Heute ist Sonntag, der 21.07.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Ligurien - Weihnachten zwischen Alpen und Mittelmeer

Adventzeit in Ligurien.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Weihnachtsbräuche in Ligurien, Italien

Wer die Festtage nutzen möchte um dem Alltag zu entfliehen, sollte seinen Blick nach Ligurien richten. Hier kann der Weihnachtsmann zwischem dem 25. November und 6. Januar an seinem Zweitwohnsitz am Meer besucht oder die Geburt Christi im Meer der Ligurischen Levante miterlebt werden. Taucher können die Krippe der Delfine in Trigoso entdecken und vom 8. Dezember bis Ende Januar erstrahlt das Dorf Manarola in der Cinque Terre nachts in verschiedensten Farben und bildet eine Krippe der Superlative.

© Archive Agenzia In Liguria / Rapallo, Italien / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Das Ferienhaus von Santa Claus...

...oder vielleicht passender: seine Sommerresidenz. Denn in Rapallo residiert der Weihnachtsmann von Ende November bis zum 6. Januar in einem kleinen Schloss direkt an der Riviera di Levante. In dieser Zeit verwandelt sich das mediterrane Städtchen in einen Ort weihnachtlicher Romantik. Im liebevoll dekorierten Arbeitszimmer des Schlosses beantwortet der bärtige Beschenker etwa die vielen Briefe oder wartet auf seinem Thron auf die Kinder, die ihm ihre Weihnachtswünsche verraten. Natürlich gehören Weihnachtsmärkte und stimmungsvoll beleuchtete Straßen genauso zu einem Besuch wie ein Spaziergang an der Meerespromenade, die mit ihren weihnachtlichen Ständen zauberhafter nicht sein könnte.

Wenn Weihnachten ins Wasser fällt...

© Archive Agenzia In Liguria / Christi Geburt in Portovenere, Italien / Zum Vergrößern auf das Bild klicken... wird Christis Geburt am Golf der Poeten in einer traditionsreichen Live-Show nachgestellt. Bei diesem Krippenspiel der besonderen Art sind unter anderem Taucher, tausende Lichter, und eine Statue des Jesuskindes mit von der Partie. Miterleben kann man dieses Spektakel in La Spezia, Lerici (Tellaro und San Terenzo) sowie in Porto Venere, wo an einem kleinen Strand der Calata Doria gefeiert wird. Besonders bizarr: Urlauber mit Tauchschein können in die Tiefe gehen und die unter Wasser liegende Krippe der Delfine in Riva Trigoso bestaunen.

Ein Lichtermeer im Meer...

© Archive Agenzia In Liguria / Manarola, Italien / Zum Vergrößern auf das Bild klicken... gibt es ab dem 8. Dezember in Manarola in den Cinque Terre zu bestaunen, wenn sich die beleuchteten lebensgroßen Krippenfiguren in der See spiegeln. Am Abend des besagten Dezembertages gehen am Küstendörfchen langsam bunte Lichter an, die in Form von lebensgroßen Figuren erstrahlen. Ochse, Schäfer, Eselchen, die Heilige Familie und die Heiligen drei Könige dürfen bei dem Spektakel natürlich nicht fehlen – und in der ligurischen Levante spiegelt sich ein farbenfrohes Krippenspiel der Superlative.

© Archive Agenzia In Liguria / Beleuchtetes Manarola, Italien / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWer das Event mitverfolgen will, dass bis Ende Januar täglich stattfindet, der kommt am Besten nach Sonnenuntergang nach Manarola von dessen Kirchplatz oder der Via Belvedere man einen wundervollen Blick auf das Lichtspiel hat. Noch ein Stück näher dran ist man bei einer Fahrt mit der beleuchteten Kleinbahn – die zwischen den Figuren hin und her pendelt. Wer es lieber mit ein wenig Abstand nimmt, genießt das Schauspiel von der Litoranea aus – einer Panaromastraße zwischen La Spezia und der Cinque Terre.

Weitere Informationen unter:
http://www.turismoinliguria.it/de/ligurien/

Ein Advent- & Reisetipp von Edith Spitzer.

Lesen Sie auch:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juli 2019