Heute ist Dienstag, der 18.01.2022 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Mühlviertler Schlossmuseum, Freistadt: Ausstellung Gruß vom Krampus

Dem Krampus ist eine Ausstellung im Mühlviertler Schlossmuseum in Freistadt gewidmet.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Mühlviertler Schlossmuseum, Freistadt: Ausstellung Gruß vom Krampus


Der Krampusbrauch war ursprünglich im ganzen Habsburgerreich verbreitet und wurde in der Zeit der Inquisition verboten, da es bei Todesstrafe niemandem erlaubt war, sich als teuflische Gestalt zu verkleiden. Ganz ist dieser Winterbrauch aber auch durch die drakonischen Strafen nicht untergegangen.

Seit Mitte des 17. Jahrhunderts entwickelte sich der Einkehrbrauch:

Begleitet von Schreckgestalten, Teufeln und Tiermasken (Habergeiß) prüft und beschenkt der Heilige Nikolaus die Kinder, während die Unartigen vom Krampus bestraft werden. Das Brauchtum rund um das Krampusfest hat auch zahlreiche Sammelobjekte hervorgebracht: Bekleidung und Masken, Krampusfiguren in allen Größen und Ausführungen, Krampuskarten - vieles von feiner Handarbeit, aber auch viele Industrieprodukte und Massengüter.

Die Ausstellung „Gruß vom Krampus“ ist bis 6. Jänner 2013, Montag bis Freitag von 9:00 bis 12:00 und 14:00 bis 17:00 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertag von 14:00 bis 17:00 Uhr, geöffnet. Das Museum ist am 24., 25., 26., 31. 12.2012 und am 1.1.2013 geschlossen.

Mühlviertler Schlossmuseum Freistadt
A-4240 Freistadt, Schlosshof 2
Telefon: +43-7942-72274
eMail: schlossmuseum.freistadt@gmx.at
www.museum-freistadt.at

Anreise: Map Start Map Ende

Ein Kulturtipp der 55PLUS-Kunstexpertin Helga Högl.

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Jänner 2022
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos