Heute ist Dienstag, der 24.01.2017 | Mail Newsletter | Geschenk Gewinnspiel
Print

Schlumberger Kellerwelt in Wien, Österreich

Das Österreichische Traditionsunternehmen
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail

Schlumberger Kellerwelt
Heiligenstädter Straße 39
A-1190 Wien

Telefon: +43-1-368 22 59-909
www.schlumberger.at

Öffnungszeiten mit Führungen: Montag 10.00 Uhr, Donnerstag 14.00 bis 17.00 Uhr (Führung jeweils zur vollen Stunde), an Feiertagen geschlossen.

Preise: Führung € 7,50; Führung plus große Verkostung € 15,--

Anreise: Map Start Map Ende

Wein- und Sektkellerei Schlumberger, Wien / Zum Vergrößern auf das Bild klicken

Führungen durch die Schlumberger Kellerwelt

Die Schlumberger Sektkellerei ist die älteste Sektkellerei Österreichs und öffnet ihre Pforten, um Interessierten die Herstellung von Österreichs traditionsreichstem Schaumwein näher zu bringen. Bei geführten Touren gibt es die Möglichkeit, mehr über Geschichte und Entstehung des prickelnden Goldes zu erfahren. Tief verborgen unter dem Schlumberger Stammhaus in Wien Döbling erhalten die Besucher wissenswerte Informationen über die Herstellung des Sekts nach der Méthode Traditionnelle. Schlumberger führt die Gäste durch das Kellerlabyrinth und verrät ein bisschen vom Geheimnis des köstlichen Schaumweines, den man im Anschluss natürlich verkosten kann.

Robert Alwin Schlumberger - Der Gründer

Rober A. Schlumberger wurde in Stuttgart geboren und erlernte in der ältesten Champagner-Kellerei Ruinart Père et Fils die Kunst der Champagner-Erzeugung und brachte es bis zum Kellermeister, ehe er 1841 die Wienerin Sophie Kirchner heiratete und nach Österreich zog. In Bad Vöslau fand er die idealen Bedingungen für "seinen" Champagner und begann in Anlehnung an die Champagner Methode den Vöslauer Schaumwein, später bekannt als Schlumberger Champagner zu produzieren. Poysdorf, der heutige Herkunftsort des Großteils der Trauben und Grundweine von Schlumberger, liegt auf dem gleichen Breitengrad wie die Champagne.

Sektkellerei Schlumberger Wien / Zum Vergrößern auf das Bild klickenDie Erfolge des österreichischen Champagners konnten sich von Beginn an sehen lassen. So wurde der Vöslauer Schaumwein des Robert Schlumberger bei der Weltausstellung 1862 in London auf die Weinkarte der Königin Victoria gesetzt: Das prickelnde Getränk aus Österreich war hoffähig. Weitere Höhepunkte in der Geschichte waren die Erhebung des Gründers in den erblichen Adelstand als „Edler von Goldeck“ sowie die Ernennung zum K. & K. Hoflieferanten.

Kellerwelt im Schlumberger-Stammhaus

Sektkellerei Schlumberger, Wien - Keller / Zum Vergrößern auf das Bild klickenMehr als zwei Millionen Sektflaschen lagern in den Gewölben tief unter dem Schlumberger-Stammhaus in Wien Döbling in einem Kellerröhren-Labyrinth mit insgesamt 2,4 km Länge. Der tiefste Punkt im Keller befindet sich 16 Meter unter der Erde. Es gibt 31 Hauptkeller und die Temperatur beträgt konstant 11 – 13 °C und es herrscht eine Luftfeuchtigkeit konstant von rund 80 %. Teile des Kellers sind über 300 Jahre alt. Karl Ritter von Ghega, ein Freund der Familie Schlumberger und spätere Erbauer der berühmten Semmeringbahn, baute im 19. Jahrhundert den Keller zum heutigen Umfang aus.

Ein Kleinod in der Kellerwelt ist der Champagner-Brunnen, der 1873 anlässlich der Weltaustellung in Wien geschaffen wurde und jetzt in einer kleinen Grotte im Dom-Keller Ghegas sein zuhause hat.

tv-symbol Video: Schlumberger - Sektproduktion nach der Champagner Methode



Ein Genusstipp von www.55plus-magazin.net.

Lesen Sie auch: Sehen Sie auch die tv-symbol Videos aus der Reihe Schlumberger Sektwissen:
 
WhatsAppFacebookTwitterE-Mail
Hotel buchen
Booking.com
Redaktion | Partner | Impressum | Sitemap | Werbung im 55PLUS-magazin
© by 55PLUS Medien GmbH in Liqu., Wien / Stand Jänner 2017