Heute ist Sonntag, der 21.07.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Olivenbaum: der erste unter allen Bäumen

Die 5.000jährige Geschichte des Olivenöls begann in Persien.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Olivenbäume in der Toskana, Italien

Der Olivenbaum

Der Olivenbaum, eine immergrüne Pflanze, hat bestimmte Bedürfnisse und kann nicht für längere Zeit Temperaturen unter 10° C ausgesetzt werden. Er bevorzugt fruchtbaren, durchlässigen Boden, Trockenheit verträgt er besser als zuviel Feuchtigkeit. Das beste Öl stammt aus der Hügellandschaft, wo ein mildes Klima überwiegt und der Baum nicht dem Frost ausgesetzt ist.

Die Frucht - Olive

Oliven nach der Ernte / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Frucht (Steinfrucht) besteht aus einem Kern, umhüllt von Fruchtfleisch und einer Haut. Der Kern (Endokarp) enthält den Samen, das Fruchtfleisch (Mesokarp) liefert das Öl und die Haut (Epikarp) bietet Schutz. Während des Heranreifens der Frucht färbt sich diese von grün auf schwarz.



Die Eigenschaften des Olivenöls

Olivenöl / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas beste Öl hinsichtlich chemisch-physikalischer und organoleptischer Eigenschaften stammt aus den Grenzzonen, wo der Baum gerade noch gedeiht. In diesen Gegenden (Gardasee, einige nördliche Zonen von Lucca und Imperia) auf 300 – 500 Metern Meereshöhe werden die besten Öle hergestellt. Für die Vorzüglichkeit des Öls sind Erdboden, Mikroklima, Anbautechniken und die Olivensorten ausschlaggebend. Die wertvollsten und in der Toskana am meisten verbreiteten Sorten sind:

Frantoio:
Stammt aus der Toskana und ist in ganz Italien und in weiten Oliven-Anbauzonen der Welt verbreitet. Diese wird besonders wegen ihrer hervorragenden und konstanten Erträge geschätzt und die Qualität des Öls wird als besonders fein, schmackhaft und würzig definiert.

Leccino:
Olivenhain in der Toskana / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWird überall in Italien als auch in anderen Olivenanbaugebieten kultiviert. Diese Sorte ist wegen ihrer klimatischen Widerstandsfähigkeit und der großzügigen und beständigen Erträge sehr beliebt; daraus wird ein sehr gutes Öl von mild fruchtigem Geschmack produziert.

Moraiolo:
Stammt aus der Toskana und wird sehr häufig angebaut. Es handelt sich dabei um eine frühzeitig reifende Sorte mit hohem Ertrag, welche besonders widerstandsfähig gegen Wind ist und ein feines, wohlschmeckendes und fruchtiges Öl ergibt.

Pendolino:
Stammt aus der Hügellandschaft um Florenz und wird in der Toskana unter anderem zur Bestäubung angepflanzt. Sie liefert einen hohen und beständigen Ertrag mit einer guten Ölqualität.

Faktoren, welche für die Qualität des Olivenöls entscheidend sind:

Händische Olivenernte / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Fliege (Bractocera oleae), welche ihre Eier in die Steinfrucht legt, ist der meist gefürchteste Schädling der Olive. Die Larve ernährt sich vom Fruchtfleisch und ist damit Auslöser für Fäulnis und das Ranzigwerden der Frucht, wodurch ein höherer Säureanteil im Öl entsteht. In den Mittelmeerregionen können sich während einer einzigen Wachstumsperiode bis zu fünf Generationen dieser Insekten entwickeln und daher ist eine häufige Schädlingsbekämpfung notwendig. In Meeresnähe sind die Olivenhaine am meisten gefährdet, weil die Früchte oft auch den Winter über am Baum hängen bleiben.

Ölmühle / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDavon ausgeschlossen sind die Gebiete um die Binnenseen und jene in Grenzzonen, wo der Olivenbaum gerade noch gedeiht (einige Hügelzonen in der Toskana und Ligurien). In diesen Gegenden werden so niedrige Temperaturen erreicht, daß die Larven und Puppen der Ölfliege nicht überleben können. Ausschlaggebend für eine gute Ölqualität sind auch Ernteperiode und die dabei angewandte Methode der Ölgewinnung sowie die Konservierung des Olivenöls.

Quelle: Olivenbaum und Öl von Giampiero Massei

Azienda Agricola Belvedere
Guido Jacopa Massei
Via di Paganico 37
I-55012 Capannori (Lucca), Toskana
Telefon: +39-0583-935 093
Email: masseiduccio@interfree.it

Die Familie Massei produziert Olivenöl in der Nähe von Lucca, Toskana. Preis pro 0,5 Liter GRIFO - Olio extra vergine d`oliva € 14,-- zzg. MWSt und Versand. Mindestbestellmenge 1 Karton (6 Flaschen). Es gibt die Sorten Frantoio, Leccino und Frantoio & Leccino (je 50 %).

 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Olivenöl aus Istrien, Kroatienplay
3:50
Richtig Grillenplay
5:05
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juli 2019