Heute ist Dienstag, der 30.11.2021 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Kleine Tarockecke zum Großtarock Modern Wiener Art (17)

Tipps zum Großtarock Modern Wiener Art von Kurt Doleysch.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
GrosstarockbuchTipp der Woche:
Grosstarock

Überlegungen zum Nullvalat mit folgender Blattkonstellation:
Pik  7  -  9  -  Bube  -  Reiter         Herz  4  -  2  -  Dame
Tarock   I   -  III  -  VI  -  VII  -  XVIII  -  XX
Treff   Dame          Karo   Bube  -  Reiter
Es sind also insgesamt zwei "Hänger" und fünf störende Karten vorhanden. Dazu die Überlegungen zu den einzelnen Farben: Fest steht, dass der Erstlizitierer keine Tarock abgelegt hat. Zur Pik kann man erwarten, dass er zwei Karten abgelegt und eventuell den König behalten hat. Diese Farbe hat er verlängert, was die Ablage von zwei störenden Karten ermöglicht - bleiben noch drei. Wenn eine Herz-Karte kommt, nicht der König. der erwartungsgemäss nicht abgelegt wird. bleibt noch eine störende Karte übrig, bei zwei Herz-Karten bleibt keine. Ein Viererpaket kann nur in Karo kommen. da muss dann aber auch die 4 dabei sein, denn Herz-Karten sind dann keine dabei.
Bei der Ablage: Herz Dame  -  Tarock  XX  -  Karo  Bube  -  Karo Reiter und zwei aufgenommene aber wieder abzulegende Karten, kann der Farbentrick angewandt werden. Treff Dame spielen und wenn Treff nachkommt, den Tarock XVIIIer abputzen.
Waren Treff-Karten im Talon, ist es besser, eine Karo zu behalten und Treff Dame abzulegen. Bei Ausspielen des Tarock XVIII ist die Frage, ob die Gegner Tarock weiter spielen, wenn sie erkennen können, dass nur mehr kleine Tarock kommen. Wird das Farbenspiel begonnen, bevor man abputzen konnte, hat man fast keine Chance mehr. Ausgenommen der Erstlizitierer hat einen König behalten, in der Farbe, in der man noch eine störende Karte hat. Das Risiko ist jedenfalls grösser als beim Farbentrick.
 
Tipp der Woche: XXer Rufen
Noch einmal der Farbensolo aus der Vorhandsituation. Das Blatt eine Fünferfarbe, Sküs und Mond, drei kleine Tarock. Der Ausgang ist 14 Punkte aus der Farbe, dazu 15 Punkte aus den Tarock der Mitspieler, oder nur 13 bei ungleicher Verteilung, weil zwei Glatte dabei sind. Sküs und Mond bringen 9 plus 12 Punkte oder 7 plus 12 Punkte, das sind gesamt 50 Punkte. Ohne Mond nur 38 Punkte, geht also nicht, ausgenommen ein bis zwei Spieler müssen höhere Figuren dazu geben. Bei zwei Farben mit König, Dame und Bube bei einer Farbe dazu, mit Sküs und vier kleinen Tarock reicht es mit dem einen Tarockstich. Eine Farbe mindestens 20 Punkte, die zweite Farbe 21 Punkte und der Tarockstich 8 Punkte ergibt 49 Punkte und mehr.
 
Spieltage jeden Dienstag und Donnerstag von 10.00 bis 17.00 Uhr (auch an Feiertagen) im Café Goldengel, A-1030 Wien, Erdbergstrasse 27
Sie können das Café mit der U3 erreichen: Station Rochusmarkt, Ausgang Hainburgerstraße - Wassergasse bis Ecke Erdbergstraße.

Kontakt: Hans Kunz
Telefon: +43-(0)650-796 42 02
eMail: hans.kunz1@chello.at

Lesen Sie auch:

zurück


WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand November 2021
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos