Heute ist Samstag, der 25.06.2022 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Adelssitze in Österreich: Familie Esterházy, Burg Forchtenstein und Schloss Lackenbach in Burgenland

Die Besitzungen - Burgen und Schlösser - der Familie Esterházy zählen zu den Attraktionen des Burgenlandes.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Die Fürsten Esterházy im Burgenland

Die zwei bedeutenden Adelsgeschlechter, die Familien Esterházy und Batthyány dominierten Jahrhunderte lang im Burgenland.

Burg Forchtenstein, Luftaufnahme

Der 1583 geborene Nikolaus Esterházy war der Begründer des Reichtums und Ansehens seiner Familie. Zu Beginn trugen die mächtige Burg Landsee und das Kastell Lackenbach zum Wohlstand bei.

Burg Forchtenstein - Kuppel / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSeine Treue zu den Habsburgern wurde mit der Herrschaft Forchtenstein und Eisenstadt belohnt, Ehrungen und Einfluss mehrten sich. Sein Nachfolger Paul Graf Esterházy (17. Jh.) förderte Architektur und die schönen Künste, er holte die besten italienischen Barock-Baumeister, die seine Schlösser prächtig ausgestalteten.

Burg Forchtenstein - Wappen über dem Eingangstor / Zum Vergrößern auf das Bild klickenPaul Esterházy unterstützte Kaiser Leopold I bei dessen Ansprüchen auf die ungarische Krone und zur Belohnung erlaubte ihm der Monarch, im Familienwappen ein goldenes „L“ (Leopold) zu führen, eine hohe Auszeichnung für die Familie.
 
Fürst Nikolaus I. ist mit dem Namen seines Kapellmeisters und Komponisten Joseph Haydn fest verbunden; aber auch mit dem „ungarischen Versailles“ Schloss Esterhaza an der heutigen ungarischen Grenze.
Burg Forchtenstein - Silbertablett / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie fast unerschöpflichen finanziellen Mitteln der Familie erlaubten auch den Nachfolgern ein prächtiges Leben, sie wurden Diplomanten und sammelten beachtliche Kunstschätze.
Heute steht Burg Forchtenstein im Burgenland stellvertretend für Esterházy-Besitzungen der Öffentlichkeit zur Besichtigung frei.

Burg Forchtenstein, Burgenland - Halali-Ausstellung: Jäger / Zum Vergrößern auf das Bild klicken Die angeschlossene Schatzkammer auf Burg Forchtenstein ist eine sehenswerte Kunst- und Wunderkammer mit der sagenhaften Silbermöbelsammlung. Von der Militärtradition der Familie zeugt eine der größten privaten Waffensammlung Europas.  

Die Burg Forchtenstein und die Ausstellung können bis 31. Oktober 2008, täglich von 10:00 bis 18:00 Uhr, besichtigt werden.

Burg Forchtenstein
A-7212 Forchtenstein, Melinda-Esterházy-Platz 1
Telefon: +43-2626-812 12
eMail: burg-forchtenstein@esterhazy.at
www.burg-forchtenstein.at


Das Museum im Renaissanceschloss Lackenbach der Familie Esterházy zeigt die Dauerausstellung „Der Natur auf der Spur“. Anschaulich werden dem Besucher die Lebensräume wie Wald, Feld, Fluss- und Seenlandschaft aus vielen Blickwinkeln vermittelt.

Das Schloss Lackenbach und die Ausstellung sind ganzjährig geöffnet und zwar Mittwoch bis Sonntag von 9:00 bis 16:00 Uhr, Juli und August bis 16:00 Uhr.

Schloss Lackenbach
A-7322 Lackenbach
Telefon: +43-2619-86 26
eMail: naturspur@esterhazy.at
www.naturspur.at

Ein Kulturtipp der 55PLUS-Kunstexpertin Helga Högl.

Lesen Sie aus der Reihe "Adelssitze in Österreich":

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Redaktion | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Juni 2022
Diese Seite speichert Cookies. Okay Infos