Heute ist Samstag, der 17.08.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Die eigenen vier Wände umgestalten

Wohnträume werden wahr.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© Edith Spitzer, Wien / Wohnraum2 / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Die eigenen vier Wände umgestalten

Die meisten Menschen verbringen einen großen Teil ihres Alltags innerhalb der eigenen vier Wände. Aus diesem Grund investieren Bewohner nicht gerade wenig Geld und Mühe in das Einrichten einer Wohnung. Doch ganz gleich, wie hochwertig die Möbel sein mögen und wie vorausschauend Dekoration einst gewählt wurde - irgendwann hat man sich auch am schönsten Interieur sattgesehen.

Farbliche Akzente sorgen für frischen Wind

Wer es gerne dezent mag, der sollte sich trotzdem nicht auf reine Naturfarben oder schwarze und weiße Töne festlegen - jedenfalls nicht gänzlich. Stattdessen können entweder farbliche Akzente oder interessante Texturen dem Zuhause genau den Touch verleihen, nachdem Eigentümern gerade ist. Vor allem Zierkissen, Gardinen und Wandbilder sollten regelmäßige ausgetauscht werden, um dem eigenen Auge stets etwas Neues zu bieten. Wenn die einzelnen Elemente stets zusammenpassen, wirkt das veränderte Zimmer nicht etwa bunt, sondern schlichtweg interessant und erfrischend. Gerade die Küche ist einer jener Orte, an welchen dieses Konzept besonders unkompliziert umgesetzt werden kann: Mit neuen Geschirrtüchern von ferm LIVING und farbigen Accessoires lässt sich dieser Ort neu gestalten.

Natur in die Wohnräume bringen

Wenn frische und gesunde Pflanzen in den meisten Räumen platziert werden, so profitiert hiervon nicht nur die Optik. Auch das Raumklima und damit die Gesundheit wird verbessert, wenn die eine oder andere Pflanze im eigenen Heim unterkommt. Wer sich schnell an dieser Art der Dekoration sattsieht, der hat die Möglichkeit, die Pflanzen ab und zu auszutauschen. Rankender Efeu im Topf kann zum Beispiel heute in der Küche auf einem Schrank schön aussehen und nächsten Monat den Wohnzimmertisch schmücken. In Form von frischen Blumensträußen kann die Optik in einzelnen Räumen regelmäßig verändert werden. Sofern es sich um farbenfrohe Sträuße handelt, sollten diese Farben am besten in einem anderen Element wieder aufgegriffen werden. Rote Blüten und Zierkissen in derselben Farbe geben ein harmonisches Bild ab und können variiert werden.

Diese Details machen den Unterschied

Kreative müssen nicht unbedingt eitel sein, um viele Spiegel in der Wohnung oder im Haus aufzuhängen. Stattdessen wissen wir inzwischen: Spiegel an der Wand lassen den Raum größer wirken. Wird der Spiegel zudem regelmäßig umgehängt, so verändert sich die Perspektive. Auf diese Weise lässt sich mit wenigen Handgriffen ein ganz neues Wohngefühl schaffen. Collagen aus Spiegeln in unterschiedlichen Größen machen ebenfalls einen großen Unterschied und dürfen beliebig umdrapiert werden. Auch neue Vorhänge sorgen für ein neues Wohngefühl. Der Lichteinfall hat einen großen Einfluss auf unsere Stimmung und das Gesamtbild des Raumes. Wer zwischen dunklen, schweren Stoffen und leichten, durchscheinenden Gardinen wechselt, wird schnell einen Unterschied feststellen. Es bietet sich an, mindestens zwei verschiedene Varianten unterschiedlicher Gardinen zu besitzen, die ja nach Jahreszeit ausgetauscht werden können.

Mit kleinen Schritten viel erreichen

Soll die Wohnung ein neues Flair erhalten, so müssen hierzu nicht etwa neue, teure Möbel angeschafft werden. Auch das Streichen oder das Renovieren im Allgemeinen ist nur selten notwendig. Stattdessen reicht es völlig aus, sich einige neue Accessoires zum Wohnen anzuschaffen und diese geschickt miteinander zu kombinieren. Damit es auch auf lange Sicht nicht langweilig wird, können die Details mehrmals im Jahr verändert werden.
 
Ein 55PLUS-Gestaltungstipp.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Mähren in der Tschechischen Republikplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand August 2019