurt, Dickmilch, Molke) liefern hochwertiges Eiweiß und Aminosäuren, die den Aufbau des Kollagens positiv beeinflussen. Zugleich eignen sich diese Lebensmittel auch für die Ernährung bei trockener Haut. Weitere gute Eiweißlieferanten sind Hühnchen, Pute, Rind, Lamm oder Eier.

Eine besonders hautverjüngende Wirkung weisen jedoch auch kaltgepresste Öle wie Olivenöl, Rapsöl oder das wertvolle Arganöl aufgrund ihrer enthaltenen mehrfach ungesättigten Fettsäuren (zum Beispiel Linolsäure) auf. Zusätzlich sind sie reich an verschiedenen Vitaminen und Spurenelementen, die gerade für reife Haut ab 50 wesentlich sind.

Heidel-Beeren / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDarüber hinaus versorgen diverse Getreidesorten, beispielsweise Gerste, Hirse, Dinkel, Vollkornreis oder Hafer, die Haut von innen mit Kieselsäure, die Feuchtigkeit halten, das Bindegewebe stabilisieren und letztlich den Kollagenabbau verzögern kann. Und natürlich dürfen auf dem Speiseplan auch Obst und Gemüse nicht fehlen: Blaubeeren sowie schwarze Johannisbeeren unterstützen den Kollagenaufbau durch das enthaltene Vitamin C. Genauso hilfreich sind Paprika, Erbsen oder Spinat, die darüber hinaus den Zellstoffwechsel stimulieren und reifer Haut ab 50 zu einem strafferen und jugendlicheren Aussehen verhelfen können. Außerdem können Sojaprodukte wie Tofu den Östrogenverlust, der während der Menopause entsteht, eindämmen und so den natürlichen Abbauprozess der Haut reduzieren.
 
Zucker und seine Wirkung auf die Haut

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Heidelbeermuffin_detail / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBesonders Lebensmittel, die Industriezucker enthalten, fördern den Hautalterungsprozess, da sie sich mit dem Eiweiß in den Kollagenfasern verbinden und ihnen dadurch die Elastizität nehmen. Verzichtet werden sollte demnach besonders auf Süßigkeiten, Brötchen oder Brot aus weißem Mehl, Gebäck wie Croissants oder Kuchen sowie auf zuckerhaltige Getränke.
 
Weitere Tipps und Tricks für reife Haut ab 50

Nicht nur eine ausgewogene Ernährung ist für die Haut wichtig. Auch auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr von idealerweise eineinhalb bis zwei Litern Wasser pro Tag ist für reife Haut ab 50 essenziell. So wird die Haut von innen heraus mit der benötigten Feuchtigkeit versorgt. Ein echter Geheimtipp ist Kokoswasser, welches aufgrund seiner Inhaltsstoffe die Zellteilung unterstützt. Generell ist jedoch ein gesunder Lebensstil empfehlenswert, was bedeutet:
  • auf den Konsum von Alkohol und Nikotin zu verzichten.
  • für genügend Sport beziehungsweise Bewegung zu sorgen.
  • negativen Stress zu vermeiden.
Auch ausgedehnte Sonnenbäder sollten vermieden und die Haut generell vor schädlicher UV-Strahlung geschützt werden.

Ein Gesundheitstipp von 55PLUS-magazin.net.

 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Die Gelenke fit und geschmeidig haltenBeweglichkeit der Gelenke
Erst die knöchernen und knorpeligen Schaniere machen aus unseren menschlichen Körpern höchstmobile Bewegungsmaschinen. Gelenke sind geniale Konstrukte der Natur. Doch zugleich auch sensibel und verletzlich. Um bis ins hohe Alter gut zu funktionieren müssen wir sie regelmäßig pflegen.
Marillen/Aprikosen - die Früchte des SommersMarille aufgeschnitten
Eine besonders schmackhafte Frucht, die auch noch gesund ist.
Hitzetipps - Lieber öfter wenig als selten viel essenFruchtsalat
Ernährungswissenschaftlerin Mag. Monika Masik gibt sieben einfache Tipps und Tricks, um eine gesunde Ernährung im Sommer zu sichern.
Hitzetipps - Lieber vollwertig als einseitig essenSommergemüse
Ernährungswissenschaftlerin Mag. Monika Masik gibt sieben einfache Tipps und Tricks, um eine gesunde Ernährung im Sommer zu sichern.
Hitzetipps - Je später die Stunde, desto leichter das EssenMonika Masik
Ernährungswissenschaftlerin Mag. Monika Masik gibt sieben einfache Tipps und Tricks, um eine gesunde Ernährung im Sommer zu sichern.
Hitzetipps - Steigen Temperatur und Anstrengung, mehr trinken und leichter essenGesundheit - Gesunde Ernährung: Sommersalat
Ernährungswissenschaftlerin Mag. Monika Masik gibt sieben einfache Tipps und Tricks, um eine gesunde Ernährung im Sommer zu sichern.
Hitzetipps - Immer auf richtige Kühlung und Zubereitung der Nahrung achtenGrillen - Schweinefleisch
Ernährungswissenschaftlerin Mag. Monika Masik gibt sieben einfache Tipps und Tricks, um eine gesunde Ernährung im Sommer zu sichern.
Hitzetipps - Zu Hause mit der Saison, auf Reisen mit Sicherheit essenReisen - Flugzeug
Ernährungswissenschaftlerin Mag. Monika Masik gibt sieben einfache Tipps und Tricks, um eine gesunde Ernährung im Sommer zu sichern.
Wenn Essen krank machtDr. Georg Lexer
Bewusstes essen hilft.
Die wichtigste Mahlzeit des Tages: FrühstückMuesli-Frühstück
Gesundes Rüstzeug für den Tag.
» Alle Einträge der Kategorie Gesunde Ernährung »
Olivenöl aus Istrien, Kroatienplay
3:50
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Dezember 2019
Diese Seite möchte Cookies speichern. Einverstanden Infos