Heute ist Freitag, der 17.01.2020 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Lebhafte Sommeratmosphäre in Ljubljana, Slowenien

Das abwechslungsreiche Kulturprogramm im Sommer 2014.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© B. Kladnik / Laibach - Ljubljana, Slowenien / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Lebhafte Sommeratmosphäre in Ljubljana

Anreise: Map Start Map Ende

Ljubljana, Hauptstadt Sloweniens, wartet das ganze Jahr hindurch mit zahlreichen Kulturveranstaltungen und Festivals auf. Seine Identität als erlebnisreiche, lockere und jugendliche Stadt wird besonders durch das reiche Angebot an Veranstaltungen im Sommer geprägt. Denn dann beleben zahlreiche Events und Straßenfestivals die Straßen und Plätze wie auch andere Veranstaltungsorte der Stadt. Der Sommer in Ljubljana ist lang, heiß und abwechslungsreich – und das kulturell gefärbte Angebot der Stadt spricht alle Generationen und jeden Geschmack an.
 
Sommerfestivals

© Festival Ljubljana / Miha Fras / Ljubljana Festival - Carmina Burana / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIm Juli beginnt das größte Festival des Landes – das "Festival Ljubljana". Vom 1. Juli bis 1. September 2014 treten im reichhaltigen Konzert-, Theater-, Opern- und Ballettprogramm viele renommierte Künstler auf, darunter mehrere Weltstars. Vom 2. bis 5. Juli wird das "Jazzfestival Ljubljana" mit Auftritten weltbekannter Musiker veranstaltet, das alljährlich von Freunden des Jazz aus dem In- und Ausland besucht wird. Gleichzeitig (2. bis 5. Juli) findet auch das internationale Straßentheater-Festival "Ana Desetnica" statt, auf dem aktuelle kreative Strömungen auf dem Gebiet des Straßentheaters vorgestellt werden. Der Sommer wird traditionell mit dem Festival "Nächte in Ljubljanas Altstadt" (28. bis 30. August) abgeschlossen, welches alljährlich das Geschehen in der Stadt durch Konzerte klassischer Musik im malerischen Ambiente des Altstadtkerns bereichert.

Lebhaftes Zentrum der Kreativität

© B. Jaske & S. Jersic / Kunstmark in Ljubljana / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAn Samstagen in der wärmeren Jahreszeit werden zwei Kunstmärkte veranstaltet, auf denen slowenische Künstler ihre Werke ausstellen und verkaufen. Das Festival ARTish findet jeweils am letzten Samstag des Monats auf dem Platz Gornji trg und der Art Market jeden Samstag auf der Uferstraße Breg am Fluss Ljubljanica statt.
Mit dem Anbruch des Sommers erwacht auch die "Bibliothek unter Baumkronen" wieder, die bis Ende August unter Bäumen in Ljubljanas Stadtmitte Bücher, Comics, Zeitschriften und Zeitungen verschiedener Sprachen kostenlos zum Lesen bietet.

Bis zum 25. August 2014 wird auf Ljubljanas Messegelände die große Ausstellung "Brain: The Inside Story" des American Museum of Natural History veranstaltet. Die Ausstellung bietet mit ihren zahlreichen interaktiven Präsentationen, Modellen, Denkspielen und anderen Exponaten einen faszinierenden und völlig einzigartigen Einblick in die Funktionsweise des Gehirns.
Im September folgt die Design-Biennale "BIO", die dieses Jahr ihr 50. Jubiläum feiert und zu den weltweit ältesten Biennalen zählt. BIO ist eine renommierte internationale Ausstellung von Produkten des Industriedesigns, der visuellen Kommunikation, des graphischen Corporate Designs und gestalterischer Konzepte.

© Andrej Peunik/MGML / Emona - Ljubljana / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Ljubljana feiert den 2000. Jahrestag der Errichtung Emonas

Im Mittelpunkt des Geschehens steht 2014 die Feier des 2000. Jahrestages der Errichtung der antiken Stadt Emona, der Vorgängerin Ljubljanas zu Zeiten des Römischen Reiches. Zur 2000-Jahre-Feier wird ein Event- und Erlebnisprogramm geboten, mit dem die Atmosphäre antiker römischer Zeiten wiederbelebt wird.
 
© Andrej Peunik/MGML / Emona - Ljubljana / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas "Römische Lager in Emona" am 7. Juni auf dem Kongressplatz (Kongresni trg) bildete die Einleitung zur zentralen Festveranstaltung "Ave, Emona!", die vom 22. bis 24. August 2014 auf dem Kongressplatz stattfindet. Beides Mal wird ein römisches Lager auf dem Kongressplatz aufgebaut, wo römische Soldaten Truppenmanöver abhalten, Handwerker ihre Erzeugnisse anbieten und Vestalinnen um die Gunst der Götter tanzen; außerdem gibt es einen römischen Markt mit Speisen, die nach alten Rezepten zubereitet werden. Im Rahmen des Projektes Emona 2000 werden auch spezielle Führungen durch das römische Emona geboten, bei denen die Teilnehmer in römischer Kleidung mit einem Fremdenführer und einem römischen Legionär durch die Stadt ziehen und Überreste aus den Zeiten Emonas auf Straßen und Plätzen, an Häusern und in den archäologischen Parks besichtigen.
 
Das römische Emona wird dieses Jahr auch mit zahlreichen Kunst- und archäologischen Ausstellungen in Museen, Galerien sowie im Freien vorgestellt. Im Stadtmuseum Ljubljana ist bis zum 30. Mai 2015 die Ausstellung "Emona: eine Stadt im römischen Reich" zu sehen, das Nationalmuseum Sloweniens zeigt ab dem 1. Juli eine Dauerausstellung über die Römer im Gebiet des heutigen Sloweniens unter dem Titel "Geschichten eines Berührungspunktes verschiedener Welten". Neue Funde aus Varaždinske toplice (Kroatien) sind auf der Ausstellung "Aquae Iasae" im Kultur- und Kongresszentrum Cankarjev dom bis zum 26. Oktober zu besichtigen, Foto-Impressionen von Überresten Emonas unter dem Titel "Relikte einer Stadt" sind auf der Jakopič-Promenade vom 1. Juli bis zum 1. September 2014 ausgestellt. Die Ausstellung "Spuren" in der Galerie Jakopič zeigt bis zum 3. September 2014 Fotos archäologischer Denkmäler des weltbekannten Fotografen Josef Koudelka.

Mehr Infos: www.visitljubljana.com

Ein Reisetipp von www.55plus-magazin.net.

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Jänner 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos