Heute ist Samstag, der 15.05.2021 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Mit dem Wohnwagen in den Urlaub fahren

Reisen mit dem Wohnwagen werden immer beliebter.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Wohnwagenreise

Mit dem Wohnwagen in den Urlaub fahren

Der perfekte Urlaub sieht für jeden anders aus. Die einen genießen es, die Tage am Strand zu verbringen, die anderen erkunden am liebsten internationale Metropolen. Wer gern in Europa unterwegs ist, kann mit einem Wohnwagen ganz individuelle Urlaube planen, ohne an Hotels und Reiseveranstalter gebunden zu sein.

Wohnwagen kaufen oder mieten?

Ein Wohnwagen ist keine günstige Anschaffung. Daher schrecken viele davor zurück, ihren eigenen Wohnwagen zu kaufen. Wird er allerdings regelmäßig genutzt, rechnen sich die Kosten schnell auf. Für die zukünftigen Reisen spart man sich viel Geld für die Unterkunft. Um die Gesamtkosten der Anschaffung zu überblicken, müssen einige Dinge beachtet werden.

Neben dem Wohnwagen selber muss man einen Stellplatz einplanen. Ein Wohnwagen-Anhänger wird mit dem eigenen Fahrzeug transportiert. Dafür gibt es spezielle Anhängerkupplungen. Es ist ratsam, ein hochwertiges Modell zu wählen, das das Rangieren des Anhängers so einfach wie möglich gestaltet. Weitere Kosten können durch eine Wohnwagenversicherung entstehen.

Für einmalige Reisen lassen sich die Wohnwagen auch mieten. Die Kosten unterscheiden sich zwischen den Anbietern und Modellen sehr stark. Hier lohnt es sich, einen umfassenden Vergleich durchzuführen.

Tipp: Treten Sie einen Teil der Reise ohne Wohnwagen an und leihen Sie das Modell im EU-Ausland. Vor Ort sind die Mietkonditionen häufig günstiger.

Mit den Enkeln in den Wohnwagenurlaub fahren

Wer einen Familienurlaub mit den Enkelkindern plant, der ist mit einem Wohnwagen besonders flexibel. In Ferienwohnungen und Hotels ist man oft eingeschränkt. Es gibt keinen Garten oder die Möglichkeit, zu spielen. Auch feste Essenszeiten und überfüllte Speisesäle können eine echte Herausforderung sein, wenn man mit Kindern im Urlaub ist.

Die Reise in einem Wohnwagen ist daher eine gute Alternative. Die Tage lassen sich frei planen. Die meisten Stellplätze für Wohnwagen sind auf Kinder ausgelegt. Hier ist man sofort im Freien und es gibt Spielplätze sowie Freizeitanlagen direkt auf dem Gelände.

Der ADAC gibt in jedem Jahr eine Liste mit den besten Campingplätzen in Europa bekannt. Die Angebote sind in mehrere Kategorien unterteilt. Hier finden sich auch Plätze, die sich für Reisen mit Kindern besonders gut eignen.

Welcher Führerschein für den Wohnwagen?

Steht ein Urlaub mit Wohnwagen an, sollte ein Blick in den Führerschein geworfen werden. Im Jahr 1999 gab eine europaweite Anpassung – wer seinen Führerschein davor gemacht hat, unterliegt eventuell anderen Richtlinien.

Ganz allgemein wird der passende Führerschein über das Gewicht von Anhänger und Fahrzeug bestimmt. Wiegen das Auto und der Wohnwagen zusammen bis zu 3,5 t, ist ein Führerschein der Klasse B ausreichend. Für ein Gesamtgewicht bis 4,25 t reicht die Unterweisung zur Führerscheinklasse B96 aus. Schwere Gespanne dürfen nur dann bewegt werden, wenn man im Besitz eines separaten Anhängerführerscheins ist. Die Führerscheinklasse C1 ermöglicht das Fahren von Wohnmobilen bis zu 7,5 t.

Ein 55PLUS-Urlaubstipp.
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Sachsen - Kulturmetropole Dresdenplay
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Mai 2021
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos