Heute ist Freitag, der 24.02.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Schutz vor Zecken auf Reisen in den Süden

Ab in den Süden: Vergessen Sie im Urlaub nicht auf einen ausreichenden Zeckenschutz zu achten. Das müssen Sie über den Schutz vor Zecken wissen!
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Reise in den Süden: Schutz vor Zecken

Radfahren am See, Wandern in den Bergen oder ein gemütliches Picknick auf der Wiese: Unabhängig für welches Reiseziel Sie sich in Ihrem Urlaub entscheiden, lästige Zecken kann es überall geben. Um Ihre wohlverdiente Auszeit unbeschwert genießen zu können, ist ein ausreichender Schutz vor Zecken gefragt. Wie Sie sich besonders im Süden vor den Plagegeisern schützen können? Unsere Tipps verraten es Ihnen.

Edith Spitzer / Wanderung auf der Insel Rab / Zum Vergrößern auf das Bild klicken
 

Impfung: Verlässlicher Schutz vor Zecken

Ein kleiner Piekser kann bereits ausreichen: Ein Zeckenstich (umgangssprachlich: Zeckenbiss) tut zwar nicht weh, doch besteht immer ein gesundheitliches Risiko. Dabei ist die Zecke nicht nur in Deutschland beheimatet, sondern auch in weiten Teilen Europas – ein zuverlässiger Zeckenschutz ist somit ebenfalls bei Reisen in den Süden zu bedenken.Besonders in Süddeutschland, ebenso in Österreich und in der Schweiz sind Zecken Überträger der gefährlichen Erkrankung Frühsommer-Meningoenzephalitis (FSME), die eine Gehirnhautentzündung zur Folge habe kann. Einen zuverlässigen Schutz vor dieser Viruserkrankung bietet eigentlich nur eine Impfung. Vor allem älteren Menschen wird bei Reise in eines der Risiko-Gebiete eine solche empfohlen, da deren Immunsystem schwächer ist und die Erkrankung daher besonders schwer verlaufen kann. 
Neben FSME können Zecken auch als Überträger von Borreliose fungieren. Bemerkbar macht sich die Erkrankung häufig durch Grippesymptome wie Fieber, Kopf- und Gliederschmerzen oder Abgeschlagenheit. Besonders Kinder und ältere Menschen weisen die Beschwerden schneller auf. Zum Schutz vor dieser Erkrankung ist eine Impfung jedoch bislang nicht möglich. Daher empfiehlt es sich, bei Auftreten der genannten Symptome einen Arzt aufzusuchen.
 

Saisonaler Impfschutz

Für Kurzentschlossene: Die sogenannte Schnellimmunisierung ist in der Regel innerhalb weniger Wochen mit zwei bis drei Impfungen abgeschlossen.
 

Tipps zum Schutz vor Zecken auf Fernreisen

Der Urlaub ist häufig der persönliche Höhepunkt des Jahres. Ein Schutz vor Zecken ist daher der erste Schritt, um diesen unbeschwert genießen zu können. Einige Maßnahmen können Sie auch vor Ort ergreifen. 
  • Insektenabweisende Mittel: Viele Abwehrmittel (Repellentien) gegen Zecken können auf die Kleidung aufgesprüht werden und so den Rund-um-Schutz erhöhen.
  • Körper absuchen: Nach dem Ausflug in die Natur sollten Sie Ihren Körper nach Zecken absuchen. Vergessen Sie nicht, auch in Ihren Haaren, hinter den Ohren oder in den Achselhöhlen nach den Parasiten zu suchen. Hilfreich ist zudem helle Kleidung, auf der die Parasiten besonders leicht zu erkennen sind. 
  • Lange Kleidung: Unbedeckte Haut macht es den Parasiten leicht, tragen Sie daher zum Schutz vor Zecken lange Hosen und Shirts. Denn entgegen der weitläufigen Meinung lassen sich Zecken nicht von Bäumen fallen, sondern lauern in hohen Gräsern oder Sträuchern. Bei sommerlichen Temperaturen empfehlen sich luftige Stoffe wie Leinen.
  • Geschlossenes Schuhwerk: Nicht nur für einen festen Tritt sind geschlossene Schuhe die bessere Wahl; den Parasiten wird dadurch auch das Eindringen schwerer gemacht. Doppelt schützen können Sie sich, wenn Sie die Socken über die Hosenbeine ziehen.
55PLUS Medien GmbH / Helenentalradweg - Schwechat mit Urtelstein / Zum Vergrößern auf das Bild klickenNeben der Impfung vor FSME bieten diese Maßnahmen einen recht zuverlässigen Schutz vor Zecken. So können Sie sicherstellen, dass die entspannte Urlaubsreise nicht durch stechende Parasiten gestört wird.

Ein 55PLUS-magazin Gesundheitstipp.
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Skifahrer sind oft im Blindflug unterwegsSkifahrer
Durch schlechtes Sehvermögen gefährden die Skifahrer sich selbst und andere.
Krimmler Wasserfälle in SalzburgHohe Tauern, Salzburg - Therapieplatz Krimmler Wasserfälle
Natürliches Heilmittel gegen Asthma und Allergien.
Schwindel im AlterPrim Peter Dovjak_detail
Behandlung hilft, Selbständigkeit und Lebensqualität zu wahren.
Terme Ptuj, SlowenienTerme Ptuj - Grand Hotel Primus
Die Terme Ptuj und ihr Thermalhotel, das Grand Hotel Primus, sind geprägt von der Geschichte der ältesten Stadt Sloweniens und widmen sich ganz der römischen Badekultur. Beeindruckend.
Kurbad Zdravilišče Radenci, SlowenienTerme Radenci - Minerlawasserquelle
Die Therme Radenci zählt ebenso zu den altehrwürdigen Kurbädern aus den Zeiten der k.u.k. Monarchie wie auch zu den heute weltbesten Kuranstalten für Herz- Kreislauferkrankungen.
Terme Lendava, SlowenienTerme Lendava Aussenbecken
Das grüne Paraffinwasser gegen rheumatische Beschwerden ist das Markenzeichen der Terme Lendava. Der Bograč ist ein kulinarisches Gedicht des Hauses, das Umland lieblich.
Terme 3000 - Moravske Toplice, SlowenienHotel Livada Terme 3000 Moravske Toplice, Slowenien
Das schwarze Thermomineralwasser ist das Markenzeichen der Terme 3000 in Moravske Toplice. Tolle Kulinarik und ein selektiver 18-Loch Golfplatz vervollständigen das Angebot der Sava Tourismus Gruppe.
Eislaufen auf größtem Natureisplatz MitteleuropasEislaufen auf dem NeusiedlerSee
Eisvergnügen am winterlichen Neusiedler See.
Schwer verdaulichHerzhaft Süßes
Zu viel, zu fett, zu süß oder zu schwer.
Die Thermen in Prekmurje, SlowenienTerme 3000 - Schwimmbecken Hotel Ajda
Der Nordosten Sloweniens, an den Grenzen zu Österreich, Ungarn und Kroatien, ist eine Region heißer Quellen und berühmter Kurbäder.
» Alle Einträge der Kategorie Gesundheit »
Terme Dobrna, Slowenienplay
4:16
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Februar 2017