Heute ist Samstag, der 07.12.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Hello Salzburg zu den Top-Ausflugszielen Salzburgs

Eine Entdeckungsreise durch Stadt und Land.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Salzburg, Österreich - Hohensalzburg_Mirabellgarten / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Hello Salzburg zu den Top-Ausflugszielen Salzburg

Neben Salzburgs vielfältigem Angebot zeigen die elf Top-Auflugsziele das reiche Kultur- und Naturerbe des Landes. Entdecken Sie Logenplätze und historische Schätze in Salzburg.

Salzburg Stadt

Salzburg selbst ist lebendig, modern, aber auch geschichtsträchtig und Kultur pur. Der Dom mit dem allseits bekannten "Jedermann"-Spielplatz oder das DomQuartier mit über 2000 Exponaten auf rund 15.000 m2 erzählen die 1.300 bewegte Jahre der Stadt und ihrer Bewohner. Die vielen kleinen Geschäfte wie das des Knöpfeerzeugers oder des Hutmachers neben dem des Musikinstrumentenbauers wechseln sich mit kleinen Cafés und romantischen Gässchen ab, was den Charme dieser vielfältigen Stadt ausmacht.
 
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Salzburg, Österreich - Mirabell_Schloss / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Schloss Mirabell
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Salzburg, Österreich - Mirabell_Garten / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Festung Hohensalzburg
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Salzburg, Österreich - Mirabellgarten / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Mirabellgarten

Vom Kalvarienberg hatte ich einen herrlichen Blick auf die Stadt und ihr Wahrzeichen: die Festung Hohensalzburg. In der Sonne glitzert die Salzach und die vielen "Liebesschlösser" auf der Fußgängerbrücke über den Fluss. Vom Kalvarienberg ist es nicht weit zum Mirabellgarten, der unbedingt auf der to do-list der Sehenswürdigkeiten Salzburgs stehen soll. Nicht zu vergessen: das Mozart-Geburtshaus, nicht zu übersehen, denn hier strömen asiatische Gäste in Scharen zur Besichtigung.
 
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Salzburg, Österreich - Hohensalzburg_Stadt / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Festung Hohensalzburg
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Salzburg, Österreich - Liebesschlösser / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Liebesschlösser
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Salzburg, Österreich - Mozarthaus / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Mozarthaus

Festung Hohensalzburg

Mit einer Führung durch die Festung Hohensalzburg, die seit dem 11. Jahrhundert über der Stadt thront, tauchten wir in die spannende Geschichte der größten erhaltenen Festungsanlage Mitteleuropas ein. Im Anschluss genossen wir ein gemütliches Abendessen im Panoramarestaurant der Festung und ließen uns vom Zauber des uns zu Füßen liegenden Lichtermeers Salzburg verführen.
 
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Salzburg, Österreich - Hohensalzburg_Ausblick / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Blick von Festung Hohensalzburg
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Salzburg, Österreich - Hohensalzburg_Abend / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Festung Hohensalzburg
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Salzburg, Österreich - Hohensalzburg / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Kanonenrohr auf Festung Hohensalzburg

Haus der Natur

Eines der besonderen Hello-Salzburg Ziele sollte bei einem Besuch der Stadt an der Salzach nicht fehlen: das Haus der Natur. In dem Museum für Natur und Technik erkundeten und erforschten wir auf 7.000 m2 vom Dinosaurier über den Farbenreichtum der Unterwasserwelt bis zur Weltraumausstellung die Geheimnisse und rätselhafte Phänomene unseres Universums.
 
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Salzburg, Österreich - Haus der Natur_Dinos / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Dinosaurier im Haus der Natur
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Salzburg, Österreich - Haus der Natur_Weltall / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Weltall im Haus der Natur
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Salzburg, Österreich - Haus der Natur_Zahn / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Zahnbehandlung im Haus der Natur

Salzburger Freiluftmuseum

Das Salzburger Freiluftmuseum in Großgmain gehört zu jenen Einrichtungen, die Tradition und Brauchtum des Salzburger Landes pflegen. Auf 50 Hektar können Sie per Bummelzug oder zu Fuß die original Bauernhäuser aus den verschiedenen Salzburger Gauen besuchen. 100 Bauten vom Postgebäude bis zum Greisler/Tante Emma-Laden, von der Kirche bis zum Gasthaus warten darauf, von Groß und Klein erkundet zu werden. Zur Stärkung gibt es Spezialitäten aus Urgroßmutters Kochbuch.
 
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Grossgmain, Österreich - Freiluftmuseum / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Freiluftmuseum

 
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Grossgmain, Österreich - Freiluftmuseum_Bummelbahn / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Bummelzug

Schloss Hellbrunn

Park und Lustschloss Hellbrunn mit seinen weltberühmten Wasserspielen ist ein absolutes Muss. Im Auftrag des Fürsterzbischofs Markus Sittikus errichtete Baumeister Solari im 17. Jahrhundert das prächtige Schloss am südlichen Stadtrand Salzburgs in nur drei Jahren. Die weltweit einzigartigen Wasserspiele mit ihren geheimnisvollen Grotten, wasserbetriebenen Figurenspieler und tückischen Spritzbrunnen bezaubern und überraschen Gäste aus aller Welt.
 
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Salzburg, Österreich - Hellbrunn_Wasserspiele / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Wasserspiele
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Salzburg, Österreich - Schloss Hellbrunn / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Wasser- und Lustschloss
Hellbrunn
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Salzburg, Österreich - Hellbrunn_Ausstellung / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Dauerausstellung

Eisriesenwelt

Wasser in Form von Eis erlebt der Besucher in der Eisriesenwelt in Werfen. Nach der Fahrt mit Österreichs steilster Seilbahn wanderten wir zum Eingang der größten Eishöhle der Welt auf 1.600 Meter Seehöhe, hoch über dem Salzachtal. Völlig im Dunkeln, von einem Guide begleitet, entdeckten wir mit einer Fackel bewaffnet die einzigartige, vor 4 Millionen Jahren entstandene Eislandschaft und erfreuten uns an den wunderschön schillernden Wassergebilden tief im Gestein des Höhlensystems. Unbedingt gutes Schuhwerk und warme Kleidung vorsehen!
 
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Eisriesenwelt, Werfen - Eingang / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Eingang zur Eisriesenwelt
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Eisriesenwelt, Werfen - Fußweg / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Höhleneingang Eisriesenwelt
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Eisriesenwelt, Werfen - Innen / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Eisriesenwelt Werfen

Burg Hohenwerfen

Dank des modernen Personenaufzugs geht es flugs auf die 1.555 Meter hoch gelegene Burg Hohenwerfen aus dem 11. Jahrhundert. Gerade rechtzeitig zur Vorführung der Falkner mit den Greifvögeln im historischen Landesfalkenhof. Falken, Eulen, Geier oder Seeadler kreisen und gleiten in der Luft und werden letztendlich durch das Futter angelockt. Die Vögel nutzen die Aerodynamik, um scheinbar schwerelos durch die Lüfte zu schweben. Greifvögel ganz nahe, aber nicht zum "Anfassen". Nach der tollen Vorführung wurden wir von einem Ritterturnier überrascht, wo tollkühne Schwertkämpfer oder Bogenschützen ihr Können zeigten.
 
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Werfen, Österreich - Falknerei / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Historische Falknerei
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Werfen, Österreich - Seeadler / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Seeadler auf Burg Hohenwerfen
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Werfen, Österreich - Falken / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Falke auf Burg Hohenwerfen

Die Burg Hohenwerfen wurde von den Salzburger Erzbischöfen als Jagdsitz genutzt, doch die Verteidigungsanlage als eine der besterhaltenen Bauwerke des späten Mittelalters war auch gefürchtet für ihre Folterkammer, die wir neben der Kapelle, dem Glockenturm und dem Fürstenzimmer besichtigen konnten. Nach dem Ritteressen in der Burgschenke fühlten wir uns wie Burgfräulein und Ritter.
 
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Werfen, Österreich - Ritterspiele / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Ritterspiele
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Werfen, Salzburg - Innenhof / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Burg Hohenwerfen
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Werfen, Österreich - Burgkirche / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Burgkapelle

Großglockner Hochalpenstraße

Der höchste Berg Österreichs mit seinen 3.798 Metern zeigte sich diesmal bedeckt. Die Wolkendecke begleitete uns auf der schönsten Panoramastraße der Alpen - der Großglockner Hochalpenstraße mit seinen 48 Kehren auf 2.400 Meter Seehöhe. Ganz verschämt versteckte sich die einzigartige Gebirgswelt der Hohen Tauern und ganz besonders der Großglockner mit seinem Gletscher, die Pasterze, hinter einer Nebelwand. Die tolle Ausstellung am Ende der Hochalpenstraße über die Tier- und Pflanzenwelt des Großglockners entschädigte uns ein bisschen.

Beim Mankei-Wirt mit seinem Maxi legten wir einen Zwischenstopp ein. Das zutrauliche Murmeltier war kein bisschen scheu und schaute neugierig aus sicherer Entfernung von der Schulter auf die ungewohnte Menschenschar.
 
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Österreichische Alpen / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Alpen in Österreich
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Grossglockner, Österreich - Mankei-Wirt_Murmeltier / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Mankei-Wirt mit Murmeltier
© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Grossglockner, Österreich / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Großglockner

"hello Salzburg" ist ein Konzept, das das Land und die Stadt für Jedermann Interessantes parat hält.

Ein Reisetipp von Edith Spitzer.

Lesen & sehen Sie auch:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Sachsen - Kulturmetropole Dresdenplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Dezember 2019
Diese Seite möchte Cookies speichern. Einverstanden Infos