Heute ist Dienstag, der 10.12.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Berg Athos, Griechenland - ein Mythos

Die autonome Mönchsrepublik Berg Athos ist faszinierend und mystisch.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Der Mythos des Berg Athos

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Bucht von Ouranoupoli, Griechenland

Auch im 21. Jahrhundert gibt es noch eine Bastion der Männer: die autonome Mönchsrepublik Berg Athos in Griechenland. Ein Refugium, wo Frauen unerwünscht sind.

I© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Grenzstein Berg Athos, Griechenland / Zum Vergrößern auf das Bild klickendyllisch auf der Landzunge am östlichen Finger der Halbinsel Chalkidike gelegen, kamen die Pilger schon 400 v.Chr. zum Berg Athos, wo die rund 2.300 Mönche heutzutage ihre Tage mit Gebet und Arbeit verbringen, verteilt auf rund 20 Klöster und 12 Skiten (Klosterhöfe) verschiedener orthodoxer Glaubensrichtungen wie serbisch-, russisch-, bulgarisch-, rumänisch- und natürlich griechisch-orthodox.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Berg Athos - Kloster / Zum Vergrößern auf das Bild klickenHier wird der christlich-orthodoxe Glaube noch in seiner ursprünglichsten Form praktiziert, auch gilt der julianische Kalender und die byzantinische Zeiteinteilung (4 Stunden vor unserer Zeitrechnung).

Die Mönche sind Hüter unvorstellbarer Reichtümer der Christenheit in Form von Reliquien oder Schriften. So finden sich in der Bibliothek rund 3.000 Bücher und rund 2.000 Handschriften, die einmalig sind.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Berg Athos - Kloster / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Verwaltung der autonomen Mönchsrepublik Berg Athos obliegt dem Prótos, der jährlich gewählt wird. Die Mönche des heiligen Berges werden regelmäßig von einflussreichen Politikern und Geschäftsleuten finanziell unterstützt, um die teilweise recht baufälligen Gebäude zu restaurieren. Auch mit EU-Geldern werden die byzantinischen Kunstschätze renoviert. Haupteinnahmequelle des Berg Athos sind Holz, Wein, Olivenöl und Zitronen.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Einwanderungsamt Berg Athos / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNeugierig geworden? Nur männliche Pilger erhalten ein maximal viertägiges Visum für den Berg Athos, um die durch einen Stacheldraht gezogene Mönchsrepublik zu besuchen.

Nähere Informationen:
www.mountathosarea.org

Anreise: Map Start Map Ende

Ein Reisetipp von Edith Spitzer.

Lesen Sie auch:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Mähren in der Tschechischen Republikplay25 Jahre Deutsche Wiedervereinigung - Eine Erinnerungsr...play
3:45
Video: Restaurant Stellwerk auf Usedomplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Dezember 2019
Diese Seite möchte Cookies speichern. Einverstanden Infos