Heute ist Donnerstag, der 20.06.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Buchbesprechung: Drei Reisegeschichten der skurrilen Art

Die Geschichte eines Botanikers, Urlaubsg`schichten und Reisesachen sowie der Roman eines 100jährigen sind drei Reisegeschichten der etwas anderen Art.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© Edith Köchl, Wien 2019 / Cover Reise-Geschichten / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Buchbesprechung: Drei Reisegeschichten der skurrilen Art

Die Geschichte eines Botanikers, Urlaubsg`schichten und Reisesachen sowie der Roman eines 100jährigen sind drei Reisegeschichten der etwas anderen Art.

Verena Stauffer: ORCHIS

Die Reisen und ihre Folgen des Botanikers Anselm, einem leidenschaftlichen Orchideenforscher.
Mitte des 19. Jahrhunderts begibt er sich auf eine Expedition nach Madagaskar. Dort findet er nicht nur die schönste Orchidee der Welt, sondern auch Erfüllung, die aber nur von kurzer Dauer ist. Auf dem Schiff zurück in die Heimat verrückt sich etwas in Anselm: aus seiner Schulter wächst eine Orchidee. Zu Hause angekommen, bringen ihn seine Eltern in eine Nervenheilanstalt, wo er sich bald wieder erholt. Seiner wissenschaftlichen Laufbahn scheint nichts mehr im Wege zu stehen. Doch die Zeit arbeitet gegen ihn: Die wissenschaftlichen Neuerungen durch Darwin stellen seine Theorien auf den Kopf. Und seine überstürzte Reise nach China bringt Ungeahntes zutage. „Eines Tages, so erzählte er später, begannen die Orchideen sich zu bewegen, irgendwann legten sie ihre Blätter auf seinen Kopf, hielten ihn und legten ihre Blütenhäupter daneben...“.

Verena Stauffer beweist in ihrem Debütroman ein besonderes Gespür für die Empfindungen ihrer Figuren. Sie lässt uns teilhaben an einer höchst sinnlichen Reise in den fernen Osten und führt uns weiter in das Innerste und die Abgründe der menschlichen Psyche.

Die Autorin
Verena Stauffer
, 1978 in Oberösterreich geboren. Lebt in Wien. Studium der Philosophie an der Universität Wien. Sie erhielt den Rotahorn Literaturpreis sowie das Projektstipendium des BKA. Veröffentlichungen von Lyrik und Prosa in zahlreichen Zeitschriften und Anthologien (Manuskripte, Die Presse am Sonntag, Lichtungen, u.a.). 2014 ist ihr Lyrikdebüt „Zitronen der Macht“ bei Hochroth erschienen. „Orchis“ ist ihr erster Roman. www.verenastauffer.at

© Verlag Kremayr & Scheriau / Cover ORCHIS / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Verena Stauffer
ORCHIS
 
Roman
Verlag Kremayr & Scheriau
256 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
Preis: € 22,90

Auch als E-Book erhältlich





Joesi Prokopetz / Fritz Schindlecker: Urlaubsg`schichten und Reisesachen

"Fährt ein weißes Schiff nach Hongkong, hab ich Sehnsucht nach der Ferne. Aber dann in weiter Ferne hab ich Sehnsucht nach zuhaus." Schon sehr früh wussten die großen Poeten des deutschen Schlagers die Reiselust lyrisch zu beschreiben. Heute nehmen sich nun endlich auch die beiden erfahrenen Reiseschriftsteller Joesi Prokopetz und Fritz Schindlecker dieses seelischen Widerspruchs zwischen Heim- und Fernweh an, allerdings in wesentlich humorvollerer Art und Weise...

Und sie beantworten Fragen, die sich Touristinnen und ihre männlichen Begleiter immer wieder stellen: Soll man Balinesen nach dem Weg fragen ?
Liegt Badsch-allah-bach in Ägypten? Und vor allem: Wie verhält man sich, wenn ein Tiroler Schilehrer einen plötzlich per Sie anredet ? Alles getreu nach dem Motto des Verbandes alphabetisierter TouristInnen:  Lesen, lachen – Urlaub machen!

Die Autoren
Joesi Prokopetz
, geboren 1952 in Wien. Mit „Da Hofa“ hat er 1971 nicht nur Wolfgang Ambros, sondern auch den Austropop erfunden. Prokopetz schrieb u. a. viele legendäre Ambros-Hits sowie die Liedtexte des Alpendramas „Der Watzmann ruft“. Seit 1997 ist Joesi Prokopetz als Autor, Solokabarettist und Schauspieler tätig. 2003 wurde ihm das „Goldene Verdienstzeichen des Landes Wien“ verliehen, 2009 erhielt er den „Salzburger Stier“ sowie den Berufstitel „Professor.“ Seit 2015 ist Joesi Prokopetz Intendant der Ybbsiade, des größten Kultur und Kabarettfestivals in Niederösterreich.
Fritz Schindlecker, geboren 1953 in Tulln/NÖ, arbeitet als freier Kabarettautor, Dramatiker und Drehbuchautor. Seit 1983 Sketches, Songs, Szenen und Mikrodramen für Lukas Resetarits, Erwin Steinhauer, Dolores Schmidinger, Kurt Weinzierl u. a. Drehbuchautor der ORF-Serien „Der Sonne entgegen“ und „Die Lottosieger“, 2014 erschien der historische Roman „Jakob Mustafa“.

© Ueberreuter Verlag  / Cover Urlaubsgschichten / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Joesi Prokopetz / Fritz Schindlecker
Urlaubsg`schichten und Reisesachen

Ueberreuter Verlag 
ISBN 978-3-8000-7708-3
180 Seiten, Hardcover mit Schutzumschlag
Preis: € 19,95






Jonas Jonasson: Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten

Überraschung:  Der Hundertjährige ist zurück! Allan Karlsson reist um die Welt.: Von Bali über Nordkorea nach New York und in den Kongo... Allan Karlsson ist nach sieben Jahren wieder da! Der Hundertjährige hat genug vom Dauerurlaub auf Bali und ist begeistert, als sich ein neues Abenteuer ankündigt: Aber bei einer Ballonfahrt müssen Allan und sein Freund Julius  durch eine Verkettung von Umständen als das Gas knapp wird, im Meer notlanden. Zum Glück werden sie von einem Schiff gerettet. Pech ist jedoch, dass es noch Schlimmeres gibt, als schiffbrüchig zu sein. Denn die beiden befinden sich auf einem Kriegsschiff der nordkoreanischen Marine – mit einer geheimen Fracht an Bord. In Pjöngjang gibt Allan (hat sich selbst zum Waffenexperten ernannt) Kim Jong-un  so manchen Rat in Sachen Atombombe, merkt aber auch, dass die weltpolitische Lage gerade etwas brenzlig ist. Daher macht er überall dort halt, wo er den Mächtigen der Welt auf die Finder schauen bzw. ihnen beim Regieren helfen muss. Auch Donald Trump und Angela Merkel sind mit von der Partie. Dabei stellt Allan fest: Mal kurz die Welt zu retten ist gar nicht so einfach – aber dafür ein wunderbar burleskes Abenteuer!

Mit "Der Hundertjährige, der zurückkam um die Welt zu retten" ist Jonas Jonasson ein geniales Werk gelungen, das ebenso verrückt und hintersinnig ist wie das erste Buch vom 100jährigen.

Der Autor
Jonas Jonasson
, geboren 1961 im schwedischen Växjö, studierte in Göteborg Journalismus. Anschließend war er einige Jahre für die Zeitungen „Smålandsposten“ und „Expressen“ tätig. Später gründete er seine eigene Firma. Nach 20 Jahren in der Medienwelt stieg Jonas Jonasson aus und schrieb im Jahr 2011 mit „Der Hundertjährige, der aus dem Fenster stieg und verschwand“ seinen ersten Roman. Das Buch wurde in Schweden und danach weltweit ein Bestseller. In den darauffolgenden Jahren schrieb er mit „Die Analphabetin, die rechnen konnte“ und „Mörder Anders und seine Freunde nebst dem einen oder anderen Feind“ zwei weitere Nr. 1 Bestseller. Nun kehrt Jonas Jonasson sieben Jahre nach seinem ersten Buch zu seinem Protagonisten Allan Karlsson zurück und lässt ihn mal eben die Welt retten…

© Verlag C. Bertelsmann / Cover Der Hundertjährige / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Jonas Jonasson
Der Hundertjährige, der zurückkam, um die Welt zu retten
Roman

Verlag C. Bertelsmann
ISBN: 978-3-570-10355-5
448 Seiten, Hardcover, Pappband mit Schutzumschlag
Preis: € 20,60



Drei Buchtipps von Edith Köchl.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Mähren in der Tschechischen Republikplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2019