Heute ist Samstag, der 14.12.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Liebesleben bei Rückenschmerzen

Worauf man achten sollte, damit auch bei Rückenschmerzen das Liebesleben nicht zu kurz kommt.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Liebesleben bei Rückenschmerzen

Im Sommer sind wir aktiver, auch das Liebesleben kommt zur wärmeren Jahreszeit nicht zu kurz. Doch gerade beim Kuscheln lauert ein gewisses Risiko für rückengeplagte Liebende, das die traute Zweisamkeit schnell vermiesen kann. Immerhin gelten Rückenschmerzen als wahres Volksleiden und beeinträchtigen nicht selten auch die Partnerschaft. „Natürlich ist es auch mit Rückenschmerzen möglich, ein erfüllendes Liebesleben zu haben, wenn man einige Dinge beachtet“, sagt OA Dr. Patrick Mader, Facharzt für Orthopädie und Oberarzt am Landesklinikum Neunkirchen.

Nicht nur am Arbeitsplatz und bei Freizeitaktivitäten kann die Volkskrankheit Rückenschmerzen Probleme machen. Auch in Bezug auf Beziehungen und Liebesleben der Betroffenen sorgt sie oft genug für Verdruss. Laut einer ABC-Umfrage haben 22 % der Befragten schon einmal wegen Rückenschmerzen auf eine Liebesnacht verzichtet1. Auch eine kanadische Studie der University of Waterloo in Ontario bestätigt, dass vielen Liebenden mit Rückenleiden die Lust vergeht2. Vor allem rückenbelastende Körperhaltungen und bestimmte Hüftbewegungen kännen zu einer schmerzhaften Angelegenheit werden.

Ein intaktes Liebesleben ist wichtig für Wohlbefinden und Lebensqualität

Rückenschmerzen nehmen großen Einfluss auf die Lebensqualität Betroffener. Stress ist ein Risikofaktor für die Entstehung von Schmerzen im Rücken-, Nacken und Schulterbereich. Das gilt leider auch für Beziehungsstress. Laut Umfrage sieht nahezu jeder Vierte (24%) Stress im Privatleben als Hauptgrund für die eigenen Rückenschmerzen1. 32% fühlen sich aufgrund der Rückenprobleme in der eigenen Partnerschaft eigeschränkt1. „Eine funktionierende Beziehung hilft dabei, Stress abzubauen und sich wohl zu fühlen. Wenn Rückenschmerzen Einfluss auf diesen wichtigen Teil des Lebens nehmen, sollte man unbedingt dringend etwas dagegen tun“, rät OA Dr. Patrick Mader. „Zu einer glücklichen Partnerschaft gehört ein intaktes Sexualleben, das selbstverständlich auch mit Rückenproblemen möglich ist. Hier rate ich dazu, die Aktivitäten der körperlichen Verfassung anzupassen und auf den eigenen Körper zu hören. Der sagt einem schon, was gut tut und was eben nicht.“

Rückenschmerzen von vornherein verhindern oder zumindest lindern

78 % der Österreicher wissen laut der Umfrage im Auftrag von ABC1, dass rückenstärkende Gymnastik die beste Möglichkeit zur Vermeidung von Rückenschmerzen ist. Dennoch fehlt bei mehr als der Hälfte der Befragten (55 %) die Motivation dazu, ein gutes Drittel (32 %) nimmt regelmäßig Schmerzmittel ein, um voll leistungsfähig zu sein. „Rückenschmerzen gehen oft auf Fehlhaltungen und einseitige Belastung am Arbeitsplatz zurück, die Verspannungen in der Nacken- und Rückenmuskulatur hervorrufen. Nur wer sich ausreichend bewegt, kann der Entstehung von Rückenschmerzen vorbeugen“, erklärt OA Dr. Mader. Grundsätzlich gut geeignet sind Ausdauersportarten, die die Rücken- und Bauchmuskulatur gleichmäßig beanspruchen: „Ich empfehle Wandern, Nordic Walking, Schwimmen, Radfahren, Dehnungs- und Kräftigungsübungen oder auch Tanzen.“ Sportliche Höchstleistungen sind dabei weniger gefragt: „Entscheidend ist, dass die Bewegung regelmäßig erfolgt. Die gewählte sportliche Betätigung sollte Rückenschmerz-Patienten ein angenehmes Körpergefühl und langfristig Wohlbefinden verschaffen. Nur dann macht sie auch nach Jahren noch Spaß und man bleibt seinem guten Vorsatz, regelmäßig Sport zu treiben, auch leichter treu.“

Rasche Linderung bei Muskelkater und Rückenschmerzen

Als schnelle Hilfe bei beginnenden Rücken- und Muskelschmerzen und auch bei Muskelkater hat sich die Wärmetherapie bestens bewährt. Der Wirkstoff Capsaicin wird aus der Chilischote gewonnen und dringt tief in die betroffenen Körperstellen ein, wo er die lokale Durchblutung der Muskelpartien fördert. Capsaicin spendet Wärme, entspannt die Muskulatur und blockiert die Übertragung der Schmerzsignale. Die rasche und wirksame Linderung wurde in zahlreichen Studien bestätigt. Damit sind ABC-Wärmepflaster auch für die Reiseapotheke bestens geeignet.

1 ABC-Online-Umfrage des Österr. Gallup-Instituts unter 500 ÖsterreicherInnen, Februar 2016
2 Referenz: Spine (Phila Pa 1976). 2014 Sep 15; 39(20): 1633–1639.

Nähere Informationen:
http://www.neunkirchen.lknoe.at/

Lesen Sie auch:
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Dezember 2019
Diese Seite möchte Cookies speichern. Einverstanden Infos