Heute ist Mittwoch, der 03.06.2020 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Nur wenige gehen zum Hautkrebs-Check

Umfrage: Männer nachlässiger als Frauen.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Obwohl die Zahl der Hautkrebsfälle kontinuierlich ansteigt, scheinen die Deutschen die Gefahr noch immer zu unterschätzen. Einer repräsentativen Umfrage im Auftrag der Apotheken Umschau zufolge war nur jeder fünfte Deutsche (21,8 %) schon einmal zur Hautkrebsfrüherkennung beim Hautarzt. Männer sind dabei besonders nachlässig: Während sich bei den Frauen immerhin schon fast drei von zehn (27,3 %) haben durchchecken lassen, befanden es bislang nur 16 Prozent der Männer für nötig, ihre Haut kontrollieren zu lassen. Seit 1. Juli gibt es in Deutschland eine kostenlose Vorsorgeuntersuchung für alle ab 35.

Dabei kann eine regelmäßige Kontrolle Leben retten: Hautkrebs ist, wenn er früh erkannt wird, zu fast 100 Prozent heilbar. Gesundheitsexperten hoffen jetzt, dass durch die neue Hautkrebsvorsorgeregelung bald mehr Menschen zum Arzt gehen, um sich durchchecken zu lassen: Seit 1. Juli 2008 hat jeder gesetzlich Krankenversicherte ab 35 Jahren alle zwei Jahre Anspruch auf eine kostenlose Vorsorgeuntersuchung.

Quelle: Eine repräsentative Umfrage der Apotheken Umschau, durchgeführt von der GfK Marktforschung Nürnberg bei 2010 Personen ab 14 Jahren, darunter 1037 Frauen und 973 Männer.

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Gesundheitstipp 55PLUS
Sex und Erotik
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos