Heute ist Montag, der 25.06.2018 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Hansestadt Rostock und Seebad Warnemünde, Deutschland

Backsteingotik, weißer Strand und maritimes Flair in Mecklenburg-Vorpommern.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© Hansestadt Rostock / Angelika Heim / Rostock, DE - Hafen / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Hanse- und Universitätsstadt Rostock und Seebad Warnemünde

Eine 800 Jahre alte Hansestadt, lebendige Seebäder, der breiteste Sandstrand an der deutschen Ostsee und der größte deutsche Küstenwald, die Rostocker Heide - mit ihrer einzigartigen Lage vereint die Hansestadt Rostock modernes Großstadtleben, maritime Traditionen und eine grüne Umgebung.

© Hansestadt Rostock / Fotoagentur Nordlicht / Rostock-Warnemünde, DE - Luftaufnahme / Zum Vergrößern auf das Bild klickenRostock ist vom Leben am Wasser geprägt, in der Stadt begibt man sich auf die Spuren der Hanse und die Geschichte der Seefahrt. Täglich gibt es früh morgens am Alten Strom in Warnemünde fangfrischen Fisch. Früher schaukelten Fischkutter im Wind, doch dieser Tage fahren große Fähren Richtung Skandinavien und internationale Kreuzliner machen für einen Tagesaufenthalt im Seebad halt. Die lebhafte Hansestadt mit ihrem romantischen Seebad lädt ein zu zahlreichen Aktivitäten, zu kulturellen wie kulinarischen Genüssen oder einfach zum „Seele-baumeln-lassen“. Die grüne Stadt an der Ostseeküste bietet entlang des Flusses Warnow, in Parks und Gärten sowie dem Zoo Rostock mit dem DARWINEUM viel Platz zum entspannten Flanieren in der Natur.

© Hansestadt Rostock / Fotoagentur Nordlicht / Rostock, DE - Hansestadt von oben / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDas ganze Jahr über bietet die Hansestadt dem Besucher ein interessantes Programm: Am 1. Januar geht es mit der spektakulären Licht- und Lasershow „Warnemünder Turmleuchten“ los, Ende Januar lädt das „Warnemünder Wintervergnügen“ an den winterlichen Strand. Die Besucher erwarten Pferdekutschfahrten, Live-Musik und allerlei dampfende Köstlichkeiten.

Im Frühjahr erleben Sie ein traditionelles Osterfeuer am Warnemünder Strand und beim alljährlichen „Stromerwachen“ (Mai) die historische Brückendrehung. Ein weiteres Highlight sind die Internationalen Hansetage (Juni).

© Hansestadt Rostock / Angelika Heim / Rostock, DE - Stadthafen der Hansestadt / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSportlich geht es in den Sommer mit Segeln, Surfen, Kiten, Wandern oder Radeln entlang des Ostseeküstenradwegs. Wassersportfans und Schiffsliebhaber bekommen vor allem während der internationalen Regatten der Warnemünder Woche (Juli) und natürlich zur Hanse Sail (August) ein einzigartiges Schauspiel geboten.
Spiel und Spaß, auch wenn mal kein Badewetter ist, bietet außerdem der Sport- und Spielstrand AOK ACTIVE BEACH in Warnemünde. Actionreich geht es ebenfalls zu, wenn die Profis der deutschen Strandfußball-Ligen bei der Deutschen Beachsoccer-Meisterschaft (August) mit ihren Ballkünsten verzaubern. Wer es eher ruhiger mag, besucht die Kurkonzerte, den Kunsthandwerkermarkt oder begibt sich auf einen romantischen Segeltörn in den Sonnenuntergang.

© Hansestadt Rostock / Angelika Heim / Rostock, DE - Stadthafen / Zum Vergrößern auf das Bild klickenHerbst und Winter eignen sich besonders um die zahlreichen Kulturstätten und Museen in und um Rostock zu besuchen. Und wenn im November die Künstler der Hochschule für Musik und Theater Einzug in die Restaurants halten, heißt es wieder „Kultur trifft Genuss“ (Herbstausgabe in Warnemünde, Frühjahrsausgabe im April in der Rostocker Innenstadt). Die Seele baumeln lassen kann man anschließend mit einem der zahlreichen Wellnessangebote in der Region, von Kneipness, Original-Thalasso Therapie bis zum Meeralgen-Bad.

Erleben Sie Rostock und Warnemünde - Ihr Reiseziel an der Ostsee zu jeder Jahreszeit.

Weitere Informationen:
www.rostock.de

Ein Reise- & Erlebnistipp von 55PLUS-magazin.net.

Lesen Sie auch:
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Sachsen - Kulturmetropole Dresdenplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2018