Heute ist Sonntag, der 22.05.2022 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Die Gründung einer Firma ist keine Frage des Alters

Wo man bei der Gründung eines Unternehmens sparen kann.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Druckerpatrone

Die Gründung einer Firma ist keine Frage des Alters

Hört man den Begriff Start-up, denkt man sofort an junge, dynamische Firmengründer im IT-Bereich, die zwar nicht unbedingt mehr in der Garage anfangen, aber eben doch mit viel Idealismus und wenig Hemmungen den Sprung in die Selbstständigkeit wagen. Im Trend liegen aber ältere Firmengründer, die sich erst jenseits der 50 eine eigene Existenz aufbauen. Tendenz weiter steigend. Die Ursache dafür sehen Experten im demografischen Wandel und der gestiegenen Lebenserwartung. Für die Generation 50plus ist der Ruhestand nicht unbedingt mehr erstrebenswert. Sie sind gesund und leistungsfähig und wollen noch etwas sinnvolles mit ihrem Leben anfangen.

Günstig einkaufen und unnötige Kosten vermeiden

Punkten können ältere Existenzgründer mit ihrer Lebenserfahrung, etwa wenn es um Ausgaben geht. Sie wissen, dass der Erfolg eines Unternehmens entscheidend vom günstigen Einkauf und der Vermeidung unnötiger Kosten abhängt. Ein markantes Beispiel dafür sind Druckkosten, die sich mit wenigen Maßnahmen drastisch senken lassen. Tatsächlich stellen die Druckkosten in einem Unternehmen heutzutage einen nicht unerheblichen Ausgabenposten dar. Mehr als 10.000 Euro für Drucker, Papier und Tinte im Jahr sind dabei eher die Regel als die Ausnahme. Trotz Digitalisierung zahlreicher Arbeitsprozesse werden in deutschen Unternehmen täglich noch immer viele Seiten Papier bedruckt. Wenn es um Papierverschwendung geht, sind die Deutschen sogar Europameister. Pro Tag und Mitarbeiter werden in Deutschland durchschnittlich 31 Seiten gedruckt. Am sparsamsten sind die Schweden mit gerade einmal 18 Seiten. Hier besteht also großes Einsparpotential nicht nur für ältere Unternehmensgründer.

Ältere Existenzgründer haben viele Vorteile

Junge Unternehmensgründer sind vielleicht schneller, aber ältere kennen die kürzeren Wege zum Erfolg. Ihr Vorsprung an Erfahrungen lässt sie eher den richtigen Weg einschlagen, es gibt selten Umwege, die unnötig Zeit und Geld kosten. Auch wissen sie, wie man Mitarbeiter anleitet und motiviert. Schließlich haben sie die Auswirkungen eines mangelhaften Führungsstils meist jahrzehntelang am eigenen Leib zu spüren bekommen. Außerdem steht bei älteren Existenzgründern nicht unbedingt der finanzielle Aspekt im Mittelpunkt. Firmengründer jenseits der 50 Lebensjahre verfügen in der Regel über ein finanzielles Polster, das ihnen den Start in die Selbstständigkeit enorm erleichtert. Begriffe wie Eigenkapitaldecke, Kalkulation und Finanzierung sind ihnen nicht fremd. Deshalb haben sie auch weniger Probleme bei der Finanzierung ihrer Unternehmensideen. Und sie verfügen über ein dichtes Netzwerk an Kontakten, über das Jungunternehmer zwangsläufig noch nicht verfügen können. Zu guter Letzt genießen ältere Firmengründer ein ganz anderes Vertrauen bei Mitarbeitern, Lieferanten und Kunden. Sie gelten von vornherein als seriös, kompetent und erfahren und müssen nicht erst beweisen, was sie können.

Eine Trendwende zeichnet sich ab

Ältere Unternehmensgründer haben also klar die Nase vorn, wenn es um das Gründen und Führen eines Unternehmens geht. Auch junge Start-ups könnten von diesen Vorteilen enorm profitieren, würden sie denn ältere Arbeitnehmer überhaupt einstellen. Althergebrachte Klischees vom langsamen, kränkelnden Alten aber, der ein Unternehmen eher be- als entlastet, halten sich hartnäckig. Eine Umfrage hat ergeben, dass über 70 Prozent der deutschen Unternehmen prinzipiell keine älteren Bewerber einstellen. Das ändert sich aber gerade. Mit zunehmendem Mangel an Fachkräften werden das Wissen und die Erfahrungen der Älteren wieder interessant für deutsche Unternehmen. Sie können den Fachkräftemangel zwar nicht ausgleichen, zumindest aber doch abmildern.

Ein 55PLUS-Tipp.
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Mähren in der Tschechischen Republikplay
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Mai 2022
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos