Heute ist Montag, der 26.10.2020 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Ernährung, Sport, Luftwäscher: Tief durchatmen im Alter

Mit zunehmendem Alter haben viele Menschen mit Atemproblemen zu kämpfen.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© pixabay.com / Senioren / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Foto © pixabay.com

Ernährung, Sport, Luftwäscher: Tief durchatmen im Alter

Mit zunehmendem Alter haben viele Menschen mit Atemproblemen zu kämpfen.
 
Kurzatmigkeit sowie Lungen- und Atemwegserkrankungen wie Asthma kommen im fortgeschrittenen Alter häufig vor. Das liegt unter anderem an einem veränderten Immunsystem, das Erreger nicht mehr so gut abwehren kann wie zu jungen Jahren. Auch hängt die Lungengesundheit direkt mit dem Lebensstil und der Ernährung zusammen. Somit kann man selbst viel für eine gesunde Lunge tun. Nützliche Tipps gibt es hier.
 
Auf die Ernährung achten

Eine gesunde Ernährung kommt nicht nur der Lunge zugute, sondern dem gesamten Körper. Mediterrane Kost, die aus vielen ungesättigten Fettsäuren besteht, ist ideal, um chronischen Erkrankungen der Atemwege vorzubeugen. Olivenöl und fette Fische wie Lachs, Makrele und Hering enthalten Omega-3-Fettsäuren, die auch Herz und Gefäße schützen. Mittelmerkost basiert auch auf frischem Obst und Gemüse, das voller Antioxidantien steckt. Diese sind notwendig, um gegen die freien Radikale anzukämpfen, die auch die Bronchien bedrohen. Rote Früchte wie Trauben, Cranberries und die europäische Wunderfrucht Dirndl haben einen sehr hohen Anteil an Vitamin C und Antioxidantien. Deshalb sollten sie unbedingt in die Ernährung miteingebunden werden.
 
Bewegung an der frischen Luft

Chronische Entzündungen der Lungen greifen die empfindlichen Strukturen des Organs an und führen unter Umständen zu bleibenden Schäden. Die Folgen sind starker Dauerhusten, Kurzatmigkeit und Schlafstörungen. Um dem entgegenzuwirken, sollte man ausreichend Bewegung in den Alltag integrieren. Das kann Atemnot verringern und das allgemeine gesundheitliche Befinden erheblich verbessern. Liegen bereits Beschwerden vor, sind schonende Aktivitäten genau das richtige, um Überanstrengung vorzubeugen. Darunter fallen zügiges Gehen oder Walking sowie Radfahren und Wassergymnastik. In vielen größeren Städten gibt es Lungensportgruppen, die sich speziell an Menschen mit Atemproblemen richten.

Gutes Raumklima schaffen

Menschen, die von Asthma geplagt sind, reagieren besonders empfindlich auf Umwelteinflüsse. Dabei zählen Schadstoffe und Feinstaub in der Luft zu den größten Feinden der Bronchien. Um die Lungengesundheit zu fördern, sollte man also unbedingt auf das Rauchen verzichten. Auch das oft unterschätzte Passivrauchen schadet der eigenen Lunge. Wohnt man an Straßen mit hohem Verkehrsaufkommen und ist womöglich auch gegen Hausstaub allergisch, ist ein gutes Raumklima umso wichtiger. Dafür eignen sich Luftbefeuchter oder Luftwäscher besonders gut. Die hygienischen und nahezu lautlosen Luftreiniger sind in vielen Ausführungen erhältlich und „waschen“ allein durch Wasser Verunreinigungen aus der Luft heraus. Mit Nasenduschen und Feuchtigkeitsgels kann man außerdem die oberen Atemwege pflegen.

Händewaschen und Grippeimpfung

Trotz starkem Immunsystem kann es gerade zur Grippezeit zu lästigen Atemwegsinfektionen kommen. Gehört man zur Risikogruppe der Menschen über 60, sind eine jährliche Grippeimpfung sowie zusätzlich eine Impfung gegen Pneumokokken eine gute Idee. Letztere muss nur alle fünf Jahre erfolgen und beugt einer Lungenentzündung vor. Um sich zusätzlich zu schützen, ist das regelmäßige Händewaschen der beste Weg, Krankheitserreger zu meiden. Wer sichergehen möchte, dass sich keine Keime auf den Handflächen befinden, sollte immer Seife benutzen, am besten Flüssigseife. Anschließend sollte man die Hände 20 bis 30 Sekunden lang unter warmem Wasser abspülen.

Ein 55PLUS-Gesundheitstipp.
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Kurbad Zdravilišče Radenci, Slowenienplay
3:02
Terme Dobrna, Slowenienplay
4:16
Thermana Laško, Slowenienplay
4:18
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Oktober 2020
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos