Heute ist Dienstag, der 25.06.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Kirschenfest in Donnerskirchen, Österreich

In der Genussakademie Donnerskirchen findet am 9. Juni 2018 eine Hommage an die süßeste aller Früchte statt.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Herzkirschen_groß / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Kirschenfest in Donnerskirchen:
Eine Hommage an die süßeste aller Früchte

Im Frühjahr findet sich auf den sanften Hängen des Leithagebirges eine weiße Blütenpracht, die sich wenig in tiefrote, sinnlich-süße Früchte verwandelt. Der Kirschenbaum prägt die Landschaft zwischen Neusiedler See und Leithagebirge. Das Kirschenfest in Donnerskirchen feiert am 9. Juni 2018, ab 10:00 Uhr, die Renaissance der alten Kulturpflanze, die nun auch in die Slow Food Arche des Geschmacks aufgenommen wurde.

Vom Reichtum der Region  zum Slow Food Star - Die Kirschen am Leithaberg

Schon die Kaiserin Maria Theresia schwärmte von der Joiser Herzkrische, denn es waren einst die burgenländischen Frauen, die mit den Kirschen ihr Zubrot auf den Wiener Märkten verdienten. Doch dann geriet die tolle Frucht in Vergessenheit.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Herzkirschen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDoch auf Initiative der eigentlichen Kirschenkönigin, Rosi Strohmayer, wurde die Kirsche wieder in den Mittelpunkt gerückt. Alte Sorten wurden durch die Universität für Bodenkultur in Wien und die Arche Noah in Schiltern bestimmt und Kirsch-Sortengärten angelegt. Produkte, wie Kirschensaft, Kompott, Marmeladen, aber auch ungewöhnliche Geschmackserlebnisse wie Kirschennudeln oder Kirschenwürstel, Kirschenbrot und Kirschbrand wurden entwickelt. Die Gastronomen der Region sprangen auf den Zug auf. Das Ergebnis ist die Genussregion Leithaberger Edelkirsche, die bäuerliche Tradition und kulinarische Visionen zugleich pflegt – mit Geschmacksgarantie!

Ein Fest rund um die Kirsche

Von der frischen Kirsche bis zur regionalen Hochgenuss - mit dabei sind Vertreter der GenussRegion Zickentaler Moorochse, Kittseer Marille, Südburgenländische Weidegans, Wiesener Ananas, Käst'n und Nuss sowie die Leithaberger Edelkirsche. Der Verein Initiative Welterbe Slow Food Burgenland, die Arche Noah Schiltern und die BOKU-Wien zeigen, wie man alte Sorten retten kann.

Kirschkern-Weitspucken: „Wer schlägt den Raben“

Für Wettkämpfer unter den Kirschenliebhabern gibt es eine besondere Challenge: das Kirschkern-Weitspucken. Eine Disziplin des dörflichen Wettkampfes, bei dem es nur einen Favoriten gibt, ja, geben kann: den Raben. Ungeschlagener Kirschkern-Weitspuck-Champion. Wer also den Raben herausfordern will, kann dies am 9. Juni 2018 tun!

Alle Infos zu den Veranstaltungen, dem Kirschenzauber und zur Leithaberger Edelkirsche finden Sie auf 
www.edelkirsche.at

Ein Veranstaltungstipp von www.55PLUS-magazin.net
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2019