Heute ist Samstag, der 24.10.2020 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Nuhr Medical Center in Senftenberg/Krems, Österreich

Innovation und Kompetenz für Ihre Gesundheit.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© Nuhr Medical Center / Senftenberg, NÖ / Nuhr Medical Center, Senftenberg - Massage: Therapeutin und Patientin_detail

Nuhr Medical Center
Dr. Nuhr GmbH & Co KG

Ambulatorium für elektrophysikalische Medizin & Hydrotherapie Dr. Nuhr
A-3541 Senftenberg, Dr. Nuhr-Platz 1/Im Grund 40
Telefon: +43-2719-22 21-0
eMail: info@nuhr.at
www.nuhr.at

Anreise: Map Start Map Ende

Geschichte


© Nuhr Medical Center / Senftenberg, NÖ / Nuhr Medical Center, Senftenberg - Arsonvalisation nach MR Otto Nuhr: Univ.-Prof. Dr. Martin Nuhr / Zum Vergrößern auf das Bild klickenBereits 1954 gründete der österreichische Arzt MR Dr. Otto Nuhr gemeinsam mit seiner Gattin Rosemarie das "Gesundheits-Zentrum" in Senftenberg bei Krems. Er entwickelte eine hochfrequente Elektrotherapie, welche den Grundstein für die Spezialisierung auf Rehabilitation und Schmerztherapie darstellt.

Nach dem Zentrum entstand bald ein Ambulatorium, das dann um ein Kur- und Rehabilitationszentrum erweitert wurde, welches gemeinsam von Dr. Peter Nuhr sen., Facharzt für physikalische Medizin und allgemeine Rehabilitation, und seinem Bruder, Dr. Heinz Nuhr, Facharzt für Allgemeinmedizin, geleitet wurde. Nunmehr steht die dritte Ärzte-Generation bereit, Patienten zu helfen und Schmerzen zu lindern.

Philosophie


© Nuhr Medical Center / Senftenberg, NÖ / Nuhr Medical Center, Senftenberg - Rückenschule: Univ.-Prof. Dr. Martin Nuhr und Patientin / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Dr. Nuhr-Methode steht für Innovation und Kompetenz für Gesundheit - der Mensch steht im Mittelpunkt der ganzheitlichen Betrachtung. Individuelle Beratung, entsprechende Therapien und neue Methoden wie familiäres Ambiente tragen zum Erfolgsrezept des Nuhr Medical Centers bei. Das Familienunternehmen in der Nähe von Krems ist auf Schmerztherapie, Rehabilitation/Kur und Prävention spezialisiert.

"Ein Ziel des Medical Centers ist die Prävention. Bereits im Kindesalter mit Therapeuten die richtige Sportart finden, diese regelmäßig betreiben und damit Wirbelsäulenproblemen vorbeugen", ist die Philosophie von Univ.-Prof. Dr. Martin Nuhr, dem ärztlichen Leiter des Centers.

Behandlungsschwerpunkte


© Nuhr Medical Center / Senftenberg, NÖ / Nuhr Medical Center, Senftenberg - Laserbehandlung: Univ.-Prof. Dr. Martin Nuhr und Patientin / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNeben der Unfall-, neurologischen und geriatrischen Rehabilitation ist die Schmerztherapie nach der Dr. Nuhr-Methode der physikalische Schwerpunkt des Centers. Mit rund 100.000 Volt-Behandlungen in Nieder- und Hochfrequenzbereichen wird der Schmerz durch Funkentladungen von Grund auf behandelt.

Die sogenannte Arsonvalisation nach MR Dr. Otto Nuhr wird im speziellen bei Neuralgien, Myalgien, sämtlichen Formen der Migräne, Stirn- & Nebenhöhlenerkrankungen, Schlafstörungen, klimakterischen Beschwerden, chronischer Polyarthritis, akute und chronische Wirbelsäulen- und Bandscheibenerkrankungen, Durchblutungsstörungen und allgemeine Fehlregulierung des vegetativen Nervensystems angewendet.

© Nuhr Medical Center / Senftenberg, NÖ / Nuhr Medical Center, Senftenberg - Hydrotherapie: Dr. Peter Nuhr jun. und Patientin / Zum Vergrößern auf das Bild klickenHydrotherapie, Wärme- und Kältebehandlungen, Sauerstofftherapie nach Prof. Ardenne und Biofeedback sowie Heilgymnastik, medizinische Trainingstherapien und Mechanoanwendungen gehören zu den Behandlungskompetenzen des Nuhr Medical Centers ebenso wie eine menschliche und persönliche Betreuung, die oft genauso zum Behandlungserfolg beträgt wie die Medizin.

Ein Gesundheitstipp von Edith Spitzer.

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Kommentare
Kommentar schreiben

  von Jutta Vormann am 16.01.2013 23:43
Im Sommer 1967 (10Jahre) erkrankte ich sehr schwer an der Leber und musste ins Gummersbacher Krankenhaus. Nach 2 Wochen haben sie mich zum Sterben nach Hause geschickt, da sie nichts machen konnten - dies erzählte mir meine Mutter aber erst später.
Im Herbst '67 und im Frühjahr '68 fuhr meine Mutter mit mir ins Nuhrzentrum und wurde wieder gesund.

Habe dort selbst Menschen gesehen, die mit Krücken ankamen und nach 1 1/2 tanzen konnten.

Meine Mutter fuhr eine Zeit lang 2x im Jahr zusammen mit meiner Oma dorthin.
Sie hatte sehr mit der Wirbelsäule zutun, bekam oft Spritzen in die Stirn da die Schmerzen - vom Nacken ausgehend, unerträglich waren. Nach 2 Wochen war sie lange beschwerdefrei.
Meine Oma war sehr schwer an Rheuma erkrankt und wir mussten sie die Treppe hinauf tragen. Nach 14 Tagen konnte sie die Treppe selber wieder hoch gehen und kam ohne Togal-Schmerzmittel aus.

Meine Mutter erzählte mir immer wenn sie zurück kam, wen sie wiedergetroffen hatte und welche Fortschritte er/sie gemacht hat.
Auch von einem Mädchen erzählte sie mal, welches als kleines Kind aufgehört hatte zu wachsen und man/frau durfte sie auch nicht anfassen, weil es sie sehr schmerzte. Sie sass in einem Rollstuhl. Die Eltern sind mit ihr um die ganze Welt zu den besten Ärzten, doch alles ohne Erfolg. Meine Mutter hat das Mädchen 3 oder 4 Mal (also halbjährlich) gesehen. Beim letzen Treffen fing das Mädchen an zu laufen oder konnte es schon.

Ich war damals (10Jahre) auch auf einen Vortrag von Dr. Otto Nuhr. Das was er erzählte war für mich als Kind sehr einleuchtend. Langsam wird dieses Wissen von Schulmediziner, Wissenschafter usw wiederentdeckt, sie brauchen halt immer etwas länger ;-)

Auf jeden Fall kann ich das Zentrum, wenn es heute noch so geführt wird wie Damals, weiter empfehlen.

Ich zumindest, verdanke ich mein Leben.
Antworten
55PLUS-Tipp
Sitelink
© Moorbad Bad Großpertholz / Moorbad Bad Großpertholz, NÖ - Moorwanne
Ihre Gesundheit ist unser Auftrag!
Der Mensch zuerst - 50 Jahre Erfahrung mit unserem handverarbeiteten, direkt auf die Haut aufgetragenen Bad Großpertholzer Heilmoor macht unsere Mooranwendungen zu einer wahren Wohltat für Ihren Rücken, Gelenke, Muskeln und Wirbelsäule.
 
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Oktober 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos