Heute ist Dienstag, der 30.11.2021 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Kleine Tarockecke zum Großtarock Modern Wiener Art (31)

Tipps zum Großtarock Modern Wiener Art von Kurt Doleysch.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Grosstarockbuch / Zum Vergrößern auf das Bild klickenTipp der Woche:
Grosstarock

Das Vorlegen
. Die Sitzreihenfolge: Der Alleinspieler - der 1. Gegenspieler - der 2. Gegenspieler. Von der Verteilung her ist der 1. Gegenspieler der stärkere und somit der Spielführer der Gegner. Der Alleinspieler spielt Tarock und im ersten Stich geht es um den Pagat. Wie dieser Stich zu handhaben ist, ist gleich zu Beginn der Tipps der Woche nachzulesen.
Dann aber kommt der Alleinspieler wieder in den Stich und spielt abermals Tarock. Der 1. Gegenspieler übersticht, er legt also dem 2. Gegenspieler vor und zwingt ihn zum Nachlassen. Das ergibt zwei Nachteile: Erstens kommt der Alleinspieler nicht in die Mitte, er bleibt immer am Schluss, was seine Position erleichtert. Zweitens kann der Partner seine hohen Tarock nicht einsetzen und verliert sie letztlich unnötig an den eigenen Partner.
Ausserdem fehlen dem 1. Gegenspieler die hohen Tarock am Ende des Spieles, wo der 2. Gegenspieler schon Figuren schmieren könnte. So kann man eine schöne Verteilung zunichte machen.
Natürlich hat alles seine Ausnahmen. Ein angesagter Pagat ändert dann das Verhalten, wenn man nicht alle vier Farben im Blatt hat und befürchten muss, dass der Partner eine Farbe spielt, die nicht den Alleinspieler ‘anschiesst’, sondern einem selber. Dabei ist die Frage, wie man sich mit dem Partner versteht und wie gut er ist.

Tipp der Woche: XXer Rufen
Das Vorlegen. Auch bei diesem Spiel ist es oft so, dass man den Partner in die Enge treibt, so dass der nicht mehr weiß, was er tun soll. Sobald also deklariert ist, wer der Partner ist, muss man nicht vorlegen wenn er nachher sitzt, ausser man weiss schon, dass er nicht stechen kann. Sitzt nachher ein Gegenspieler, ist abzuwägen, ob sich vorlegen auszahlt, also ob es der Stich wert ist oder ob man zum Nehmen einer hohen Karte zwingen soll.

Spieltage jeden Dienstag und Donnerstag von 10.00 bis 17.00 Uhr (auch an Feiertagen) im Café Goldengel, A-1030 Wien, Erdbergstrasse 27
Sie können das Café mit der U3 erreichen: Station Rochusmarkt, Ausgang Hainburgerstraße - Wassergasse bis Ecke Erdbergstraße.

Kontakt: Hans Kunz
Telefon: +43-(0)650-796 42 02
eMail: hans.kunz1@chello.at

Lesen Sie auch:

zurück

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand November 2021
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos