Heute ist Dienstag, der 10.12.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Camping in Norwegen - Checkliste

Die richtige Ausrüstung für das Campen in Nordeuropa.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© pixabay.com / Free-Photos / Fjord in Norwegen / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Norwegen lockt mit idealen Camping-Voraussetzungen

Norwegen bietet für Camper ideale Voraussetzungen. Das weite Land mit seinen zahlreichen Fjorden ist ein Paradies für alle diejenigen, die individuell und ungezwungen reisen möchten. Zudem räumt Norwegen seinen Campern Freiheiten ein, die in vielen anderen Ländern Europas undenkbar wären. So sind Camper beispielsweise nicht an die festen Campingplätze gebunden, sondern können ihr Zelt nach Belieben aufschlagen, solange sie sich an einen bewussten Umgang mit der Natur halten.
 
Grundlage für den Campingurlaub ist das norwegische Jedermannsrecht. Hier ist verankert, dass das eigene Zelt auch außerhalb von Campingplätzen aufgeschlagen werden darf. Auch für diejenigen, die mit dem Wohnwagen nach Norwegen reisen, gibt es in dem Land ideale Bedingungen. Landesweit entstanden in den letzten Jahren viele neue Stellplätze, an denen das Wohnmobil abgestellt werden kann. Auch aus Sicht des Wetters bietet Norwegen ideale Voraussetzungen. Klimatisch wird es in großen Teilen durch den Atlantik beeinflusst.
Dadurch ist es in Norwegen zum Campen weder zu warm noch zu kalt, vorausgesetzt die richtige Ausrüstung ist dabei.

Die erste Hilfe für den Campingurlaub

Auch beim Campen in Norwegen kann etwas schiefgehen. Zudem muss in den Sommermonaten in Wäldern und auf Wiesen mit einer beachtlichen Zeckenpopulation gerechnet werden. Eine Erste-Hilfe-Ausrüstung ist daher wichtig. Dazu gehören Pflaster in verschiedenen Größen und Formen ebenso wie Verbände. Unverzichtbar ist Paracetamol, das bei Fieber und Schmerzen hilft.
 
Weiterhin sollten immer ein Mückenschutz sowie eine Zeckenkarte dabei sein. Wer mit dem Hund campt, muss eine Zeckenzange mitnehmen. Ben Wolf von Petmeister kennt die Vorteile: “Aufgrund des Fells ist eine Zeckenkarte bei Hunden eher ungeeignet. Mit einer Zeckenzange lässt sich der Parasit gezielt entfernen, ohne dem Hund Schmerzen zuzufügen.”

Nötige Kosmetikartikel für den Campingurlaub

Wichtig ist beim Campen ebenso die richtige Ausrüstung für die Körperpflege. Neben einem Duschgel wird vor allem ein gutes Shampoo gebraucht. Es gibt Shampoo, das sich in die trockenen Haare einmassieren lässt und hier noch einmal für frischen Schwung und neuen Glanz sorgt. Weiterhin werden Zahnpasta und Zahnbürste gebraucht. Auch ein gutes, schnell trocknendes Handtuch darf nicht fehlen.
 
Die richtige Bekleidung für Campingurlaub in Norwegen

Die meisten Camper begrüßt Norwegen in den Sommermonaten, also von Juni bis August. In dieser Zeit ist vorwiegend mit angenehmem Wetter zu rechnen, es kommt allerdings häufig vor, dass die Tagestemperaturen unter 20 Grad Celsius bleiben. 25 oder gar 30 Grad Celsius sind die absolute Ausnahme. Beim Gepäck muss daher sowohl auf einen langen Pullover als auch auf eine dünne Jacke geachtet werden. Wichtig ist außerdem eine gute Trekkinghose. Sie besteht aus einem derberen Stoff, wodurch sie einen guten Mückenschutz bietet, scheuert im Gegensatz zu einer Jeans aber nicht.
 
Weiterhin sollte wenigstens ein Komplettsatz Unterwäsche in der Tasche landen. Dazu gehören auch für den Erwachsenen Unterhose und Hemd. Eine Softshelljacke als praktischer Allrounder bietet sich ebenso an wie die Regenjacke. Leichte Regenjacken brauchen nicht viel Platz und können wie eine dünne Regenhose im Rucksack verstaut werden.
 
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Dezember 2019
Diese Seite möchte Cookies speichern. Einverstanden Infos