Heute ist Freitag, der 05.03.2021 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Buch KÄRNTEN ganz gemütlich

Anita Arneitz präsentiert die schönsten Ecken in Kärnten.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Zwischen Alpen und Adria

© Anita Arneitz / Anita Arneitz - Autorin Kärnten ganz gemütlich / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Dieser neue Band der Reihe »Lieblingsplätze zum Entdecken« widmet sich ganz Kärnten und auch der Wörthersee nimmt eine prominente Rolle ein. Mit atmosphärischen Schilderungen, wunderschönen Bildern und einem Blick fürs Außergewöhnliche verrät Anita Arneitz in ihrem Buch »Kärnten ganz gemütlich« ihre persönlichen Lieblingsplätze – eine bunte Mischung aus Natur, Kultur und Kulinarik. Die Reisejournalistin vermittelt dem Leser einen Hauch von mediterranem Lebensgefühl und geht mit ihm auf Entdeckungsreise durch ihre Heimat.

© Anita Arneitz / Belegte Brote / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIn Kärnten hat Wasser viele Gesichter: Ob als Gletscher am Großglockner oder energiereich und umschlossen von Millionen Kubikmetern Beton in der Kölnbreinsperre, ob als eisige Filmkulisse für »Der Hauch des Todes« auf dem Weißensee oder ruhig und spiegelnd am Klagenfurter Metnitzstrand. Doch nicht nur das Wasser zeigt sich vielfältig, auch Kärnten selbst ist mit seiner Lage zwischen romanischer, slawischer und germanischer Sprachfamilie ein Schmelztiegel: Kasnudl, Strankalen und Espresso ergeben eine einzigartige Mischung. Anita Arneitz entführt den Leser zu ihren Lieblingsplätzen – und zu erfrischenden Badeseen.

55PLUS-magazin hat die Autorin Anita Arneitz zum Entstehen des Buches befragt.

Wie kamst du auf die Idee zu dem Buch?

© Gmeiner Verlag GmbH / Cover Kärnten ganz gemütlich / Zum Vergrößern auf das Bild klickenIch bin gerne in der weiten Welt unterwegs, komme aber genauso gerne wieder zurück in meine Heimat. An Kärnten schätze ich vor allem den Mix aus Natur, Kultur und Kulinarik. Allerdings kennen viele den Süden Österreichs nur von großen Events, vom Baden im Sommer oder Skilaufen im Winter. Dabei hat das Land so viel mehr zu bieten! Schnell war die Idee geboren, Menschen und Orte vorzustellen, die auch in der Nebensaison einen Besuch wert sind – und dann ging es schon los mit dem Recherchieren, Schreiben und Fotografieren.
 
Warum "Kärnten ganz gemütlich" in der heutigen Zeit? Gibt es hier mehr Wohlfühlplätze als anderswo?

Ob es mehr Wohlfühlplätze gibt, weiß ich nicht. Aber auf alle Fälle gibt es eine enorme Vielfalt auf einem relativ kleinem Raum. Im Nu ist man auf der Alm und kann die Füße ins Tal strecken, durch liebliche Städte bummeln und Unikate shoppen oder irgendeinem Wasser beim Plätschern zusehen. Damit ist Kärnten ein Paradies für „Slow-Traveller“, also für jene, die gerne auf eigene Faust unterwegs sind, sich Zeit nehmen für den Moment und Freude am Genießen haben. Die Kärntner mögen keine Hektik, lieber setzen sie auf südliche Gelassenheit (lei lossn). Der Buchtitel beschreibt damit auch ein bisschen die Mentalität, gleichzeitig ist es eine Einladung, um den Blick auf die schönen Dinge des Lebens zu richten.
 
Hast du durch deine Recherche an dem Buch noch unentdeckte Plätze gefunden?

© Anita Arneitz / Anita Arneitz, Autorin / Zum Vergrößern auf das Bild klickenJa, da sind einige Geheimtipps dabei. Egelsee, Kathreinkogel oder Hemmaberg sind zum Beispiel echte Naturschätze und begeistern jene, die sich nach Kraft und Ruhe sehnen. Einige Einheimische haben mir verraten, dass sie zwar ganz in der Nähe wohnen, aber noch nie vor Ort waren. Das Buch inspiriere sie jetzt dazu, die nähere Umgebung neu zu entdecken. Das Schloss Pöckstein hingegen ist ein fast in Vergessenheit geratenes Kulturjuwel, das erst vor kurzem der Öffentlichkeit zugänglich gemacht wurde und mit seinem geheimnisvollen Geschichten begeistert.
 
Was ist dein persönlicher, ganz gemütlicher Ort in Kärnten?

Das ist eine schwierige Frage, weil es wirklich viele gibt. Aber vielleicht einen Ort für jede Jahreszeit? Im Frühjahr zieht es mich ins Kloster Wernberg, dessen warme Atmosphäre mich schon zu vielen Buchideen inspirierte. Im Sommer hüpfe ich gerne am Abend in den Keutschacher See, um eine Runde zu schwimmen und die Zehen in den Schlamm zu bohren. Im Herbst spaziere ich gerne durch den Tierpark Rosegg, auch wenn die Steinböcke gerne Parkbank oder Weg blockieren. Im Winter ziehen mich die funkelnden Lichter in der Veldener Bucht magisch an. Der kleine Christkindlmarkt zählt zu den Schönsten im Alpe-Adria-Raum.
 
Was sind deine nächsten Buchpläne?

Diese führen mich wieder in andere Bundesländer. Aktuell arbeite an einem Buch über Graz (Stadtgespräche Graz) und an zwei Büchern über Wien (Wien mit dem Rad entdecken und Der perfekte Mädelsurlaub Wien), alle Drei werden im nächsten Jahr erscheinen.

Die Autorin
© Anita Arneitz / Anita Arneitz / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAnita Arneitz, geboren 1981, wuchs in Schiefling am Wörthersee auf. Sie studierte Publizistik und Kommunikationswissenschaft an der Alpen-Adria-Universität Klagenfurt und machte eine Ausbildung zur Schreibberaterin an der Pädagogischen Hochschule Freiburg. Seit 1999 arbeitet sie als Journalistin, war sieben Jahre in einem österreichischen Zeitschriftenverlag angestellt – unter anderem als stellvertretende Chefredakteurin. Seit 2007 ist sie freie Reisejournalistin und lebt am Wörthersee.
www.anitaarneitz.at

© Gmeiner Verlag GmbH / Cover Kärnten ganz gemütlich / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAnita Arneitz
Kärnten ganz gemütlich

Gmeiner Verlag GmbH
ISBN 978-3-8392-1786-3
192 Seiten
€ 14,99 (D), EUR 15,50 (A)
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Vollmondfahrten auf der Alten Donau in WienDonauturm bei Vollmond
Auch in diesem Jahr können zum Vollmond romantische Stunden auf der Alten Donau verbracht werden.
Attraktion in Hall in TirolHall in Tirol, Österreich - Münzprägung
In detailreicher Handarbeit wurde der Wasserantrieb für die im Mittelalter damals technisch führende Walzenprägemaschine am Originalstandort in Hall in Tirol rekonstruiert.
Saisonstart im Marchfelder SchlösserreichSchloss Hof und Park, NÖ
Viele Angebote zu Geschichte, Kultur und Natur warten in Schloss Hof, Niederweiden, Eckartsau, Marchegg und Orth auf Entdeckung.
Franz Lehár - 150. Geburtstag am 30. AprilStadtpark, Wien - Lehar Denkmal_detail
Die Internationale Franz Lehár Gesellschaft und mit ihr die musikalische Welt feiert am 30. April 2020 den 150. Geburtstag des Künstlers.
Schloss Schönbrunn öffnet wieder die PfortenSchloss Schönbrunn, Wien - Fiaker
Mit 15. Mai wird das imperiale Erbe Österreichs wieder der breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht.
Sommerfestspiele in ÖsterreichGrafenegg, NÖ - Wolkenturm
Sommertheater - egal ob Komödie, Klassiker, Oper, Operette oder Musical - sind eine willkommene Abwechslung.
Die Sommerfestspiele in Österreich wurden aufgrund der Vorgaben der Bundesregierung im Zusammenhang mit der Corona-Krise teilweise ABGESAGT.
Parks & Gärten im Grenzraum Österreich und TschechienWolfpassing, NÖ - Parbus_Pfingstrose
Im nördlichen Niederösterreich und in Südmähren gilt es Parks & Gärten zu entdecken.
Die Narren übernehmen den BodenseeHänsele 2016
Fasnacht am Bodensee.
Seefestspiele Mörbisch: West Side StorySeefestspiele Mörbisch - West Side Story_Szenario
Mit dem mitreißenden Welterfolg „West Side Story“ ist 2020 einer der ganz großen Musical-Klassiker erstmals auf der Seebühne Mörbisch zu erleben - 9. Juli bis 21. August.
Aufgrund der Maßnahmen der Bundesregierung im Zusammenhang mit COVID-19 wurden die Festspiele 2020 ABGESAGT!
Jüdisches Museum, Wien: Ausstellung Hedy LamarrJüdisches Museum, Wien - Hedy_Lamarr
Eine sehenswerte Ausstellung um die Wienerin Hedwig Kiesler, besser bekannt als Hedy Lamarr.
» Alle Einträge der Kategorie Österreich »
Mähren in der Tschechischen RepublikplayKaiser Franz Joseph I. Fotoausstellung, Österreichisch...play
2:29
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand März 2021
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos