Heute ist Mittwoch, der 27.10.2021 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Großtarock Modern Wiener Art - Szene der Woche (19): Jedes Spiel sollte man zweimal spielen

Szene der Woche mit Kurt Doleysch - Teil 19: Jedes Spiel sollte man zweimal spielen.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Szene der Woche (19): Jedes Spiel sollte man zweimal spielen

Tarockkarte Pagat / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDa sticht man, wo man besser nachgelassen hätte, dann wiederum sticht man zu niedrig und ein schöner Stich geht an die Gegner. Das Spiel ist damit verloren, obwohl es locker hätte gewonnen werden können.

„Ja, man sollte jedes Spiel zweimal spielen.“
Das ist schon ein Standardsatz, nur ein Gegenspieler meint „da hätten wir auch anders gespielt, aber Tarock lebt auch von kleinen Fehlern“. Der dritte Spieler meint „also wenn das totale Spiel gespielt wird, dann sitzen keine Menschen am Tisch“. Da hat er recht, denn das Interessante am Tarockspiel ist: Jeder hat seine eigene Taktik, jeder sieht sein Blatt anders an, nicht nur die Spielanlage, auch das Variieren, der eine macht’s, der andere nicht.

Versuche mit vorgefertigten Kartenpaketen, wo an drei Tischen alle Verteilung und der Talon gleich war, haben gezeigt, dass an jedem Tisch eine andere Lizitation, eine andere Spielansage und erst recht ein anderes Resultat heraus kam. Trotzdem sollte man ausser der eigenen Erfahrung schon das erprobte Grundprinzip nicht ausser acht lassen.
„Verflixt, jetzt hab’ ich schon wieder einen Blödsinn gemacht.“
„Aber ein zweites Mal spielen wir dieses Spiel wegen dir nicht.“
Sixt d`us, da hast d`us (frei übersetzt aus dem lateinischen: Siehst du, das hast du davon).

Spieltage jeden Dienstag und Donnerstag von 10.00 bis 17.00 Uhr (auch an Feiertagen) im Café Goldengel, A-1030 Wien, Erdbergstrasse 27
Sie können das Café mit der U3 erreichen: Station Rochusmarkt, Ausgang Hainburgerstraße - Wassergasse bis Ecke Erdbergstraße.

Kontakt: Hans Kunz
Telefon: +43-(0)650-796 42 02
eMail: hans.kunz1@chello.at

Lesen Sie auch:

zurück

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Großtarock Modern Wiener Art - Szene der Woche (35): Der nicht gegebene Kontra und die FolgenSpiel Tarockkarten
Szene der Woche von Kurt Doleysch - Teil 35: Der nicht gegebene Kontra und die Folgen.
Großtarock Modern Wiener Art - Szene der Woche (34): Die Unart beim TurnierTarock-Karten
Szene der Woche von Kurt Doleysch - Teil 34: Die Unart beim Turnier.
Großtarock Modern Wiener Art - Szene der Woche (33): Ist Turnierspiel anders?Tarock-Karten
Szene der Woche von Kurt Doleysch - Teil 33: Ist Turnierspiel anders? Wenn ja, warum!
Großtarock Modern Wiener Art - Szene der Woche (32): Das Renonce, der Verrat und die FolgenTarock-Karten
Szene der Woche von Kurt Doleysch - Teil 32: Das Renonce, der Verrat und die Folgen.
Großtarock Modern Wiener Art - Szene der Woche (31): Der Farbentrick beim NullvalatTarock-Karten
Szene der Woche von Kurt Doleysch - Teil 31: Der Farbentrick beim Nullvalat
Großtarock Modern Wiener Art - Szene der Woche (30): Kurze Farbe gespieltTarock-Karten
Szene der Woche von Kurt Doleysch - Teil 30: Kurze Farbe gespielt.
Großtarock Modern Wiener Art - Szene der Woche (29): Verlust der DameTarock-Karten
Szene der Woche von Kurt Doleysch - Teil 29: Verlust der Dame
Großtarock Modern Wiener Art - Szene der Woche (28): Der Lauf und das RenonceTarock-Karten
Szene der Woche von Kurt Doleysch - Teil 28: Der Lauf und das Renonce
Großtarock Modern Wiener Art - Szene der Woche (27): Viele TarockTarock-Karten
Szene der Woche von Kurt Doleysch - Teil 27: Viele Tarock - einfaches Spiel - keine Chance.
Großtarock Modern Wiener Art - Szene der Woche (26): Der UnterschiedTarock-Karten
Szene der Woche von Kurt Doleysch - Teil 26: Der Unterschied.
» Alle Einträge der Kategorie Tarockszenen »
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Oktober 2021
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos