Heute ist Donnerstag, der 21.03.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Ausflugsziele und Naturschauplätze im Waldviertel

Sechs Waldviertel-Stationen erleben, spüren und entdecken.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© Waldviertel Tourismus_www.ishootpeople.at / Ysperklamm, NÖ / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Ausflugsziele und Naturschauplätze im Waldviertel

© Katrin Froschauer / Schloss Pöggstall - Schanzl / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNach rund drei Jahren intensiver Vorbereitung wurde die Niederösterreichische Landesausstellung im Schloss Pöggstall im Südlichen Waldviertel feierlich eröffnet. Bei der Ausstellung „Alles was Recht ist“ begeben sich die Besucherinnen und Besucher seit 1. April auf eine Reise in die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft des menschlichen Zusammenlebens und gehen insbesondere den gesellschaftlichen Spielregeln auf den Grund.

Abseits der Landesausstellung ist der Veranstaltungskalender ebenfalls dicht gedrängt: Vom Lichtermee(h)r & Klangzauber in der Ysperklamm (6.5.), der Eröffnung der ECHTdeckungsrouten in Martinsberg (5.6.), dem Annakirtag in Pöggstall (30.7.), dem Kräuterfest in Bad Traunstein (15.8.), dem Kriecherlkirtag mit ORF Radio NÖ und einem Frühschoppen in Schönbach (24.9.), bis hin zum Käsemarkt in Maria Taferl (22.10.) – diese und viele weitere regionsbezogene Feste sorgen für genussvolle, unterhaltsame und erholsame Stunden. „Im Rahmen der diesjährigen Landesausstellung lässt sich das Südliche Waldviertel wunderbar neu entdecken und erleben. Mit der Vielzahl an Kulinarik- und Themenveranstaltungen möchten wir die Gäste für eine Wiederkehr begeistern“, sagt Mag. Andreas Schwarzinger, Geschäftsführer vom Waldviertel Tourismus.
 
Waldviertel-Stationen: Kulturwanderungen, Naturschauspiele und erlebbare Geschichte

Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt. Ausgehend vom Schloss Pöggstall steht eine ganze Region bereit, Schritt für Schritt entdeckt zu werden. Zwischen Donau, Ysper- und Weitental bis hin zum Weinsberger Wald versprechen 6 Waldviertel-Stationen Tagesausflüge mit Qualitätsgarantie-

© Waldviertel Tourismus_www.ishootpeople.at / Maria Taferl, NÖ / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMaria Taferl, der zweitgrößte Wallfahrtsort Österreichs, kann mit einer Vielzahl an sehenswerten Plätzen aufwarten. Hoch über der Donau gelegen, ist die Barockkirche beliebter Treffpunkt für kulturaffine Gäste. Bei Schönwetter reicht der Blick über das Donautal bis hin zu den Voralpen. Nach Betreten der Kirche fällt einem zunächst der Hochaltar ins Auge, dicht gefolgt von dem beeindruckenden Deckengemälde, der vergoldeten Kanzel und der prunkvollen Orgel. Einen weiteren Glanzpunkt stellt die Schatzkammer dar, in der die 350 Jahre alte Geschichte zum Vorschein kommt.

Dorfleben, Kulturgenuss und reichlich Geschichte verspricht Artstetten. Das Schloss in dem geschichtsträchtigen Ort diente als Familiensitz und Sommerresidenz der kaiserlichen Familie und wurde zur letzten Ruhestätte für Thronfolger Erzherzog Franz Ferdinand. Abseits dessen machen zwei Kultur- und Genusswanderungen diese Waldviertel-Station zu einem Erlebnis. Die einzigartige Natur erlebt und genießt man am besten bei einer geführten Tour durch den Schlosspark. Für Freunde herzhafter Genüsse empfiehlt sich eine Wanderung durch Artstetten, vorbei an uralten Obstbäumen bis hin zu „Willis Bauernhof“, einem Mostheurigen, der kulinarisch alle Stückln spielt.

Die Ysperklamm – ein Naturschauspiel, das seinesgleichen sucht: Vom Weinsberger Hochplateau bahnt sich das Wasser unbeirrt seinen Weg ins Tal. Angenehm durchwandert man die kühle Klamm über kleine Aufstiegshilfen wie Steintreppen, Holzstiegen und Brücken. Bei einer geführten Wanderung erzählen Naturvermittler mit Witz und Charme alles Wissenswerte über die Wasserfälle und moosbewachsenen Granitsteine. Eine Möglichkeit, mehr über die rätselhaften Steingebilde der Region zu erfahren, stellt der Druidenweg dar. Im Einklang mit der Natur und umgeben von einem äußeren und inneren Steinkreis fühlt man sich bei dem Rundweg zurückversetzt in Keltische Zeiten.

Das Truckerhaus Gutenbrunn steht für eine spannende Reise durch die Zeit und ist Schauplatz und Ausgangspunkt der Vermittlung „Spuren – Geschichte erwandern im großen Weinsbergerwald“. Anhand von Originaldokumenten, Bildern und Zeitzeugenberichten lässt sich die Geschichte des 250 Jahre alten Hauses erleben. Bei der Geocoaching-Tour steht die Geschichte der Region im Fokus: Ausgestattet mit einer Landkarte oder einem GPS-Empfänger begibt man sich auf eine abenteuerliche Reise zu eindrucksvollen Fundstellen, die die erlebnisreiche Geschichte des Weinsberger Waldes erzählen.

Die Waldviertel-Station Bad Traunstein lockt mit expressiven Holz- und Steinskulpturen des Bildhauers und Seelsorgers Josef Elter sowie einem Heilkräuter-Schau- und Lehrgarten am Fuße des Wachsteins. Auf wanderaffine Gäste wartet der „Stein-Gigantenweg“, ein Themenwanderweg, der zu den bekannten Steinformationen Bad Traunsteins führt. Vorbei am Opferstein geht es hinauf zum Wachstein, von dem man bis zum Schneeberg blickend die Aussicht genießen kann.

Die Mohnblüte und das Waldviertel – wahrlich eine unendlich schöne Liebesgeschichte. Diese zarte Blume prägt das kulinarische Profil eines Landes. Einer Region. Eines ganzen Ortes, wie im Mohndorf Armschlag, eine der 6 Waldviertel-Stationen. Ein Ort des Genusses, in dem sich alles um diese blühende Köstlichkeit, die in Knödeln, Tatschkerln, Zelten, Strudeln und Nudeln liebevoll verarbeitet wird, dreht. Empfehlenswert ist ein appetitanregender Spaziergang im Mohngarten oder entlang des Lehrpfades, der am wahrscheinlich längsten Mohnblumenbild der Welt vorbeiführt.

Zwei ECHTdeckungsrouten
 
Wandern ist ein allseits beliebter Klassiker und die beste Methode, Land und Leuten besser kennenzulernen. Die Kombination aus faszinierenden Naturerlebnissen, Kulturgütern und kulinarischem Angebot rücken das Südliche Waldviertel verstärkt in das Zentrum des Interesses. Weite, mehrtägige Wanderrouten ergänzen sich hier mit meditativen Pilgerwegen, historischen Spurensuchen und botanischen Lehrpfaden.

Besonders die beiden ECHTdeckungsrouten „Ysper-Weitental Rundwanderweg“ und „Kremstalweg“ machen diese zertifizierte Wanderregion zu einem weitläufigen Wanderparadies. Rund 170 Kilometer führt der Ysper-Weitental Rundwanderweg vorbei an fabelhaften Aussichtspunkten tief in die Natur und bietet traumhafte Berg- und Gipfelerlebnisse. Das beruhigende Plätschern der Großen Ysper begleitet Wandergäste auf Ihrem Weg. Der 93 Kilometer lange Kremstalweg steht für eine Wanderung zwischen Hochflächen und dunkelkühlen Tälern und bietet neben der Wanderroute ein umfangreiches Nebenprogramm für kleine Verschnaufpausen. Besichtigt werden hier gerne die Gudenushöhle in Albrechtsberg, der Kräutergarten und der Wachtstein in Bad Traunstein. Beide Rundwanderwege dienen als verbindendes Element der Landesausstellungsregion.
 
Nähere Informationen:
www.waldviertel.at

Kultur- und Ausflugstipps von www.55PLUS-magazin.net

Lesen Sie auch:

 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand März 2019