Heute ist Dienstag, der 28.06.2022 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Optimaler Sitzlift - Was beim Kauf alles zu beachten ist

Sitzlift kaufen:
Was ist ein Sitzlift und wie ist er aufgebaut?
Worauf sollte ich beim Kauf achten?
Alle Antworten finden Sie in diesem Artikel!
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Treppenlift

Optimaler Sitzlift - Was beim Kauf alles zu beachten ist

Die Selbstständigkeit und das Gefühl von Freiheit, welches durch die Mobilität und Energie eines jungen Menschen möglich ist, schwindet für die meisten im Lauf des Lebens. Die meisten Menschen wünschen sich diese Mobilität und Selbstständigkeit auch für das hohe Alter, damit sie noch möglichst lange in den eigenen vier Wänden wohnen und ein selbstbestimmtes Leben führen können. 

Schwierigkeiten im höheren Alter

Es kann bei älteren Menschen jedoch schnell zu gesundheitlichen Problemen kommen, wodurch das Wohnen im eigenen Zuhause im ersten Moment nicht mehr möglich scheint. Die Treppe scheint unüberwindbar, die Selbstständigkeit sinkt und die Lebensenergie wird schwächer. Gleichzeitig wollen die Betroffenen nicht aus dem eigenen Zuhause ausziehen und es kommt zu familiären Schwierigkeiten und der sozialen Isolation.

Es gibt mittlerweile eine breite Auswahl an Alltagshelfern, um ältere Menschen zu unterstützen und ihre Einschränkungen auszugleichen. Wenn die Betroffenen z.B. Probleme haben, Treppen zu steigen, kann der Einsatz eines Sitzliftes die Mobilität zurückgewinnen.

Was ist ein Sitzlift?

Ein Sitzlift ist ein Hilfsmittel, mit dem Menschen mit eingeschränkter Mobilität selbstständig Treppen steigen können. Die Installation ist einfach und kann ohne nennenswerte Eingriffe in die Bausubstanz des Hauses oder der Wohnung selbst erfolgen. Wenn Sie einen Treppenlift kaufen möchten, können Sie staatliche Zuschüsse erhalten.

MaterialOptions Treppenlift
Aufbau

Die wichtigsten Bestandteile dieses Alltagshelfers sind:
  • Führungsschienen
  • Motor und Gelenke
  • Sitzfläche
  • Bedienfeld
Die Führungsschienen sind meist in der Wand befestigt und geben den Fahrtweg des Sitzlifts vor. Der Motor wird über ein Bedienfeld gesteuert und sorgt für eine gleichmäßige und stabile Fahrt. Damit der Benutzer sich ausruhen kann und nicht stehen muss, gibt es bei einem Sitzlift im Gegensatz zu Plattformliften eine Sitzfläche.

Treppensitzlift
Worauf beim Kauf zu achten ist

Wenn die Entscheidung, einen Sitzlift zu kaufen, gefallen ist, gibt es einige Punkte, die zu beachten sind. Zuerst sollte festgelegt werden, wie viele Stockwerke der Sitzlift verbinden soll. Denn bei den meisten Treppen wird bei mehr als einem Etagenwechsel ein Sitzlift für kurvige Treppen notwendig. Dieser unterscheidet sich im Grunde nur in der Form der Führungsschienen. Auch bei nur einem Etagenwechsel wird diese Liftform nötig, wenn die Treppe nicht gerade verläuft.

Um dem Betroffenen einen möglichst angenehmen und schonenden Ein- und Ausstieg zu ermöglichen, sollte sich der Sitz bei diesen Momenten um 45 - 90 Grad drehen können, sodass der Benutzer mit dem Rücken zur Treppe sitzt. So kann er ein und aussteigen, ohne die Gefahr zu verspüren, die Treppe hinunterzufallen.

Die Sitzfläche sollte breit, bequem und bei Möglichkeit auch klappbar sein, damit die Treppe auch ohne Sitzlift verwendet werden kann. Besonders bei schmalen Treppen ist diese Funktion essenziell, damit eventuelle Besucher, Pflegekräfte oder Familienmitglieder die Treppe normal nutzen können.

Die Bedienung soll einfach und intuitiv sein. Im Idealfall reicht ein Knopfdruck, um innerhalb kürzester Zeit selbstständig die Treppe hinaufzufahren. Eine nützliche Zusatzausrüstung ist eine Fernbedienung, damit der Sitzlift aus einem anderen Stockwerk gerufen oder im Fall von Gästen in eine andere Etage geführt werden kann.

Finanzierung von Treppenliften

Nicht immer ist das Erwerben eines Sitzliftes aus finanzieller Sicht ohne staatliche Hilfe möglich. Es gibt jedoch eine Reihe an Möglichkeiten, sich diese Anschaffung bezuschussen zu lassen.

Krankenkasse

Ein finanzieller Zuschuss zum Kauf eines Sitzlifts kann von der Krankenkasse/Pflegekasse bereits ab dem Pflegegrad 1 gewährt werden. Ob die Krankenkasse zuständig ist, hängt dabei von vielen unterschiedlichen Kriterien ab. So kann es jedoch grundsätzlich sein, dass der Treppenlift von der Krankenkasse bezuschusst wird.

Rentenversicherung

Wenn bereits ein Rentenanspruch erhoben wurde, ist ein Antrag auf Leistungen zur Teilhabe am Arbeitsleben und ein Zuschuss zum Treppenlift vor dem Eigenheim möglich.

Förderung durch die Kreditanstalt für Wiederaufbau (KfW)

Unabhängig von Alter und Mobilität fördert die KfW den Erwerb eines Sitzlifts zurzeit mit einem Finanzzuschuss von maximal EUR 6.250,- pro Wohneinheit. Dieses Angebot richtet sich an Eigentümer, Eigentümergemeinschaften und Mieter (bei Zustimmung des Vermieters). Auch eine Kombination mit anderen KfW-Förderprodukten ist dabei möglich.

Zusätzliche regionale Förderprogramme

Diese lokalen Programme variieren je nach Bundesland. Auskunft über die Möglichkeiten der Finanzierung von Treppenliften geben hier meist die zuständigen Verbraucherzentralen.

Fazit

Bei dem Kauf eines Sitzliftes sind viele Kriterien zu beachten und die Lebenssituation und Verfassung des Betroffenen ist bei der Wahl zwischen den verschiedenen Varianten entscheidend. Wer sich den Erwerb nicht leisten kann, sollte für die Finanzierung von Treppenliften auf die Förderprogramme und Zuschüsse verschiedenster Institutionen zurückgreifen können.

Ein 55PLUS-Tipp.
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Kurbad Zdravilišče Radenci, Slowenienplay
3:02
Terme Dobrna, Slowenienplay
4:16
Thermana Laško, Slowenienplay
4:18
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2022
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos