Heute ist Freitag, der 29.05.2020 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Kleiner, unverbindlicher Alkohol-Test

Vier einfache Fragen geben Hinweise auf eine mögliche Abhängigkeit.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Mit vier Fragen kann jeder sein Verhältnis zum Alkohol überprüfen. Sie lassen sich einfach mit ja oder nein beantworten: 
  • Hatten Sie jemals das Gefühl, dass Sie eigentlich weniger Alkohol trinken sollten?
  • Hat es Sie schon einmal geärgert, wenn andere Leute Ihr Trinkverhalten kritisierten?
  • Hatten Sie wegen Ihres Alkoholkonsums bereits Gewissensbisse?
  • Haben Sie jemals morgens nach dem Erwachen als Erstes Alkohol getrunken, um Ihre Nerven zu beruhigen, einen Kater loszuwerden oder sich den Start in den Tag zu erleichtern?
55PLUS Feuersbrunner Weintaufe 2006, frischer WeinEin einzelnes Ja habe keine Aussagekraft, heißt es im HausArzt-Patientenmagazin, das den Selbsttest jetzt veröffentlichte. Doch schon zwei Ja bedeuten, dass eine 89-prozentige Wahrscheinlichkeit für ein Alkoholproblem bestehe. Bei drei- und viermal Ja müssen alle Alarmglocken schrillen: Dann liegt die Wahrscheinlichkeit bei 99 Prozent. Professor Falk Kiefer von der Suchtklinik im Zentralinstitut für seelische Gesundheit in Mannheim ermuntert alle Betroffenene, professionelle Hilfe zu suchen. Die Aussichten, die Sucht in den Griff zu bekommen, seien besser als allgemein angenommen. Auch wenn die Rückfallquote tatsächlich hoch sei, schafften es doch viele Betroffen, vom Alkohol los zu kommen. Kiefer: „Das ist mehr, als sich bei vielen anderen chronischen Erkrankungen erreichen lässt.“

Quelle:
HausArzt-PatientenMagazin

     
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Gesundheitstipp 55PLUS
Sex und Erotik
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Mai 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos