Heute ist Samstag, der 24.08.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Osterbräuche und -symbole

Die Bedeutung der Osterbräuche und Ostersymbole.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Osterbräuche und Ostersymbole

Osterhase, Ostereier, Osterlamm - jeder verbindet die Symbole mit Ostern. Aber wissen wir auch, welche Bedeutung die Symbole und Bräuche haben?

Langohrhase / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer Osterhase

stand im ägyptischen Mittelalter für die Fruchtbarkeit.
Die Rolle des "Eierbringers" bekam er in Deutschland erst im 17. Jahrhundert.

Ostereier_bemalt / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie bemalten Ostereier

gehen auf eine Tradition bis 5.000 vor Christus zurück.
Die am Gründonnerstag und Karfreitag gelegten Eier sollen Unheil abwehren.

Die Speisenweihe

verleiht den Speisen - Eier und Fleisch - laut dem mittelalterlichen Volksglauben besondere Kräfte.

Das Osterlamm

steht für Unschuld und Reinheit.
Im Altertum war es für Christen die erste Speise am Auferstehungstag.

Das Osterfeuer

soll die Sonne begrüßen.
Bereits im Altertum war dies Brauch zur Sicherung der Fruchtbarkeit und der guten Ernte.

Frohe Ostern - von Edith Spitzer.

 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand August 2019