Heute ist Dienstag, der 27.10.2020 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Pula im Süden der Halbinsel Istrien, Kroatien

Video laden
Video - Pula, 2000 Jahre Geschichte
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Pula, Istrien - Amfitheater

Eine historische Kulisse prägt die Stadt am südlichsten Zipfel der Halbinsel Istriens. Jahrtausende alte Bauten, Restaurants, Cafés und kleine Geschäfte bestimmen das Flair der Altstadt. Auf jeden Tritt begegnet dem Besucher die Geschichte - sei es durch das Amfitheater, dem Triumphbogen des Sergius, dem Forum oder den Tempeln von Augustus und Roma. Gerade der Mix aus Geschichte und Mittelmeerfeeling macht den Charme Pula`s aus.

Geschichte

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Pula, Istrien - römischer Tempel / Zum Vergrößern auf das Bild klickenUrsprünglich siedelten sich die Illyrer an dem Fleckchen Erde im Süden Istriens an, doch erst die Römer erkannten die stategische Bedeutung des Ortes und schufen einen Stützpunkt für ihre Unternehmungen in der Ostadria.

Im Zuge dessen entstanden die heute noch existierenden Prachtbauten und Tempelanlagen, wobei sicher das beeindruckendste das Amfitheater ist. Das sechstgrößte Amfitheater des Römischen Reiches verdanken wir Kaiser Vespasian, der - so erzählt die Legende - dieses Kolosseum für seine aus Istrien stammende Mätresse erbauen lies.

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Pula, Istrien - Amfitheater von Festung / Zum Vergrößern auf das Bild klickenFür den Bau diese gigantischen Ovals wurden über 8000 m3 Marmorblöcke verwendet, insgesamt fanden 26.000 Menschen darin Platz, die sich bei Gladiatorenkämpfen, Wagenrennen und Tierhetzen vergnügten. Und dies bis rund 400 n. Chr.

Unter der Herrschaft der Italiener wurden Teile der Steine für Bauten in Venedig abgetragen.

Habsburger

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Pula, Istrien - k.u.k-Admiralität / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNatürlich haben auch die Habsburger ihre Spuren in Istrien hinterlassen. Die von ihnen erbaute Eisenbahnlinie "Parenzana" versorgte das Land mit Gütern und Kurgästen der Hauptstadt. Leider wurden die Schwellen der Eisenbahn von Mussolini für den Bau der Eisenbahn in Ägypten verwendet, so dass heute nur die Trassen stehen geblieben sind, die eine herrliche Bike-Strecke ergeben.

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Pula, Istrien - Altstadt / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMitte des 19. Jahrhunderts machten die Habsburger Pula zum wichtigsten Militärstützpunkt und Kriegshafen der Monarchie. Die k.u.k-Spuren finden sich überall in der Stadt - neben dem Militärkasino und der Festung kann auch der Admiralfriedhof im Stadtteil Valekane/Stoja besichtigt werden.

Dolce Vita

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Pula, Istrien - Blick von Festung auf Hafen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNostalgischer Charme wechselt mit pulsierendem Leben ab. Das Leben spielt sich auf der Straße ab - Restaurants, Cafés und Parks laden zum Verweilen und zum Genießen der istrianischen Köstlichkeiten. Entlang der historischen Gebäude können versteckte Läden entdeckt werden, die Kulinarisches der Region anbieten. Der Markt zeigt die Vielfältigkeit der Meersfrüchte der istrianischen Adria und begeistert mit den Früchten der Saison.

Die Promenade am Strand lädt zum Flanieren oder zum Radfahren. Die Stadt selbst ist durch ihre Hügeln nicht wirklich für Pedaltreter geeignet, so dass wir lieber die Sonnenstrahlen, die sich auf dem Meer spiegeln, genießen.

Ausflugstipp

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Premantura, Istrien - Blick auf Inselwelt / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNicht versäumen sollte man einen Ausflug zur Punta Verudela, wo sich die Meeresschildkröten-Krankenstation AquaWorld befindet. Und wer die Natur unverfälscht, traumhafte Ausblicke, ruhige Buchten und eine originelle Safari-Bar entdecken möchte, wagt sich in die herrliche Gegend der Halbinsel Premantura. Noch ein Geheimtipp!

Foto © Edith Spitzer, Wien | 55PLUS Medien GmbH / Premantura, Istrien - Küste / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAnreise:  Map Start Map Ende

Nähere Informationen:
www.istra.hr

Ein Reise- & Städtetipp von Edith Spitzer.

Weitere Tipps zu Istrien/Kroatien:

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Zürich-West - trendy & innovativZürich, CH - Markthalle
Ein Stadtteil mit Zukunft.
Historische Städte in DeutschlandSchwerin, Mecklenburg-Vorpommern
Zehn historische Städte, die eine Reise wert sind.
Navalis-Fest mit Venedigfeeling in PragPrag, CZ - Navalis-Fest
Das größte Barockspektakel zu Wasser in Prag kann auf eine 300 Jahre alte Tradition zurückblicken. Die Veranstaltung findet am 15. Mai statt.
Ein Wochenende in und um Tunis, TunesienTunis, Tunesien
Eintauchen in die orientalische Welt der tunesischen Hauptstadt.
Vilnius historisches Zentrum, LitauenVilnius, Litauen - Town Hall
Das historische Zentrum der Hauptstadt Litauens ist nun Bestandteil der World Heritage Journeys der UNESCO.
Palmanova ist eines der schönsten Dörfer Friaul-Julisch VenetienPalmanova, Italien
Die friaulischen Festungsstadt mit dem Grundriss eines neunzackigen Sterns zählt zu den schönsten Dörfern Italiens.
Bratislava - die Hauptstadt der Slowakei erlebenBratislava, Slowakei - Burg
Ob Shopping-Tour, Kultur, Geschichte oder einfach nur zum Genießen - Bratislava bietet viel Abwechslung in wunderschöner Umgebung.
Keukenhof-Gärten in HollandKeukenhof, NL - Tulpe
In den weltberühmten Keukenhof-Gärten steht in diesem Jahr unter dem Motto "Blumenromantik".

Aufgrund der Corona-Ausgangssperre wird Keukenhof am 21. März 2020 NICHT geöffnet.
Sechseläuten in Zürich, SchweizZürich, Schweiz - Altstadt
Sechseläuten - ein interessanter und sehenswerter Brauch in Zürich, der 2020 am 20. April gefeiert wird.

Aufgrund der Corona-Krise wird das Sechseläuten in diesem Jahr ABGESAGT!
Garten.Impulse im Freistaat ThüringenApolda, DE - Landesgartenschau_rote Rosen
Gärten in Erfurt, Weimar und Jena sowie die Landesgartenschau Apolda zeugen von der "grünen Lunge" Thüringens.
» Alle Einträge der Kategorie Städtereisen »
Mähren in der Tschechischen RepublikplayVideo: Restaurant Stellwerk auf UsedomplayDer Wiener Zentralfriedhofplay
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Oktober 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos