Logo vom 55PLUS-Magazin
Schriftgröße: 
StartseiteReisen Lokale Gesundheit Rezepte  Gesellschaft Video Web.TV
       
Heute ist Freitag, der 18.04.2014
Druckansicht öffnen

Sommerzeit ist Eiszeit

Wer es in Maßen genießt, darf ruhig regelmäßig Eis schlecken und braucht sich dabei kaum Gedanken über die Kalorien zu machen.


Eine Kugel Eis täglich ist nach Einschätzung der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) in Ordnung. Jeden Tag einen Eisbecher mit Schlagobers zu essen, wäre dagegen schon heftig. Generell sollte man im Sommer auf gesunde Ernährung achten.

Vanilleeis mit Karamell verziert

Fruchteis ist generell kalorienärmer als Milcheis. So habe eine Portion Vanilleeis mit Schokosoße und Sahne etwa 420 Kalorien, ein Becher Fruchtsorbet mit Joghurt und Obst dagegen nur rund 200.

Wer dennoch gern ins Eiscafé geht, dem rät Gahl daher: "Lieber auf Schlagobers, Krokant und Soßen verzichten und besser einen kleinen als einen großen Becher nehmen."

Bananeneis / Zum Vergrößern auf das Bild klicken Bei Fertigeispackungen aus dem Tiefkühlregal empfiehlt die Ernährungsexpertin, auf die Zutaten zu achten. Ein hoher Milchfettanteil deute auf etliche Kalorien.

Während 100 Gramm Wassereis gerade einmal 60 Kalorien enthalten und fettfrei sind, hat die gleiche Menge Sahne-Eis laut DGE 255 Kalorien und fast 22 Prozent Fett. Creme-Eis besteht mindestens zur Hälfte aus Milch und enthält 188 Kalorien sowie rund 9 Prozent Fett.

Marillen-Eisbecher / Zum Vergrößern auf das Bild klicken Eiscreme dagegen hat 160 Kalorien und 2,7 Prozent Fett. Bei einem Fruchteis sind es 132 Kalorien und 1,4 Prozent Fett. Ein Sorbetfruchteis hat zwar mit 139 etwas mehr Kalorien als andere Sorten, aber dafür nur 0,04 Prozent Fett.

Ähnliches gilt auch für Eis am Stiel: So hat ein einzeln verpacktes Schokoladeneis rund 300 Kalorien, ein fruchtig-wässriges Orangeneis dagegen nur rund 100 Kalorien.

Quelle: www.gesundesleben.at


zurück

Druckansicht öffnen
Folgende Artikel könnten Sie auch interessieren: