Heute ist Sonntag, der 22.01.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Vino Hren in Miklauzhof, Biowein aus Kärnten

Biowinzer mit neuen Rebsorten in traditionsreicher Lage in Sittersdorf, Kärnten.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Vino Hren
Weinberg 45
A-9133 Miklauzhof/Miklavcevo

Telefon: +43-4237-2456, +43-676-788 5407

Anreise: Map Start Map Ende

Öffnungszeiten: Freitag und Samstag, jeweils von 14.00 bis 18.00 Uhr oder nach Absprache

© www.55plus-magazin.net / Vino Hren - Weinberg

Hrens Erbe

Eine Erbschaft bescherte Rosa und Karl Hren im Jahr 2001 etwas mehr als einen Hektar Grund im historischen Weinberg der Gemeinde Sittersdorf. Außer dem Flurnamen Weinberg erinnerte nichts mehr an die Weinbautradition dieser Region. Seit dem 11. Jahrhundert sind Weingärten rund um den Turnersee belegt. Der Sittersdorfer Weinberg wird erstmals 1441 urkundlich erwähnt, seine Anfänge reichen aber ins 13. oder 14. Jahrhundert zurück. Die ersten Weinkeller in den Weinbergen wurden Mitte des 16. Jahrhunderts erwähnt und so könnte es sein, dass die älteste Kellergasse Österreichs nicht wie vermutet in den typischen Weinregionen rund um Wien, Niederösterreich und Burgenland sondern in Kärnten zu finden ist.

© www.55plus-magazin.net / Rosa und Karl Hren, Winzer in Kärnten / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAls Rosa und Karl Hren begannen den Weinberg wieder auf Vordermann zu bringen, zeigte ihnen so mancher Nachbar den Vogel und hielten den Wein für eine Schnapsidee. Die Hrens sind gestandene, tief mit der Natur verbundene Landwirte und betreiben eine mehr als 20 Hektar große Wirtschaft nach biologischen Richtlinien und diese haben sie auch bei der Weinproduktion fest im Auge. Der Terrassen förmig angelegte Weinberg ist die Manifestation der Antipode zur herrschenden Ideologie der Monokultur auf chemischer Basis. Im Weingarten wurden Kräuter, Gräser, Blumen und verschiedenste Nützlinge heimisch, die zum Dank für ihre Bleibe, die eindringenden Schädlinge bekämpfen und dem Weinberg sein unverwechselbares Aussehen geben.

Hren Weine

© www.55plus-magazin.net / Rosa Hren / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMit einnehmender Herzlichkeit und aufrichtigen Stolz präsentieren Rosa und Karl Hren ihre Weine, die man als Lebenswerk ihrer späten Schaffensperiode bezeichnen kann. Die Sorten Solaris, Cabernet Cortis, Bianca, Muscaris, Roesler und Rathay wurden aufgrund ihrer Schädlingsresistenz ausgepflanzt. Saubere Arbeit, viel Zeit im Weingarten sowie der Verzicht auf Spritzmittel und Kunstdünger, führen Rosa und Karl Hren als logische Erklärung für den Erfolg ihres Bioweines bei naturbewussten Genießern an.

Cantharis - Solaris
© www.55plus-magazin.net / Vino Hren - Cantharis - Solaris / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDiese Weißweinsorte ist eine Züchtung des Weinbauinstituts Freiburg. Der Name leitet sich von der Sonne ab, die der Sorte zu einer frühen Reife und hohen Zuckerleistung verhilft. Diese fruchtige Sorte hat sich in gedeiht im kärntnerischen Sittersdorf bestens und zählt zu den Prunkstücken der Hrens.

Bombus - Cabernet Cortis
Diese neu gezüchtete Rotweinsorte stammt ebenfalls aus Freiburg. Der Cabernet-Sauvignon-Charakter lässt sich bei diesem durchaus kräftigen und farbstoffreichen Wein nicht verleugnen.

Sämtliche Weine werden nach den Nützlingen im Hren-Weingarten benannt und kosten zwischen € 8,-- und € 12,-- pro Flasche.

Ein Winzertipp von Gustav Schatzmayr.

Lesen Sie auch:
zurück 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Kommentare
Kommentar schreiben

  von weintrinker am 08.06.2011 21:18
biowein aus kärnten, ein interssanter ansatz.
Antworten
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Jänner 2017