Heute ist Freitag, der 24.03.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Unbekanntes Apulien, Italien

Die Gargano-Region gilt es zu entdecken.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Unbekanntes Apulien, Italien


© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Meer mit Küste, Italien

Der Wind weht in der Kalkhochebene der Murge, die Nächte sind kalt. Der Herbst hat Einzug gehalten in der herrlichen Region Gargano. Eine Landschaft, die abwechslungsreicher nicht sein kann - von kleinen Orten, die sich an die Berge schmiegen, über Wälder bis zur Küste und zum Meer.

Pilgern in Apulien

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Meeresbuchten / Zum Vergrößern auf das Bild klickenKüste, Strand und steile Kalkfelsen kennzeichnen die weniger bekannte, aber sehenswerte Region Italiens - Apulien. Orte oder Pilgerstätte, wie das Grabmal des heilig gesprochenen Pater Pio, werden von Gläubigern aus aller Welt angezogen.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Monte Sant` Angelo, Italien / Zum Vergrößern auf das Bild klickenEin solches Städtchen, gleich einem weißen Fleck auf dem Berg, ist Monte Sant' Angelo, wo sich die Kirche von San Michele Arcangelo befindet. Das Besondere an dieser Wallfahrtsstätte ist, dass sich die Kirche in einer Grotte befindet. Es berührt einen ganz eigenartig, die heilige Messe in einem Höhlensystem zu feiern.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / San Michele, Italien / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer Legende nach soll im Jahr 492 den Hirten auf diesem Platz der Erzengel Michael erschienen sein. Doch erst 1000 n.Chr. wurde hier die Kirche des San Michele Arcangelo erbaut. San Michele ist somit eine der ältesten Pilgerorte Italiens.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Normannisches Kastell in Mont Sant` Angelo / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNeben der Felsenkirche ist die normannische Festung zu erwähnen. Im Auftrag des Bischofs von Benevento erbauten die Normannen die Festung im 9. Jahrhundert, die in späterer Zeit als Wohnsitz des Stauferkönigs Federico II übernommen wurde, der seine erste Mätresse und Mutter seines Thronfolgers, Gräfin von Turin Bianca Lancia, in das Verlies einsperren liess. Eine nachgestellte Szene verdeutlich die Gefangenschaft von Bianca ...

Vieste

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Vieste, Italien / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDer Küste entlang gelangt man nach Vieste, ein entzückendes Dörfchen mit rund 14.000 Einwohnern, das alle Klischees Italiens erfüllt: Weiße Häuser, enge Gassen, Wäsche vor den Fenstern ...

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Steinmetz Raffael, Vieste / Zum Vergrößern auf das Bild klickenHier finden sich Künstler aus aller Welt. Der Besuch des Steinmetz Raffael, der gemeinsam mit seinem Vater Carlo die Werkstatt führt, ist sehenswert und beeindruckend, wenn man ihm beim Feilen eines Steinstückes über die Schulter schaut. Außergewöhnliche Stilelemente aus der Antike bilden die Grundlage seiner Arbeiten.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Pasta in Vieste, Italien / Zum Vergrößern auf das Bild klickenAber Vieste hat noch etwas Besonderes zu bieten: Itinerant Dinner. So benennen die Viestaner das Abendessen, bei dem Kulturgeschichte und Kulinarik zusammentreffen.

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Vieste, Italien - Fisch und Chips / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMan schlendert durch die Gassen, genießt Aperitif und Fischsuppe im Ristorante Al Dragone in der Via Duomo 8, Pasti bei Padre Pio in der Corso Umberto 1, Fish & Chips in der Osteria Degli Archi in der Via Ripe 2 sowie Nachtisch im Gate 34 auf der Piazza V. Emanuele II und erfährt so nebenbei Wissenswertes über die Stadt. Ein kultur-kulinarisches Erlebnis!

Vico del Gargano

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Alte Olivenmühle, Italien / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Fahrt durch dem Gargano Nationalpark ist beeindruckend. Auf rund 700 Metern, entlang der Bergkuppe geht es mit Serpentinenstraßen von einer Kuppe zur nächsten, bis man in Vico del Gargano ankommt. Hier steht das Besuch des Ethnologischen Museums auf dem Programm. Nachdem man mehr über die Olivenölproduktion in den Anfängen erfahren hat, kann man das Produkt auch probieren. Die Region ist für sein mildes Olivenöl bekannt.

In Vico del Gargano hat man den Eindruck, dass es keine Frauen gibt - nur Männer sind auf den Straßen, Parks oder Café's zu entdecken.

Hoteltipp:

© 55PLUS Medien GmbH, Wien / Palace Hotel San Michele, Italien / Zum Vergrößern auf das Bild klickenPalace Hotel San Michele****
www.palacehotelsanmichele.it

Das 4-Sterne-Hotel liegt direkt an der Bergkuppe von Monte Sant' Angelo mit einem traumhaften Blick auf die Bucht von Manfredino.

Nähere Informationen:
www.galgargano.it

Ein Reisetipp von Edith Spitzer.

WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Video: Restaurant Stellwerk auf UsedomplayUsedom, die Sonneninsel in der Ostseeplay
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand März 2017