Heute ist Montag, der 25.06.2018 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Kranzkuchen mit Rum-Zwetschken

Ein Rezept von Josef Haslinger, Chefpatissiert Meinl am Graben, Wien.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Kranzkuchen mit Rum-Zwetschken

© STROH - The Spirit of Austria / STROH - The Spirit of Austria_Josef Haslinger Portrait / Zum Vergrößern auf das Bild klickenRezept aus "STROH - The Spirit of Austria" von Josef Haslinger, Chefpatissier Meinl am Graben in Wien

Zutaten Feiner Germteig

500 g glattes Mehl
100 g Zucker
100 g Butter
40 g frische Germ
5 g Salz
250 ml Milch
1 Ei
3 Eidotter
Vanillezucker
geriebene Zitronenschale
100 g Dörrzwetschken (in STROH 40 eingelegt)
zerlassene Butter Zimt-Kristallzucker-Mischung
TIPP: Am besten legt man die Dörrzwetschken schon mehrere Tage vorher ein, damit sie Zeit haben, sich mit dem STROH Aroma vollzusaugen. Alternativ zu den Dörrzwetschken können Sie auch Rosinen verwenden.

© STROH - The Spirit of Austria / Kranzkuchen / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Zubereitung Germteig

Es ist ratsam, dass alle Zutaten bei  Zimmertemperatur verwendet werden und dass die Milch angewärmt wird, damit sich die Germ besonders schnell entwickelt. Alle Zutaten in der Küchenmaschine zu einem glatten Teig verarbeiten und anschließend mit einem feuchten Tuch abdecken und gehen lassen. Nachdem der Teig sein Volumen vergrößert hat, kann er weiterverarbeitet werden.

Zubereitung Kranzkuchen mit Rum-Zwetschken

Während der Germteig das erste Mal geht, die Dörrzwetschken in kleine Stücke schneiden. Die Kranzform mit zerlassener Butter bepinseln und anschließend mit dem Zimtzucker ausstreuen. (Beim Backen verwandelt sich der Zucker in einen geschmackvollen Karamell.)

Den aufgegangenen Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche in drei 7 mm dicke Rechtecke ausrollen. Jeweils mit zerlassener Butter bestreichen und mit etwas Zimtzucker bestreuen. Die marinierten Dörrzwetschken gleichmäßig darauf verteilen und die Teigstücke einrollen. Die Rollen flechten und in die Kranzform legen; dabei sicherstellen, dass sich die Enden berühren und kein Spalt dazwischen entsteht. Den Kranz ein weiteres Mal 40 bis 45 Minuten gehen lassen. Danach die Oberseite mit zerlassener Butter bestreichen und mit Zimtzucker bestreuen. Den Kranzkuchen im Rohr bei 170 °C ca. 60 Minuten backen.

Alternativer Teig für Germ-Allergiker:

© STROH - The Spirit of Austria / Kranzkuchen mit Rum-Zwetschken / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWenn jemand Germ nicht verträgt, möchten wir Ihnen diese Variation ans Herz legen.

Zutaten

250 g Dinkelmehl
50 g Zucker
50 g Butter
7 g Weinsteinbackpulver
5 g Salz
125 ml Milch
2 Eidotter
Vanillezucker
abgeriebene Zitronenschale
Rumrosinen

Zubereitung

Alle Zutaten außer den Rumrosinen in einer Küchenmaschine zu einem Teig verarbeiten. Dann die Rumrosinen sanft einarbeiten. Eine Kastenform mit zerlassener Butter ausfetten und den Teig hineingeben. Wundern Sie sich nicht, der Teig ist im Vergleich zu einem Germteig recht klebrig. Die Oberfläche mit zerlassener Butter bepinseln und mit Zucker bestreuen.

Viel Spaß beim Nachbacken wünscht Josef Haslinger.

Nähere Informationen:
www.stroh.at
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Rindercarpaccio mit Kochvideoplay
3:36
Käsknöpfli mit Saurem Käseplay
4:59
Pljukanci / Nudelnplay
1:08
Gebratener Ziegenkäse im Rohschinkenmantel mit geschmor...play
4:29
Bärlauch-Risottoplay
4:00
Spargel richtig kochen - Basis Rezeptplay
5:28
Spargelrisotto - mit Videoplay
4:24
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2018