Heute ist Mittwoch, der 18.09.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Niederösterreich-Card - ein Erfolgsrezept

Am 1. April startet die Niederösterreich-Card bereits in ihre 13. Saison.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© NiederösterreichCard / NiederösterreichCARD_Sujet / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Niederösterreich-CARD - ein Erfolgsrezept

Auch 2018 bietet die Niederösterreich-Card Ausflugsziele bei freiem Eintritt. 315 Ziele bescheren viele Eindrücke und Erlebnisse in Niederösterreich und Umgebung. Erhältlich ist die Ausflugskarte ab sofort um EUR 61,- für Erwachsene und EUR 31,- für Jugendliche. Gültig ist sie von 1. April 2018 bis 31. März 2019.
 
Wenn die Tage länger werden und der Frühling seine ersten Vorboten schickt, dann steigt die Vorfreude auf die Ausflugssaison. Und dazu gibt es auch Grund genug – genau genommen gibt es sogar 315 Gründe, darunter 17 neue Partner. So viele Ausflugsziele sind nämlich heuer im Programm der Niederösterreich-CARD inkludiert und können damit ein Jahr lang bei freiem Eintritt besucht werden.
 
Die Niederösterreich Card wird digital

Ab dieser Saison wird die CARD digital. Die schnellere und einfachere Kartenausgabe und deren Nutzung, Empfehlungen für Wirtshäuser oder andere CARD-Ausflugsziele und Veranstaltungen sowie umfassende und individuelle Informationen sind nun immer am Smartphone mit dabei. Außerdem bietet die App die wichtigsten Infos zu allen Ausflugszielen, zu bereits getätigten Eintritten und zu allen gesammelten Bonuspunkten. Ein Bewertungssystem aller Ausflugsziele soll für bessere Orientierung sorgen. Die CARD-App ist für iOs und Android verfügbar. Im Online-Shop der Niederösterreich-CARD kann man die CARD nicht nur von unterwegs aus kaufen, sondern auch verlängern.

Neben all den Neuerungen setzt man bei der Niederösterreich-CARD aber auch auf Altbewährtes, vor allem in Hinblick auf die Ausflugsziele. Zu den beliebtesten Freizeitattraktionen zählten in der letzten Saison unter anderem die Niederösterreichische Landesausstellung, Schneebergbahn, Kittenberger Erlebnisgärten, die GARTEN TULLN, Rax-Seilbahn, Schallaburg, Tierpark Stadt Haag und Schlosspark Laxenburg.

1 Karte, viele Vorteile

Die Niederösterreich-CARD punktet mit einer Vielfalt an Ausflugszielen und Erlebnismöglichkeiten. 2018 kann man sich auf insgesamt 315 Ausflugsziele, darunter 17 neue Partner, freuen.  Und selbstverständlich kann man auch wieder Bonuspunkte bei den Wirten der Niederösterreichischen Wirtshauskultur sammeln und in der EVN-Bonuswelt bares Geld sparen.
 
Eckdaten der Niederösterreich-CARD:

Die Niederösterreich-CARD ist eine personalisierte Karte, mit ihr hat der Inhaber freien Eintritt zu 315 Ausflugszielen von 1. April 2018 bis 31. März 2019.
 
Neukauf:

Erwachsene: € 61,–
Jugendliche: € 31,– (6 bis 16 Jahre)
Kinder unter sechs Jahre: freier Eintritt in Begleitung eines CARD-Inhabers

Verlängerung:

Erwachsene: € 56,–
Jugendliche: € 28,– (6 bis 16 Jahre)

Die NÖ-Card oder die Verlängerung ist bei vielen teilnehmenden Ausflugszielen, Raiffeisenbankstellen und Trafiken mit E-Loading Terminal erhältlich 
CARD-Hotline: 01/535 05 05.
 
Weitere Informationen:
www.niederoesterreich-card.at
 
17 neue Ausflugsziele in der Saison 2018/19:

Waldviertel
  • kids space
  • KRISTALLIUM glas.erleben
  • Schloss Pöggstall
  • Wäschepflegemuseum
Donau Niederösterreich
  • Gozzoburg
  • Schloss Marchegg
  • FLIP LAB
  • #TullnART - Garten der Künstler
  • Haydn Geburtshaus
Wiener Alpen
  • Burg Grimmenstein
  • Hermannshöhle
  • Tristingtaler Heimat- und Regionalmuseum
  • Mohr-Sederl Fruchtwelt
Wienerwald
  • Kaiserhaus Baden
Wien
  • Böhmischer Prater - Ringelspiel
  • Ernst Fuchs Museum
  • Sommerrodelbahn Hohe Wand Wiese
Informationen zu den Top-Ausflugszielen
www.top-ausflug.at

Ein Ausflugstipp von Edith Spitzer.

 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Mähren in der Tschechischen RepublikplayKaiser Franz Joseph I. Fotoausstellung, Österreichisch...play
2:29
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand September 2019