Heute ist Mittwoch, der 24.07.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Einkochen, Einlegen und Einfrieren

Obst und Gemüse länger haltbar machen.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Einkochen, Einlegen & Einfrieren

Herbstobst

Wer einen großen Obst- und Gemüsegarten hat, wird schon bald nach einer Möglichkeit suchen, die Ernte durch Einkochen, Einlegen oder Einfrieren für längere Zeit haltbar zu machen.

Einfrieren ist natürlich die einfachste, aber auch energieintensivste Methode der Haltbarmachung. Obst und Gemüse kann man auf diese Weise gemischt oder sortenrein, (Gemüse am besten geschnitten) aufbewahren. In der kalten Jahreszeit lassen sich dann gschmackige Suppen und Saucen hervorzaubern. Einkochen und Einlegen dauert zwar etwas länger als Einfrieren, ist jedoch energiesparender, da bei der Lagerung kein Strom verbraucht wird. Gemüse kann eingekocht oder in salzige bzw. süß-saure Mischungen eingelegt werden. Obst lässt sich hervorragend zu süßem Kompott, Marmeladen oder Sirup verarbeiten. Besonders für Kinder ist es ein tolles Erlebnis aus den selbstgeernteten Früchten Marmelade zu kochen.

Tipps fürs gemeinsame Marmeladekochen:

Beim Einkochen der Früchte kann sich an der Oberfläche ein Fruchtschaum bilden. Abschöpfen, denn der Schaum bringt mit seinen Bläschen Luft in das Einmachgut, was die Haltbarkeit beeinträchtigen kann!
Zitronensaft fördert das Gelieren und sollte bei säurearmen Früchten verwendet werden. Gläser nach dem Einfüllen der Marmelade umdrehen, dadurch werden der Deckel und die winzige Luftmenge, die sich noch im Glas befinden, pasteurisiert. Verwenden Sie am besten Bio-Zitronen und Bio Gelierzucker.

Marmelade ohne Zuckerzusatz für Gesundheitsbewusste und Diabetiker. Der köstliche Brotaufstrich kann auch ohne Zuckerzusatz gemacht werden. Dabei wird der Gelierzucker durch die natürlichen Verdickungsmittel Pektin oder Agar-Agar ersetzt. Wird der Zuckerzusatz reduziert, muss noch sauberer gearbeitet werden, damit keine Keime ins Glas kommen.

Köstliche Gemüsemarmeladen

Auch aus Gemüse lassen sich leckere Marmeladen zubereiten. Besonders geeignet sind Kürbis, Zucchini oder Karotten. Marmeladen können auch mit verschiedenen Gewürzen oder Kräutern verfeinert werden. Besonders gut passen Zimt, Vanille, Ingwer sowie Zitronenmelisse oder Apfelminze.

Quelle: www.umweltberatung.at

zurück

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Olivenöl aus Istrien, Kroatienplay
3:50
Richtig Grillenplay
5:05
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juli 2019