Heute ist Dienstag, der 30.11.2021 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Kleine Tarockecke zum Großtarock Modern Wiener Art (25)

Tipps zum Großtarock Modern Wiener Art von Kurt Doleysch.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Grosstarockbuch / Zum Vergrößern auf das Bild klickenTipp der Woche: Grosstarock
Der Kramerboy. Mit der Analyse des Wortes wollen wir einmal Schluss machen. Es ist auch uninteressant, woher der Ausdruck stammt, was dazu richtig ist und was nicht. Auf jeden Fall ist es eine Ansage, die von 40 Punkten zum ‘Absolut’ auf 50 Punkte steigert.
Wie schon mehrmals erwähnt, kann diese Ansage nicht mit Punkte nach oben zählen eingeschätzt oder kalkuliert werden. Hier ist entscheidend, die Punkte, die als abzugeben anzusehen sind. Da ist erst einmal der Talon, der bekannt ist. Mit minus zwei sehr gut, mit drei Figuren und vielleicht einer Dame dabei sehr schlecht, ist schon eine Vorentscheidung getroffen. Nicht wenn eine solche Ablage das Blatt so bereinigt, dass nur ein bis zwei unbedeutende Stiche abzugeben sind.
Nächste Frage, der Pagat. Habe ich ihn selber, kann ich ihn einsacken oder verliere ich ihn, eventuell mit noch einem Trullstück (Mond) dazu. Zwei Tarockstiche abzugeben (ohne Trullstück) ist sicher kein Problem, das sind gerade einmal vier Punkte, daher wenn es geht die Gegenspieler am Beginn des Spieles zum Einstechen zwingen, bevor einer zum Schmieren eines Königs kommt. Denn wenn ein Gegenspieler schmieren kann, wenn der Andere noch einen Stich hat, kann es kritisch werden.

Also zählen von oben, das heisst 72 Punkte minus Punkte im Talon, minus Punkte, die von den Gegnern gemacht werden können. Immerhin brauchen die Gegner 23 Punkte zum Gewinn des Kramerboy. Wie sieht es nach dem Spiel aus. Ansage Kramerboy gewonnen ist 20 + 10 + 5 also 35 Punkte (von jedem Gegenspieler, die einen Strich schreiben). Kramerboy verloren ist 2 mal 20 Punkte an die Gegner und 15 Punkte (von jedem) für Absolut und Spiel, bleibt ein Verlust von 10 Punkten.

Für die Ansage Pansier gilt dieselbe Regel mit dem Unterschied, dass mit dem Talon auf nur 12 Verlustpunkte gerechnet werden muss. Bei Hohem Spiel kann für beide Ansagen der Talon, der auch unbekannt ist, ausser acht gelassen werden. Siehe dazu ‘DAS GROSSTAROCKBUCH’ Seite 86 und 87.

Spieltage jeden Dienstag und Donnerstag von 10.00 bis 17.00 Uhr (auch an Feiertagen) im Café Goldengel, A-1030 Wien, Erdbergstrasse 27
Sie können das Café mit der U3 erreichen: Station Rochusmarkt, Ausgang Hainburgerstraße - Wassergasse bis Ecke Erdbergstraße.

Kontakt: Hans Kunz
Telefon: +43-(0)650-796 42 02
eMail: hans.kunz1@chello.at

Lesen Sie auch:

zurück

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand November 2021
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos