Heute ist Dienstag, der 26.10.2021 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Gesunde Füße in 5 Schritten

Die Fußgesundheit beeinflusst unser Wohlbefinden.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Fußgesundheit

Gesunde Füße in 5 Schritten

Unsere Füße müssen Erstaunliches leisten. Sie tragen uns durch das gesamte Leben und helfen uns, den Alltag zu meistern und zu genießen. Um uns einen sicheren Gang zu verschaffen, müssen die Füße gesund und stark sein. Die Fußgesundheit beeinflusst entscheidend das gesamte Wohlbefinden. Daher ist sie ein brisantes Thema. Das kostenlose E-Book „Fußgesundheit im Alltag“ informiert darüber, wie einfache Maßnahmen das Wohlbefinden der Füße steigern können.

Gewissenhafte Pflege der Füße

Das A und O für die Fußgesundheit ist die gewissenhafte Pflege der Füße. Wohltuend sind ausgiebige Fußbäder und Fußmassagen. Sie sorgen auch für das Wohlbefinden von Körper und Geist. Ein duftendes Fußbad wirkt entspannend nach einem langen, anstrengenden Tag. Gegen verschiedene Beschwerden der Füße, wie Fuß- oder Nagelpilz, gibt es spezielle Badezusätze. Die Füße werden anschließend mit einer reichhaltigen Creme massiert. Sie macht die Füße weich und wirkt Hornhautbildung entgegen. Hornhaut kann ziemlich lästig sein, vor allem, wenn schmerzhafte Risse entstehen. Die Fußpflege sollte fester Bestandteil des Alltags sein und regelmäßig erfolgen.

Stärkung der Füße mit einfachen Übungen

Die Füße bestehen aus Knochen, Gelenken und Muskeln. Sie sind komplex aufgebaut. Die Fußmuskeln lassen sich mit leichten Übungen trainieren. So können bereits vorhandene Beschwerden gelindert werden, während Fehlstellungen entgegengewirkt wird. Das Training kann zu Hause, im Büro und sogar unterwegs erfolgen. Die verschiedenen Übungen stärken das Gleichgewicht und die Muskulatur. Als Mobilitätstraining verbessern sie die Beweglichkeit.

Die richtigen Schuhe und Socken wählen

Viele Menschen glauben, einen besseren Halt mit engen Schuhen zu haben, und kaufen ganz bewusst die Schuhe eine Nummer kleiner. Das ist nicht nur eine Qual für die Füße, sondern es kann auch eine ganze Reihe anderer Beschwerden nach sich ziehen. Da die Füße in zu kleinen Schuhen eine ungesunde Haltung einnehmen, kommt es zu einer dauerhaften Fehlstellung. Die Schuhe sollten in der Größe, aber auch in der Breite individuell an die Form der Füße angepasst werden. Eine Beratung vom Fachverkäufer hilft bei der Wahl der richtigen Schuhe. Bei den Socken ist atmungsaktives Material wichtig. So wird das Schwitzen der Füße und die damit verbundene Keimbildung verhindert. Die Socken dürfen auf keinen Fall einschneiden.

Abwechslung für die Füße

Oft müssen die Füße Tage oder sogar Wochen in denselben Schuhen verbringen. Da es an Abwechslung im Bewegungsablauf fehlt, werden die vielen Muskeln nicht genug beansprucht. Das Schuhwerk sollte daher regelmäßig gewechselt werden. Wohltuend sind Barfuß-Spaziergänge. Die Muskeln der Füße werden durch den unebenen Boden aktiviert. Auch die Nervenstränge werden angeregt. Beim Barfußlaufen werden Untergrund und Umgebung anders wahrgenommen, was sich positiv auf die Seele auswirkt.

Füße unter der Bettdecke

Mit den Füßen achtsam umgehen

Eine wichtige Grundlage für das Wohlbefinden des gesamten Körpers sind gesunde und starke Füße. Die Gesundheit von Knien, Hüften und Wirbelsäule wird durch die Stellung der Füße beeinflusst. Fehlstellungen entwickeln sich langsam. Wird die Haltung der Füße nicht aktiv beobachtet und korrigiert, kommen die Fehlstellungen nach erfolgter Behandlung wieder. Um Haltungsschäden frühzeitig zu korrigieren, sind bewusstes Gehen und Stehen wichtig. Daran kann ein Blick in den Spiegel beim Vorbeigehen immer wieder erinnern.

Ein 55PLUS-Gesundheitstipp.

 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Kurbad Zdravilišče Radenci, Slowenienplay
3:02
Terme Dobrna, Slowenienplay
4:16
Thermana Laško, Slowenienplay
4:18
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Oktober 2021
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos