Heute ist Dienstag, der 28.02.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Trattoria de Toni in Grado, Italien

De Toni, feinste Fischküche auf der Piazza Duca d'Aosta.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Trattoria de Toni
Piazza Duca d`Aosta 37
I-34074 Grado, Italien

Telefon: +39-0431-80104
www.trattoriadetoni.it

Mittwoch Ruhetag. Geöffnet von Ende März bis November.

Anreise: Map Start Map Ende

55PLUS: Massimo Gaddi

Massimo und sein Lokal

© 55PLUS Medien GmbH; 2015 / Trattoria De Toni, Grado - Massimo Gaddi und sein Team / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Trattoria de Toni auf der Piazza Duca d’Aosta ist das Flaggschiff und der Fixstern dieser kulinarischen Meile der friulanischen Lagunenstadt Grado. In diesem Quadranten sind einige der besten Restaurants der Stadt zu finden. Die Trattoria De Toni wird seit rund sechzig Jahren von der Familie Gaddi erfolgreich geführt. Massimo ist der Kapitän und mit seinen Chefs Simone, Eric und Daniele und Ernesto im Saal hält er die Trattoria de Toni beständig auf höchstem Niveau. Beste Gradeser Fischküche manifestiert sich in authentischen Gerichten abseits verstiegener Kreationen und kurzlebigen Trends.
 
© 55PLUS Medien GmbH; 2015 / Grado, Friaul - Italien / Zum Vergrößern auf das Bild klickenWährend der wärmeren Jahreszeiten ist ein Platz im Gastgarten ein wahres Rundumerlebnis. Das bunte Treiben auf der Piazza, die historischen Bauwerke der Altstadt und die Brise Meeresluft sind zusätzliche und einzigartige Menübeilagen mit besonderem Charme. Massimos Trattoria de Toni ist ein spezieller Ort, den Stammgäste seit Jahrzehnten schätzen und neue Freunde begeistert.

Reisevideo Grado



Fischmenü à la de Toni

© 55PLUS Medien GmbH; 2015 / Canoce - Heuschreckenkrebse - De Toni, Grado / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Gäste der Trattoria de Toni haben Glück, denn in der Küche sind drei junge Meister am Werk, die anhand puristischer und traditioneller Rezepte vorzügliche Kompositionen auf den Teller bringen. Wir starteten das Menü mit gedämpften Canoce, die für gut fünf Minuten gegart wurden. Mit Olivenöl und Petersilie serviert. Zart und mild im Geschmack. Wohl die feinste Art Canoce © 55PLUS Medien GmbH; 2015 / Calamaretti - De Toni, Grado / Zum Vergrößern auf das Bild klickenzuzubereiten. Diese leichte Art wurde auch bei den folgenden frittierten Calamaretti beibehalten. Ein scheinbar einfaches Gericht, das aber à la de Toni zubereitet werden muss, um zur Köstlichkeit zu reifen. Nur leicht mehliert und im frischen Öl gebacken, ein Denkmal der neuen Gradeser Küche.
 
© 55PLUS Medien GmbH; 2015 / Spaghetti Vongole - De Toni, Grado / Zum Vergrößern auf das Bild klickenSehr schön auch die Spaghetti mit Vongole. Dass die Konsistenz der Pasta passt, müsste eigentlich gar nicht erwähnt werden. Die Verbindung der Einzelteile zu einem runden Geschmackserlebnis war jedoch die Kunst, die © 55PLUS Medien GmbH; 2015 / Scampi vom Grill - De Toni, Grado / Zum Vergrößern auf das Bild klickenvortrefflich gelang. Eine Scampi-Großfamilie wurde für den Hauptgang am Grill geopfert. Der rustikale Grillgeschmack in Verbindung mit dem Scampifleisch überzeugte und es war ein Vergnügen die Tiere aus den Panzern zu holen. So schmeckt Essen an der Adria.
 
© 55PLUS Medien GmbH; 2015 / De Toni, Grado - Torta di Mele / Zum Vergrößern auf das Bild klickenUnscheinbar das Äußere, aber sie hatte es in sich, die Apfeltorte von Lara Vio, die sie liebevoll Torta di Massimo nennt. Altösterreichische Traditionen kamen zutage und in diesem Fall gelang das Werk weit besser als im vermeintlichen Ursprungsland. Ein Dessert, das man sich nicht entgehen lassen darf. Für ein viergängiges Fischmenü in der Trattoria de Toni sollte man ca. € 55,-- einplanen.

Ein Lokaltipp von Gustav Schatzmayr.

Lesen Sie auch:
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Trattoria Nero di Seppia in Triest, Italienplay
2:40
Restaurant Pepenero Pepebianco in Triest, Italienplay
1:52
Trattoria Al Cercjeben in Colloredo di Prato bei Udine,...play
2:04
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Februar 2017