Heute ist Dienstag, der 12.11.2019 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Aldiana Club Calabria im Süden Italiens

Der neue Aldiana Club Calabria lässt keine Wünsche offen.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

© Aldiana Club Calabria / AldianaClub Calabria / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Aldiana Club Calabria im Süden Italiens

An der nordöstlichen Küste der Region Kalabrien direkt am weiten Sand-/Kiesstrand liegt der neue Aldiana Club Calabria mit allem, was ein moderner Spitzenclub nur bieten kann: große Poolanlage, italienische und internationale Küche, Welldiana Spa, Sportmöglichkeiten zu Wasser und zu Lande, Kinderbetreuung, Nightclub, schöne Zimmer und ringsherum Kalabriens ungezähmte Landschaft, antike Städte und italienisches Lebensgefühl.
 
© Aldiana Club Calabria / AldianaClub Calabria, Italien - Poolanlage / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Poolanlage
© Aldiana Club Calabria / AldianaClub Calabria, Italien - Zimmer / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Zimmer
© Aldiana Club Calabria / AldianaClub Calabria, Italien - Anlage_Pool / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Hotelanlage

Herzstück des neu erbauten Juwels, das über den 140 Kilometer entfernten Zielflughafen Lamezia Terme erreichbar ist, stellt die 1.500 qm große Poolanlage mit Poolbar dar. Rund um die großzügige Wasserwelt sind neun strahlend weiße, zweistöckige Gebäude mit insgesamt 324 Zimmern, deren dezente Farbgebung und modernes Design für ein Wohlfühlambiente sorgen, angeordnet. Auch kulinarisch lässt der Aldiana Club Calabria keine Wünsche offen: Im Hauptrestaurant mit Blick auf die Poollandschaft werden Gäste mit großzügigen Buffets, Gourmettellern und Live-Cooking-Stationen verwöhnt. Eine Pizzeria sorgt mit Gerichten „della nonna“ für Gaumenfreuden der Extraklasse. Ein weiteres Highlight ist das Beach Restaurant, in dem man abends, begleitet vom sanften Rauschen der Wellen, exzellente à-la-carte-Menüs genießt. Abgerundet wird das kulinarische Angebot des neuen Aldiana Club Resorts mit einer Vinothek, bestückt mit köstlichen nationalen und internationalen Tropfen.

Süßes Nichtstun oder sportliche Abwechslung

Von der Anlage gelangt man durch ein kleines Pinienwäldchen direkt an den ca. 20 Kilometer langen, feinen Sandstrand, wo Liegen und Sonnenschirme für „il dolce far niente“ am kristallklaren Wasser des Ionischen Meeres bereitstehen. Aktivurlauber halten sich mit dem umfangreichen Sportangebot fit, das unter anderem Tennis auf sieben Plätzen, Fitness, Beachvolleyball, Bogenschießen, Wander- und Radtouren umfasst. Nicht fehlen darf ein Fitness Center, das mit den neuesten Krafttrainingsgeräten von Technogym ausgestattet ist und diverse Kurse wie Spinning Classes anbietet.
 
© Achim Thomae / AldianaClub Calabria, Italien - Strand / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Strand
© Aldiana Club Calabria / AldianaClub Calabria, Italien - Pool Balkon / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Blick vom Balkon
© Aldiana Club Calabria / AldianaClub, Italien - BeachRestaurant / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
BeachRestaurant

Das größte Welldiana Spa aller Aldiana Club Resorts

Für Kultur- und Naturinteressierte ist Kalabrien ein wahres Eldorado. Das raue, von Gebirgsketten dominierte Hinterland und das historische und architektonische Erbe der Region liefern gute Gründe, die schöne Clubanlage auch mal zu verlassen und die Umgebung bei individuellen oder geführten Ausflügen zu erkunden. Nach einem erlebnisreichen Tag sorgt dann das 4.000 qm große Welldiana Spa – das größte von allen Aldiana Club Resorts - mit zwei Saunen, Dampfbad, Hammam, Kneippbecken, einem 25 Meter langen Indoor-Pool und dem kompletten Welldiana Verwöhnprogramm für entspannte Momente.

Auch sonst bietet der Aldiana Club Calabria alles, was ein moderner Spitzenclub braucht: Kinderbetreuung im Flosse Club mit eigenem Pool und Spielplatz, Theater, Nightclub, Boutique und Aldiana All Inclusive in den Bars und Restaurants. Aldiana-Urlauber dürfen sich also auf einen besonderen Premium-Cluburlaub, gewürzt mit einer ordentlichen Prise Dolce Vita freuen.

Ausflugtipps

Ein „Must see“ ist das entzückende Bergdorf Civita im Nationalpark Pollino, eines der schönsten Dörfer in Süditalien. Beim Bummel durch die schmalen Gassen sollte man einen Blick ins Innere der Kirche „Chiesa Madre“ werfen. Lohnenswert ist eine Fahrt oder Wanderung zur Ponte del Diavolo (Teufelsbrücke), von der man einen eindrucksvollen Blick auf die senkrechten Felswände der bis zu 700 m tiefen Raganello Schlucht genießt. Wieso sie Teufelsbrücke heißt? Einer Legende nach wollten die Einwohner die Brücke über den Fluss Raganello bauen, schafften es aber nicht und  beschlossen daher, den Teufel um Hilfe zu bitten. Der sagte zu unter der Bedingung, nach der Fertigstellung die Seele desjenigen zu bekommen, der als erster über die Brücke geht. Schließlich war es soweit: Da aber keiner seine Seele dem Teufel überlassen wollte, schickten sie ein Schaf über die Brücke....ganz schön schlau!
 
© Edith Köchl, Wien / Civita, Kalabrien / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Bergdorf Civita
© Edith Köchl, Wien / Civita, Italien - Kirche Chiesa-Madre / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Kirche "Chiesa Madre"
© Edith Köchl, Wien / Kalabrien, Italien - Teufelsbrücke / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Teufelsbrücke

Nach der Tour kehren wir ins lauschige Ristorante Agorà auf der Piazza Municipio ein und lassen uns mit feinster, traditioneller kalabrischer Küche verwöhnen.

Äußerst sehenswert auch das prunkvolle „Castello Ducale“ in Corigliano Calabro

Das „Herzogs-Schloss“ befindet sich im historischen Zentrum der Stadt und ist heute ein Museum. In den prachtvollen Räumen, wie dem Speisesaal und dem Spiegelsaal im venezianischen Barockstil, finden gerne Hochzeiten, Events oder auch Kunstausstellungen statt. Die mit kostbaren originalen Möbeln eingerichteten Räume schaffen eine Atmosphäre vergangener Epochen.
 
© Edith Köchl, Wien / Castello Ducale, Kalabrien / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Castello Ducale
© Edith Köchl, Wien / Castello Ducale, Kalabrien - Terrasse / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Castello Ducale mit Terrasse
© Edith Köchl, Wien / Castello Ducale, Kalabrien - Kirche / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Kirche

Das 1073 als Militärfestung erbaute Schloss wurde im Laufe der Jahrhunderte einer Reihe von Umgestaltungen unterzogen und wechselte häufig die Besitzer. Es dauert daher schon mindestens zwei Stunden um das riesige Schloss mit den Türmen, die mit Fresken geschmückte Kapelle von Sant`Agostino und vielem mehr zu erkunden. Ein faszinierender Spaziergang durch eine rund tausendjährige Architektur- und Kunstgeschichte.
 
© Edith Köchl, Wien / Castello Ducelo, Kalabrien - Spiegelsaal / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Spiegelsaal
© Edith Köchl, Wien / Castello Ducelo, Kalabrien Esszimmer / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Esszimmer
© Edith Köchl, Wien / Kalabrien, Italien - Zitronenbaum / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
Zitronenbaum

Von der Vergangenheit zurück ins Heute in den Aldiana Club Calabria. Hier am Meeresstrand im einladenden Beach Restaurant lassen wir den Tag mit exquisiten Gaumenfreuden ausklingen

Nähere Informationen:
www.aldiana.com
Der neue Aldiana Club Calabria befindet sich rund fünf Kilometer entfernt von dem Städtchen Trebisacce und 80 Kilometer von der Provinzhauptstadt Cosenza. Der nächstgelegene Flughafen ist Lamezia Terme.

Ein Reisetipp in die einzigartige landschaftliche und geschichtliche Vielfalt Kalabriens im Süden Italiens von Edith Köchl.
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Sachsen - Kulturmetropole Dresdenplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand November 2019
Diese Seite möchte Cookies speichern. Einverstanden Infos